Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Perfekte Beziehung: So findest du die perfekte Liebe!

Bleib bei mir!

Perfekte Beziehung: So findest du die perfekte Liebe!

Die Suche nach dem Traummann kann hart sein. Hat man ihn erst einmal gefunden, ist es mindestens genauso schwierig ihn dann auch zu halten. Auch wenn man schon dabei ist, ein gemeinsames Leben aufzubauen, gibt es immer noch einige Dinge, die dafür sorgen könnten, dass dein Liebster doch noch die Flucht ergreift. Manchmal sind die Probleme so arg, dass das Liebes-Aus droht und man sich mit der Frage „Wie rette ich meine Beziehung?“ konfrontiert sieht. Stehst du vielleicht selbst gerade vor eben diesem Problem? Oder brauchst du eventuell Beziehungstipps, damit es wieder besser mit deinem Schatz läuft? Wir haben ein paar Ratschläge für dich zusammengestellt, damit es gar nicht erst soweit kommt!

Was macht eine perfekte Beziehung aus?

Natürlich lässt sich diese Frage nicht komplett verallgemeinern und dennoch gibt es einige grundlegende Dinge, die in einer Beziehung gegeben sein müssen, damit sie überhaupt erst die Chance hat, perfekt zu werden. Das A und O ist auf jeden Fall die Kommunikation, denn ohne sie gelingt nichts. Es ist wichtig, dass ihr euch über eure Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse austauschen könnt — und dass der andere zuhört! Außerdem sollte Vertrauen als Basis da sein, denn kein Vertrauen, keine Beziehung. Das eine kann ohne das andere einfach nicht funktionieren. Eine Untersuchung im „Journal of Personality and Social Psychology“ hat außerdem gezeigt, dass es für die Langlebigkeit einer Beziehung viel wichtiger ist, sich über Positives auszutauschen, als das Negative immer wieder zum Thema zu machen.

Wie kann man eine perfekte Beziehung führen?

Auf diese Frage gibt es kein allgemeines Rezept und natürlich definiert auch jeder Mensch etwas anderes als „perfekt“. Trotzdem gibt es einige Punkte, die universal gesehen ziemlich nah an eine perfekte Beziehung herankommen bzw. sie aufbauen. Und die wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten.

#1 Nimm Rücksicht auf sein Ego

Die meisten Männer haben ein ziemlich großes Ego, selbst wenn sie auf den ersten Blick schüchtern wirken. Die goldene Regel für eine funktionierende Beziehung ist, dieses männliche Ego niemals zu sehr zu kritisieren. Vermeide also Vergleiche mit dem Ex, wie z.B. „Er hat viel mehr Sport gemacht“ oder „Er hat nie seine stinkenden Socken überall herumliegen lassen.“ Du willst ja auch nicht hören, dass seine Ex viel größere Brüste hatte oder vielleicht sogar besser im Bett war. Du bist mit IHM zusammen und solltest ihn so akzeptieren, wie er ist. Insgesamt solltest du verletzende Kommentare auf jeden Fall immer vermeiden. Hat er in der letzten Zeit ein bisschen zugelegt, kannst du ihm dies schonend beibringen. Stell subtile Fragen wie: „Wollen wir nicht mal gemeinsam Joggen gehen?“ Er wird den Wink schon verstehen. Zeig ihm, dass du dich über seine Geschenke freust — egal, wie brauchbar sie für dich sind. Immerhin hat er sich Gedanken gemacht und nicht kurz vor eurem Date an der Tankstelle angehalten und etwas gekauft.

#2 Lass ihm seinen Freiraum

Als Jäger und Sammler waren Männer früher oft tagelang nicht mit ihren Frauen zusammen. Diese Angewohnheit wurde bis in die Neuzeit transportiert. Wenn er mit seinen Kumpels feiern gehen will oder einfach mal einen Abend alleine sein will, lass ihn. Er wird danach umso umgänglicher sein, weil er dich natürlich auch vermisst hat und weiß, was er an dir hat. Wenn er unbedingt die Sportschau gucken will, kein Problem – er lässt dich ja auch in Ruhe, wenn du deine Lieblingsserie schauen möchtest. Vertraue ihm einfach, solange du keinen konkreten Verdacht hast. Wenn es in der Beziehung nicht mehr so gut läuft und du dich immer wieder fragst „Wie rette ich meine Beziehung?“, ist Offenheit das A und O — rede mit ihm!

