sensual heterosexual couple making love
Diana Heuschkelam 08.05.2017

Sowohl Männer als auch Frauen würden niemals auf Oralsex verzichten wollen, doch einige Aspekte daran drehen uns schon irgendwie den Magen um. Nachdem uns diese ekligen Fakten über Blowjobs bereits schockierten, lassen uns die folgenden Fakten über Oralsex jeglicher Façon ein (zeitweises) Zölibat herbeisehnen:

#1 Geschlechtskrankheiten galore

Das Wichtigste zuerst: Die Gefahr sich mit STDs anzustecken, besteht nicht nur bei Blowjobs, sondern bei jeder Art von Oralsex. Dabei können sämtliche Geschlechtskrankheiten übertragen werden, die du dir auch bei Vaginal- und Analverkehr einfangen kannst. Also: Auch beim Oralsex sollte man immer ein Kondom bzw. ein Lecktuch benutzen, um sich zu schützen!

#2 Das weibliche Ejakulat könnte auch Pipi sein

Nicht nur Männer können ejakulieren – auch bei Frauen kann beim Orgasmus Flüssigkeit aus der Vagina austreten. Die Flüssigkeit, so behaupten einige Wissenschaftler, komme aus der „weiblichen Prostata“, der Skeneschen Drüse. Andere Studien wiederum widersprechen und sagen, dass es sich bei der weiblichen Ejakulation leidiglich um Urin handelt.

#3 Schmutzansammlung

Die Vorstellung, über ein bakterienbesudeltes Stück Haut zu lecken, ekelt dich an? Wenn du schon mal Oralsex hattest, hast du genau das allerdings schon mal getan. Dadurch dass wir unsere Geschlechtsregion ständig mit Unterwäsche, Leggings und Hosen verdecken, kann die Region nicht ausreichend durchlüften. Die Folge: Im Laufe des Tages wird die Intimregion zu einem Bakterienhort sondergleichen. Vor dem Oralsex mal kurz feucht durchzuwischen ist also immer eine gute Idee.

Hygiene sollte beim Oralsex groß geschrieben werden.

#4 Bakterien aus deinem Mund

Beim Oralsex können also Bakterien aus dem Genitalbereich in deinen Mund gelangen. Umgekehrt ist das aber genauso möglich. In deinem Mund tummeln sich tausende von Bakterien – die meisten zum Glück harmlos. Damit sich daran nichts ändert, sollte man auf eine gute Mundhygiene achten.

#5 Vaginas schmecken nach Kleingeld

… das behaupten zumindest einige Männer in dieser Reddit-Umfrage. Ein anderer Herr verglich den Geschmack sogar mit Hotdogwasser gemischt mit Batteriesäure. Na danke!

#6 Rauchen verändert den Sperma-Geschmack

Ist er Raucher oder isst gerne Knoblauch? Dann solltest du ihn vielleicht lieber nicht in deinen Mund kommen lassen, denn diese beiden Angewohnheiten lassen Sperma ganz besonders widerlich schmecken. Wenn das nicht noch ein weiterer guter Grund ist, mit dem Rauchen aufzuhören…

Auch wenn es echt eklig ist, sich diese Fakten vor Augen zu führen vom Oralsex abschrecken sollten sie niemanden. Denn mit der richtigen Verhütung und guter Intimhygiene ist das alles nur halb so wild.

Bildquelle: iStock.com/LuckyBusiness, iStock.com/AntonioGuillem


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?