Kein Kuschelsex:

6 Tipps, mit denen die Löffelchenstellung heißer wird

6 Tipps, mit denen die Löffelchenstellung heißer wird

Die Löffelchenstellung gehört für viele eher zu den langweiligen Sexstellungen, die man mal eben so im Halbschlaf, verkatert oder aus Langeweile absolvieren kann. Dabei ist sie besser als ihr Ruf – und kann durchaus leidenschaftlich und vielseitig sein, wenn ihr sie ein bisschen abwandelt.

Löffelchenstellung: Klingt erst mal langweilig

Die Tatsache, dass beide Partner beim Sex bequem hintereinander auf der Seite liegen, macht die Löffelchenstellung perfekt für alle, die faul, verkatert, zu müde oder krank sind. Auch in der Schwangerschaft gehört sie zu den idealen Sexstellungen, da der Bauch hier nicht im Weg und zudem nicht viel Anstrengung für die werdende Mutter nötig ist. Da haben wir es schon: Löffelchen gilt als Sexstellung ohne viel Aufwand und daher auch als recht langweilig. Zwei Liebende liegen romantisch Rücken an Bauch und kuschelnd im Bett und müssen nichts weiter tun, als vielleicht das Bein der Frau leicht anzuheben, um schnell zum Wesentlichen zu kommen – Kuschelsex at its best.

Die Löffelchenstellung aufmotzen: So geht‘s

Auch wenn die Löffelchenstellung eher als leidenschaftslos angesehen wird, mögen viele an ihr, dass sie so intim ist und man seinem Partner total nah sein kann, wie man es sonst nur von der Missionarsstellung kennt. Wer es gerne etwas doller oder gar härter mag, gibt sich aber meist lieber in einer anderen Position hin. Doch letztendlich bestimmen du und dein Partner das Tempo der Bewegungen und wie viel Leidenschaft ihr in den Akt investiert. Probiert doch mal diese Dinge:

1. Nutze deine Hände

Nur, weil man Sex in einer bequemen Position hat, heißt das nicht, dass man einfach nur daliegen muss. Gerade bei der Löffelchenstellung kann es für Frauen schwer sein, zum Orgasmus zu kommen, da der Kitzler nicht stimuliert wird. Während dein Schatz hinter dir zugange ist, kannst du also einfach deine Hand, einen Vibrator oder was dir sonst noch einfällt, nutzen, um die mangelnde Reibung zu ersetzen. Hebst du dein oberes Bein an, erhältst du zudem guten Zugriff auf die Hoden deines Partners, die du beim Sex massieren kannst.

2. Nutzt seine Hände

Auch dein Schatz hat in der Löffelchenstellung mindestens eine Hand frei, mit der er sich um deine Brüste oder deinen Kitzler kümmern kann. Hier und da ein paar Klapse auf deinen Hintern bieten sich bei dieser Stellung auch wunderbar an. Und wenn die Hände beschäftigt sind – kann er immer noch deinen Nacken und Hals küssen.

3. Gib die Devote

Dein Freund ist ganz nah hinter dir, doch du siehst nicht, was er als Nächstes vorhat: Stellungen von hinten eignen sich super, um sich als Frau total hinzugeben und fallen zu lassen. Genieße einfach, dass er durch seine Stöße das Tempo vorgibt, zwischendurch vielleicht immer mal wieder innehält und so mit dir spielt. Außerdem kann es dich zwingen, deinen Kopf zu drehen und ihn leidenschaftlich zu küssen, bevor er dich wieder nach vorne drückt.

Pärchenbeim Sex von hinten
In der Löffelchenstellung kannst du dich deinem Partner voll hingeben.

4. Beuge dich nach vorne

Schon gewusst? Die Löffelchenstellung ist super geeignet, wenn dein Partner einen kleinen Penis hat. Um dafür zu sorgen, dass er nicht wieder aus dir herausrutscht, kannst du dich mit dem Oberkörper im Liegen leicht nach vorne beugen und deine Beine anziehen, als würdest du in Embryonalstellung liegen. So kann dein Freund besonders tief in dich eindringen und sein Penis befindet sich im besten Winkel, um deinen G-Punkt zu stimulieren.

5. Wechselt zu Analsex

Für viele ist direkter Analsex oft zu heftig. Leichter wird’s, wenn ihr zunächst vaginalen Sex in der Löffelchenstellung habt, bis du richtig in Stimmung bist und dein Intimbereich feucht genug ist. Dann kann dein Partner – bei Bedarf auch mit zusätzlichem Anal-Gleitgel* – langsam anal in dich eindringen. Wer denkt da noch an Kuschelsex?

Psst: So kommst du beim Analsex zum Orgasmus!

6. Variiert die Stellung

Wem die klassische Löffelchenstellung auf Dauer zu langweilig wird, der kann sie auch abwandeln. So kannst du beispielsweise deine Beine ganz eng zusammenpressen, um den Sex noch intensiver zu spüren oder dein oberes Bein in die Luft strecken, sodass dein Partner dich daran festhalten oder seinen Winkel variieren kann. Oder probiert es doch mal mit der Stellung 77? Letztendlich bedeutet die Löffelchenstellung auf keinen Fall, dass ihr immer in derselben Position daliegen müsst. Probiert einfach aus, welche euch am meisten Spaß machen, wechselt zwischen ihnen oder irgendwann in eine ganz andere Stellung.

8 weitere heiße Sexstellungen von hinten

9 heiße Sexstellungen von hinten
BILDERSTRECKE STARTEN (10 BILDER)

Die Löffelchenstellung kann also sowohl romantisch und kuschelig, als auch heiß und wild sein. Entscheidend ist, was ihr daraus macht! Hast du die Löffelchenstellung bisher auch ziemlich unterschätzt? Verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/Jacob Ammentorp Lund

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich