Wie lange dauert Liebeskummer
Katja Gajekam 20.06.2017

Liebeskummer: Jeder, der schon einmal richtig verliebt war, kennt auch diese Kehrseite der Liebe. Wenn eine Beziehung zerbricht, hat man das Gefühl, Traurigkeit und Schmerz würden nie vergehen. Doch früher oder später geht jeder Liebeskummer vorbei – nur wie lange dauert das?

Den Liebeskummer mit einer Formel berechnen?

Es gibt verschiedene Theorien und Formeln, mit denen man angeblich die Liebeskummer-Dauer berechnen kann. Manche sagen, eine Trennung zu verarbeiten würde nochmal die halbe Länge der Beziehung brauchen, andere meinen, es würde immer gleich lange dauern, wobei auch jeder bestimmte Phasen des Liebeskummers überwinden muss.

Generell ist es natürlich Unsinn, eine feste Länge des Leidens zu bestimmten, da jeder Mensch und auch jede Beziehung anders sind. Zudem haben die unterschiedlichsten Faktoren Einfluss auf die Intensität und Dauer des Liebeskummers. Diese Punkte hat der britische Autor Garth Sundem bedacht und eine Formel erstellt, mit der man angeblich errechnen kann, wie lange der individuelle Liebeskummer dauert. So sieht die sogenannte „Ex-Formel“ aus:

Liebeskummer Dauer Formel

Mit dieser Formel sollst du die Dauer deines Liebeskummers in Monaten berechnen können.

  • M (Monate): Anzahl der Monate, die ihr zusammen wart
  • L (Liebe): Wie intensiv war deine Liebe zu deinem Partner auf einer Skala von 1 bis 10? (10 = Liebe deines Lebens)
  • Nw (Nächte pro Woche): Wie viele Nächte pro Woche habt ihr miteinander verbracht?
  • kJ (Kontakt jetzt): Wie oft habt ihr jetzt noch Kontakt, pro Woche?
  • E (Entscheidung): Wer hat die Beziehung beendet? (1 = dein Ex, 10 = du)
  • S (Selbstwertgefühl): Wie groß ist dein Selbstwertgefühl zum jetzigen Zeitpunkt? (1 = Selbsthass, 10 = die totale Selbstliebe)
  • 25: Diese Zahl soll die Formel insgesamt ausgleichen.

Okay, hier ist ein wenig Mathe gefragt: Berechne zuerst den Wert oben in der Klammer (Punktrechnung vor Strichrechnung), dann den unteren. Teile den oberen durch den unteren und du hast eine Zahl. Anschließend ziehst du die Wurzel aus dem Wert von M und multiplizierst dann dieses Ergebnis mit deinem Klammerwert = die Dauer deines Liebeskummers in Monaten!

Der Unterschied zwischen Männern und Frauen

Holzfigur Mann und Frau

Männer verdrängen ihren Liebeskummer oft und leiden deshalb langfristig gesehen länger, als Frauen.

Wann vergeht Liebeskummer bei den einzelnen Geschlechtern? Frauen haben oft stärkeren Liebeskummer als Männer, dafür leiden diese jedoch im Schnitt länger. Aus einem einfachen Grund: Während wir uns nach einer Trennung intensiv mit unseren Gefühlen auseinandersetzen und viel über die zerbrochene Beziehung reden, um sie zu verarbeiten, verdrängt das andere Geschlecht seine Trauer einfach (mehr Infos zu Trennungsschmerz bei Männern). So kann es schon mal vorkommen, dass ein Mann erst nach sechs Monaten realisiert, wie hart ihn die Trennung von seiner Partnerin wirklich getroffen hat. Außerdem stürzen Männer sich nach dem Ende einer Beziehung schnell in eine neue – einfach, um den Schmerz gar nicht erst an sich heranzulassen.

Dazu passt auch eine Umfrage der Online-Partneragentur Parship, die zeigte, dass Frauen sich im Durchschnitt erst nach 20 Monaten hundertprozentig auf eine neue Liebe einlassen können, während Männer nur etwa 17 Monate brauchen, um wieder intensiv auf Partnersuche zu sein. Bei der Umfrage gab jedoch auch rund ein Zehntel der befragten Männer an, dass sie bezweifeln, sich jemals mit der Trennung abfinden zu können. Dies wiederum kommt bei Frauen nur in rund sechs Prozent der Fälle vor.

Zusammengefasst:

  • Frauen leiden stärker unter Liebeskummer, überwinden die Trennung jedoch schneller, da sie sich genau damit auseinandersetzen und ihre Trauer und Wut rauslassen
  • Dennoch können die meisten sich erst nach 1,5 Jahren wieder auf etwas Ernstes einlassen
  • Männer verdrängen Herzschmerz, werden jedoch oft später davon eingeholt, was die Dauer des Liebeskummers verlängert
  • Sie gehen schneller eine neue Beziehung ein, um sich abzulenken

Doch bei aller Statistik verläuft Liebeskummer natürlich bei jedem ganz individuell. Während manche eine Trennung gut verkraften und nach einiger Zeit wieder neuen Lebens- und Liebesmut fassen, plagt andere hingegen noch lange das Gefühl, niemals über das Ende der Beziehung hinwegzukommen.

Der Liebeskummer geht nicht vorbei – und nun?

Was tun, wenn der Liebeskummer einfach nicht enden will und das Herz zu lange weh tut? Psychologe Markus Ernst rät, sich bewusst zu machen, warum die Beziehung gescheitert ist und was letztendlich zur Trennung geführt hat: „Viele neigen dazu, den Ex-Partner zu idealisieren. Man sollte sich deshalb auch die schwierigen Situationen aus der vergangenen Beziehung vor Augen führen – das kann bei der Verarbeitung helfen.“ Dennoch braucht Liebeskummer Zeit, ganz klar. „Nach einer Trennung ist eine Trauerphase wichtig und normal. Sie sollte nach angemessener Zeit aber auch ganz bewusst beendet werden, um wieder offen und positiv in die (Beziehungs-)Zukunft zu blicken.“ Erfahre hier unsere Tipps, wie du eine Trennung akzeptieren und den Liebeskummer überwinden kannst.

Wann vergeht Liebeskummer? Darauf eine Antwort zu finden ist leider gar nicht so einfach. Doch mit ein wenig emotionaler Arbeit und der richtigen Ablenkung kann es dir gelingen, bald nach der Trennung neu anzufangen und vielleicht sogar wieder eine neue Liebe zu finden.

Bildquelle: iStock/Professor25, iStock/Gugurat, desired

*Partner-Link

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?