Mit Erkältung in die Sauna
Anna Groß am 28.10.2016

Du frierst, hast leichte Gliederschmerzen und merkst auch schon das erste Kratzen im Hals? Dann ist wohl eine Erkältung im Anmarsch. Jetzt schnell in die Sauna, um die Ausbreitung der Viren zu stoppen und einfach alles auszuschwitzen? Doch ist es überhaupt gesund mit Erkältung in die Sauna zu gehen? Wir sind der Sache nachgegangen und haben Interessantes herausgefunden.

Kannst Du als geübter Saunagänger, wenn sich eine Grippe anbahnt oder gar mit einer fortgeschrittenen Erkältung, in die Sauna gehen? Wirkt sich der Saunabesuch positiv auf Deine Gesundheit aus? Oder bist Du als Sauna-Neuling besser beraten, nicht mit Erkältung in die Sauna zu gehen, sondern Dich erst einmal vollständig auszukurieren?

Mit Erkältung in die Sauna als geübter Saunagänger

Mit Erkältung in die Sauna gehen, sollten nur geübte Saunagänger – und auch das behutsam.

Mit Erkältung in die Sauna für geübte Saunagänger

Als Sauna-Neuling raten wir Dir bei einer Erkältung dringend vom Besuch im Dampfbad ab. Du bist ein geübter Saunagänger? Dann kannst Du, je nach Wohlbefinden, auch noch bei einer aufflammenden Grippe in die Saune. Aber auch als alter Saunahase solltest Du Deinen Besuch eher wie ein wohliges Wannenbad gestalten, wenn Du mit Erkältung in die Sauna gehst. Besuche vorzugsweise Saunen mit einer niedrigen Temperatur bei hoher Luftfeuchtigkeit. Zu heiße und trockene Luft kann, für Deinen leicht angeschlagenen Körper, nämlich eine zusätzliche Belastung bedeuten und Deine Erkältung in der Sauna eher noch begünstigen. Auch die Abkühlungsphase sollte ein wenig schonender ausfallen. Vermeide zu starke Temperaturwechsel und ruhe mit Erkältung in der Sauna möglichst viel. Wenn die Grippe Dich bereits gänzlich erwischt hat, solltest Du auch als erfahrener Saunagänger, während dieser Zeit besser auf einen Saunabesuch verzichten. Denn bei einer Erkältung gilt Schwitzen zwar als gesund, doch wenn Du mit Erkältung in die Sauna gehst, kann die Belastung durch die Schwitzkur für Dein Herz-Kreislauf-System zu hoch sein. Klingen die schlimmsten Symptome wie Fieber und Husten wieder ab, so kannst Du als geübter Saunagänger wieder einen Besuch wagen – vorausgesetzt Du lässt es langsam angehen!

Sauna zur Vorbeugung gegen Erkältungen?

Studien haben bewiesen, dass Saunagänger deutlich seltener mit typischen Erkältungskrankheiten zu kämpfen haben. Demnach stärkt regelmäßiges Saunieren bereits nach acht bis zwölf Wochen Dein Immunsystem und hält so manchen Virus frühzeitig in Schach. Verantwortlich dafür sind die hohen Temperaturen in der Sauna. Sie bewirken eine stärkere Durchblutung des Nasen-Rachen-Raums, wo sich somit mehr Abwehrzellen sammeln und Krankheitserreger abfangen können.

Als erfahrener Saunagänger darfst Du Dir zu Beginn und beim Abklingen einer Erkältung ruhig einen Saunabesuch erlauben, solange Du es damit nicht übertreibst. Als Sauna-Neuling solltest Du definitiv nicht mit Erkältung in die Sauna gehen. Auch als geübter Saunagänger empfehlen wir Dir, bei einer fortgeschrittenen Erkältung die Sauna vorerst zu meiden. Greife hier lieber zu den bewährten Methoden wie warmes Einpacken, viel trinken, frische Luft und ganz viel Vitamine.

Bildquelle: iStock/RossHelen


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?