#3 Jeder hat seine Privatsphäre

Jeder Mensch braucht seine Privatsphäre, und besonders das Badezimmer ist für viele ein Ort, an dem du, falls er schon drin ist, grundsätzlich nichts verloren hast. Wenn er also ins Bad geht und die Tür hinter sich zuzieht, will er wahrscheinlich alleine bleiben – das solltest du auf jeden Fall respektieren. Auch sein Kleiderschrank und natürlich sein Handy und Computer sind für dich tabu, solange du keine Erlaubnis von ihm hast. Grundsätzlich gilt: Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem anderen zu. Kurz gesagt: Wenn du ausrasten würdest, weil er deine SMS liest, dann solltest du auf keinen Fall in seinem Handy rumschnüffeln. Solltest du dies missachten, wirst du wohl früher oder später mit der Frage „Wie rette ich meine Beziehung“ konfrontiert.

#4 Gemeinsamer Humor

Für Beziehungsberater Maximilian Winkler spielt gemeinsamer Humor eine wichtige Rolle, wenn es um die perfekte Beziehung geht. Durch gemeinsamen Humor fühlt man sich verbunden und stärkt somit das Fundament der Partnerschaft. Es ist wichtig, dass dieser Aspekt nicht verloren geht und man auch nach Jahren noch miteinander — oder auch mal über sich selbst — lachen kann.

#5 Auch im Streit: Sachlich bleiben

Vielen Menschen fällt es schwer, auch bei einem emotionalen Streit sachlich zu bleiben. Oft fallen dann so Verallgemeinerungen wie „Du hörst nie zu“ oder „Du räumst nie auf“, auch wenn das gar nicht stimmt. Solche Aussagen solltest du unbedingt vermeiden und wirklich bei dem Thema bleiben, um das es geht. Außerdem solltest du dich ihm bei einem Streit nie überordnen. Selbst wenn du dich vielleicht intelligenter fühlst, solltest du ihm das nicht unter die Nase reiben. Du willst ja schließlich auch nicht hören, dass du froh sein kannst, mit ihm zusammen sein zu dürfen, oder? Auch was Kritik an der Familie angeht, sind Männer schnell eingeschnappt. Die Beziehungsprobleme anhand des Verhältnisses zur Mutter zu analysieren, ist ein typisches Hobby von Frauen, er sollte davon aber lieber nichts erfahren. Denn sonst können Streits schnell ausarten. Achtet vor allem auch darauf, dass ihr nicht wirklich „streitet“, sondern eher sachlich diskutiert.

#6 Zeig deine Liebe

In einer perfekten Beziehung redest du nicht nur davon, wie sehr du deinen Partner liebst, du zeigst es ihm auch! Damit sind nicht immer materielle Aufmerksamkeiten gemeint, sondern es geht vor allem um die kleinen und liebevollen Gesten. Höre deinem Partner aufmerksam zu oder nehme ihn einfach mal so länger in den Arm, empfiehlt Paartherapeutin Dr. des. Sharon Brehm. Das wird euch beiden guttun.

Es gibt also viele Dinge, die man besser vermeiden sollte, wenn man sich nicht allzu schnell die Frage „Wie rette ich meine Beziehung“ stellen möchte. Natürlich sollte immer aber die Liebe im Vordergrund stehen — und manchmal passt es zwischen zwei Menschen einfach nicht, auch wenn man alles richtig macht. In unserem Quiz kannst du herausfinden, welcher Liebestyp du eigentlich bist und worauf du Wert legst. Kann dein Partner diese Bedürfnisse erfüllen?

Sprachen der Liebe: Welcher Liebestyp bist du?

Bildquelle:

GettyImages/Jovanmandic

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich