Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fahrradprüfung in der Grundschule: Der Führerschein fürs Radfahren

Im Straßenverkehr

Fahrradprüfung in der Grundschule: Der Führerschein fürs Radfahren

In der vierten Klasse findet eine Fahrradprüfung statt. Die Prüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Damit dein Kind optimal vorbereitet und in der Lage ist, sich mit dem Rad sicher im Straßenverkehr zu bewegen, kannst du mit ihm schon im Vorfeld für die Fahrradprüfung üben.

Fahrradprüfung: Warum ist sie so wichtig?

Die Fahrradprüfung wird in der vierten Klasse durchgeführt. Dein Kind muss dabei unter Beweis stellen, dass es sich mit dem Fahrrad sicher im Straßenverkehr bewegen kann. Ebenso wie bei der Führerscheinprüfung besteht die Fahrradprüfung aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Durchgeführt wird sie von einem erprobten Verkehrspolizisten. Damit dein Kind bei der Prüfung optimal vorbereitet ist, ist es besonders wichtig, dass du ihm schon vorher die Verkehrsregeln erklärst.

Fahrradprüfung: Junge fährt Fahrrad
Mit der Fahrradprüfung ist Dein Kind sicherer im Straßenverkehr unterwegs.

Wann macht man die Fahrradprüfung?

Im Straßenverkehr passieren viele Unfälle mit kleinen Kindern. Das ist erschreckend und beängstigend, aber leider auch die Realität. Umso wichtiger ist es, dass dein Kind mit den wesentlichen Verkehrsregeln vertraut ist und sich im Straßenverkehr sicher zurechtfinden kann. Auch wenn die Fahrradprüfung erst für die vierte Klasse angesetzt ist, sind die meisten Kinder schon vorher mit dem Rad unterwegs und beginnen bereits im Alter von circa sechs bis acht Jahren, auch den Schulweg mit dem Drahtesel zu bestreiten. Trotzdem ist die Fahrradprüfung eine echte Herausforderung für dein Kind. Um ihm die Angst und die Nervosität zu nehmen, kannst du dich gemeinsam mit ihm auf den Test vorbereiten.

Wie bereite ich mein Kind auf die Fahrradprüfung vor?

Die meisten Kinder beginnen mit dem Fahrradfahren bereits im Kindergartenalter. Dann allerdings sind Mami oder Papi immer helfend an ihrer Seite. Will dein Kind zur Schule fahren, ist das natürlich irgendwann nicht mehr so. Darum ist es wichtig, dass es routiniert mit dem Fahrrad umgehen kann. Der praktische Part der Fahrradprüfung findet in der Regel zum einen Teil auf einem speziellen Verkehrsübungsplatz, zum anderen Teil im richtigen Straßenverkehr unter der Betreuung eines Polizeibeamten statt. Der Grund, warum viele Prüfungen oft nicht mehr nur auf einem Übungsgelände durchgeführt werden, ist, dass die Kinder ein Gespür für die Komplexität des wirklichen Straßenverkehrs bekommen sollen. Während der praktischen Prüfung muss dein Kind zeigen, dass es in der Lage ist, mit dem Fahrrad, den Verkehrszeichen und den Verkehrsregeln umzugehen. Vor der Fahrradprüfung solltest du daher mit ihm noch einmal ausgiebig üben. Das kann vor dem Haus, im Innenhof oder auf einem Parkplatz geschehen. Gib ihm spezielle Aufgaben, wie zum Beispiel Slalom fahren, richtig absteigen oder rechtzeitig bremsen. Je sicherer dein Kind mit seinem Fahrrad unterwegs ist, desto mehr kann es sich auf den Verkehr und die grundlegenden Regeln konzentrieren.

Für die theoretische Fahrradprüfung lernen

Die theoretische Fahrradprüfung wird zumeist nicht von der Polizei, sondern von der Schule durchgeführt. Für diesen Teil der Fahrradprüfung muss dein Kind wissen, welche Teile ein verkehrssicheres Fahrrad haben muss und wie es sich im Straßenverkehr richtig verhält. Zudem sollte es wissen, welche Verkehrszeichen und Straßenschilder für Radfahrer wichtig sind. Um diese zu lernen, könnt Ihr die Schilder zunächst auf Papier aufmalen und üben. Beim Spaziergang durch die Stadt oder einem Einkaufsbummel könnt Ihr das Erlernte dann in der Realität anwenden. Frag dein Kind, was welches Verkehrsschild bedeutet. Als Belohnung für das viele Üben und die richtigen Antworten könnt ihr Euch am Ende zum Beispiel gemeinsam ein Eis gönnen.

Das Fahrrad auf die Fahrradprüfung vorbereiten

Zum Bestehen der Fahrradprüfung ist es selbstverständlich von größter Wichtigkeit, dass dein Kind ein verkehrstüchtiges Fahrrad besitzt. Bei der Fahrradprüfung wird das Fahrrad auf bestimmte Eigenschaften, wie zum Beispiel ein rotes Hinterlicht, funktionierende Bremsen, Reflektoren an den Pedalen, eine Klingel und vieles mehr überprüft. Und natürlich gehört auch ein verkehrssicherer und gut sitzender Helm zur Ausrüstung. Dein Kind sollte niemals ohne Helm Fahrrad fahren, denn bei einem eventuellen Sturz schützt der Helm es vor schlimmen Kopfverletzungen. Über einzelne Details werden die Kinder aber auch in der Schule aufgeklärt. Dort können sie eventuelle Fragen und Ängste besprechen. Trotz guter Vorbereitung wird dein kleiner Verkehrsteilnehmer kurz vor der Prüfung natürlich nervös und aufgeregt sein. Sprich ihm Mut zu und sage ihm, dass er die Fahrradprüfung ohne Probleme schaffen wird.

Fahrradfahren ist eine tolle Freizeitbeschäftigung für dein Kind. Wir zeigen dir im Video weitere Dinge, mit denen du dein Kind in den Ferien beschäftigen kannst:

Kann man eine Fahrradprüfung wiederholen?

Ja! Also selbst, wenn dein Kind die Fahrradprüfung beim ersten Mal nicht besteht, ist das kein Grund, traurig zu sein. Nach einem großen Eis und einer nochmaligen Übungsrunde vor dem Haus klappt der zweite Anlauf ganz bestimmt!

Kindheitsirrtümer: 13 skurrile Dinge, die wir als Kinder geglaubt haben!

Kindheitsirrtümer: 13 skurrile Dinge, die wir als Kinder geglaubt haben!
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)

Die Fahrradprüfung findet in der Regel im vierten Schuljahr statt. Sie überprüft, ob dein Kind in de Lage ist, sich mit dem Rad sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Damit es optimal auf die Prüfung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht, vorbereitet ist, solltest du mit deinem Kind zusammen für den Test üben. Dafür könnt ihr zum Beispiel die verschiedenen Straßenschilder durchgehen oder eine gemeinsame Radtour unternehmen.

Bildquelle:

iStock / romrodinka

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich