Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Menarche

So viel Einfluss hat dein Alter bei der ersten Periode auf dein Leben

So viel Einfluss hat dein Alter bei der ersten Periode auf dein Leben

Wann du zum ersten Mal deine Regelblutung bekommst, hat nicht nur Einfluss darauf, wie viel Geld du in deinem Leben insgesamt für Tampons ausgeben musst. Mehrere Studien haben Verbindungen zwischen dem Risiko an Brustkrebs zu erkranken sowie dem Beginn der Wechseljahre bestätigt. Wir erklären dir, was vor allem Frauen wissen sollten, die vor ihrem 13. Lebensjahr ihre erste Periode, die sogenannte Menarche, bekommen haben.

Das durchschnittliche Alter bei der ersten Periode

Wenn du im Alter von 13 Jahren deine erste Periode bekommen hast, liegst du genau im Durchschnitt. In Westeuropa und den USA liegt das sogenannte Menarche-Alter zwischen 11,5 und 14,5 Jahren – ein ziemlich eng gefasster Zeitraum. Tatsächlich hat sich das Fenster, in dem die meisten Mädchen ihre erste Periode bekommen, in den letzten 200 Jahren stark angeglichen. Während Mitte des 19. Jahrhunderts ein Menarche-Alter zwischen 12,5 und 21,5 Jahren üblich war, bekommen Mädchen ihre Tage heute tendenziell immer früher – und genau das kann Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Risiken bei einem geringen Menarche-Alter

Die Tatsache, dass immer mehr Mädchen schon vor ihrem 13. Lebensjahr ihre erste Regelblutung bekommen, können auch Forscher nicht ignorieren. Immer mehr Studien untersuchen daher den Zusammenhang zwischen Krankheiten und körperlichen Entwicklungen von Frauen im Laufe ihres Lebens.

Erhöhtes Brustkrebsrisiko

Britische Forscher haben die Daten aus über 100 Studien von an Brustkrebs erkrankten Frauen analysiert und dabei herausgefunden, dass ein geringes Menarche-Alter das Risiko erhöht. Frauen, die ihre erste Regelblutung vor ihrem 11. Lebensjahr bekommen haben, erkranken bis zu 20 Prozent häufiger an Brustkrebs. Je älter Frauen bei ihrer ersten Periode waren, desto unwahrscheinlicher wird eine Erkrankung. Pro Jahr sinkt die Wahrscheinlichkeit an Brustkrebs zu erkranken um etwa 5 Prozent. Als Ursache vermuten Forscher den längeren Zeitraum, in dem Frauen einen höheren Östrogenspiegel durch die Periodenblutung aufweisen.

Frühzeitiger Beginn der Wechseljahre

2017 hat eine Studie einen Zusammenhang zwischen einem frühen Eintritt der Wechseljahre und einem geringen Menarche-Alter erkannt. Demnach bekommen Frauen mit einem Menarche-Alter unter 11 Jahren auch ihre Menopause häufiger vor dem Alter von 40 Jahren. Auch bei denjenigen, die ihre ersten Tage vor ihrem 13. Lebensjahr bekommen haben, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen frühen Menopause-Start im Alter von 44 Jahren.

Erhöhtes Diabetes-Risiko

Laut einer britischen Studie steigt auch das Diabetes Typ 2-Risiko bei einem geringen Menarche-Alter. Die Forscher sehen hier auch einen Zusammenhang zwischen einem hohen BMI: Mädchen mit einem höheren Körperfettanteil bekommen häufig auch ihre erste Regelblutung früher.

Erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen

Mehrere Studien legen auch einen Zusammenhang zwischen Herzerkrankungen nahe. Hier sind nicht nur Frauen betroffen, die vor ihrem 13. Lebensjahr bereits ihre erste Regelblutung bekommen haben, sondern auch diejenigen, die zum Zeitpunkt ihrer ersten Periode älter als 17 waren, betroffen: Bei beiden Altersgruppen steigt die Wahrscheinlichkeit, eine Herzerkrankung oder einen Herzinfarkt zu erleiden.

Im Video: Eine Frauenärztin verrät - Diese Dinge sollte jede Frau über ihren Körper wissen!

Lässt sich das Menarche-Alter beeinflussen?

Die Studienergebnisse sind zwar Besorgnis erregend, dennoch weisen Ärzte darauf hin, dass es nicht möglich ist, einen späteren Eintritt der Regelblutung zu erzwingen. Wann wir das erste Mal unsere Tage bekommen, hängt von zahlreichen Faktoren wie Genetik, ethnische Herkunft, Größe, Körpergewicht und mutmaßlich sogar der sozialen Schicht ab. Tatsächlich bekommen Leistungssportlerinnen und Untergewichtige ihre erste Periode oft deutlich später als Mädchen mit einem höheren BMI. Es sei laut der AG Kinder- und Jugendgynäkologie e.V. daher zwar durchaus sinnvoll, bei vorpubertären Mädchen auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung zu achten, dennoch sei das Körpergewicht alleine nicht entscheidend.

Nicht nur dein Menarche-Alter, auch die Farbe deines Periodenbluts gibt Auskunft über deinen Gesundheitszustand:

Das bedeutet die Farbe deines Periodenbluts

Das bedeutet die Farbe deines Periodenbluts
BILDERSTRECKE STARTEN (7 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Natalia Lavrenkova

Hat Dir "So viel Einfluss hat dein Alter bei der ersten Periode auf dein Leben" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich