Fahrradfahren lernen

Sobald Dein Kind eine gute Körperbeherrschung hat und sein Gleichgewichtssinn weit genug entwickelt ist, kann es beginnen, Fahrradfahren zu lernen. Dabei gilt es jedoch einige Dinge zu beachten: Neben einem geeigneten Platz ist auch die richtige Ausrüstung von Bedeutung. Hier erfährst Du, wie Du Dein Kind beim Fahrradfahren lernen am besten unterstützen kannst.

Fahrradfahren lernen: Erste „Schritte“ auf dem Fahrrad

Viele Eltern fragen sich, wann ihr Kind das Fahrradfahren lernen sollte. Die einfachste Antwort darauf lautet: Wenn es dafür bereit ist, denn jedes Kind hat sein eigenes Entwicklungstempo. Diesen Zeitpunkt kannst Du an verschiedenen Anzeichen erkennen. Wenn die motorischen Fähigkeiten Deines Kindes weit genug entwickelt sind und es über eine gute Körperbeherrschung verfügt, ist das eine gute Voraussetzung, um Fahrradfahren zu lernen. Es sollte seinen Körper und dessen Fähigkeiten gut einschätzen können und über einen guten Gleichgewichtssinn verfügen. Erfahrung mit anderen Zweirädern ist ebenfalls von Vorteil. Je sicherer Dein Kind mit dem Laufrad oder einem Roller durch die Nachbarschaft braust, desto besser sind seine Voraussetzungen für das Fahrradfahren. Sollte es nach den Erfahrungen mit Roller und Laufrad noch nicht von selbst Interesse am Fahrradfahren lernen zeigen, dann kannst Du es ermutigen. Zwingen solltest Du Dein Kind allerdings nicht.

Fahrradfahren lernen: Zwei Kinder auf demFahrrad

Viele Eltern fragen sich, wann ihr Kind das Fahrradfahren lernen sollte.


Fahrradfahren lernen: Mit dem Laufrad oder dem Roller üben

Viele Kinder im Kindergartenalter sind als Verkehrsteilnehmer noch überfordert. Umso wichtiger ist es, dass Du Dein Kind behutsam an das Fahrradfahren lernen heranführst. Du solltest immer berücksichtigen, dass Dein Kind die Umwelt ganz anders als ein Erwachsener wahrnimmt. So hat Dein Kleines nur ein beschränktes Richtungshören, einen eingeengten Blickwinkel und eine unzureichende Rechts-Links-Koordination. Überdies ist auch sein Gleichgewichtssinn noch nicht vollends ausgereift. Daher empfiehlt es sich, dass Dein Kind, bevor es sich ans Fahrradfahren lernen begibt, zunächst seinen Gleichgewichtssinn mit einem Laufrad oder einem Roller trainiert.

Fahrradfahren lernen: Wie klappt es am besten?

Für Dein Kind ist es beim Fahrradfahren lernen wichtig, dass Du in den Übungsphasen ruhig und gelassen bleibst. Da gerade das Anfahren für viele Kinder das Schwierigste beim Fahrradfahren lernen ist, macht es Sinn, dass Du Dein Kind nicht permanent schiebst, sondern ihm stattdessen das Anfahren durch kurze Anschubse erleichterst, sodass es ins Rollen kommt. Damit es sein Gleichgewicht auf dem Rad halten kann, sollte Dein Kind den Blick stets nach vorne richten. Daher ist es sinnvoll, dass Du, sobald ihm das alleinige Anfahren gelingt, rückwärts vor seinem Fahrrad herläufst, um sicherzustellen, dass Dein kleiner Schatz immer in die Fahrtrichtung schaut. Auch wenn es nicht auf Anhieb klappt – versuche, positiv zu bleiben und ihn zu ermutigen, weiterzumachen. Sollte der Erfolg aber auch nach einer Viertelstunde gleich Null sein und Dein Kind kaum einen Meter sicher geradeaus fahren können, macht es Sinn, eine kleine Pause einzulegen, damit Dein Kleines nicht die Lust am Fahrradfahren lernen verliert.

Fahrradfahren lernen: Die richtige Ausrüstung

Zum Fahrradfahren lernen ist aber auch die Ausrüstung entscheidend. Das Fahrrad sollte die richtige Größe haben und Lenker und Sitz sollten optimal eingestellt sein. Der Sattel hat die richtige Höhe, wenn Dein Kind im Sitzen problemlos mit beiden Fußballen den Boden berührt. Der Lenker sollte so hoch sein, dass es beim Fahren möglichst aufrecht sitzen kann. Für das erste Zweirad Deines Kindes empfiehlt sich eine Rücktritt-Bremse, da Kinder mit solch einer Bremse in der Regel schneller reagieren können als mit einer Bremse, die sich am Lenker befindet. Auch ein guter Fahrradhelm ist von Anfang an unverzichtbar. Viele Eltern fragen sich, ob Stützräder für das Fahrradfahren lernen sinnvoll sind. Experten raten allerdings von Stützrädern ab, da sie Deinem Kind eine trügerische Sicherheit vermitteln und es ihm somit erschweren, anschließend ohne die Stützräder das Gleichgewicht zu halten.

Fahrradfahren lernen: Wo ist der beste Platz?

Zum Fahrradfahren lernen empfiehlt sich eine ebene Fläche. Die ersten Übungsfahrten sollten immer unter Deiner Aufsicht oder der Aufsicht Deines Partners stattfinden. Am besten sucht Ihr Euch für die ersten Fahrversuche Deines Kindes einen Platz ohne Verkehr. Wenn Du selbst nicht über einen Hof oder eine große Einfahrt verfügst, könnt Ihr auf eine Spielstraße ausweichen. Aber auch ein leerer Supermarktparkplatz am Sonntag ist zum Fahrradfahren lernen bestens geeignet. Wenn Dein Kind sicherer wird, könnt Ihr auch andere Untergründe wie Rasen oder Sand ausprobieren. Spezielle Übungen wie Kurven fahren, über kleine Brettchen fahren oder auch Vollbremsungen sind ebenfalls sinnvoll. Hat Dein Kind alle Übungen erfolgreich absolviert, sodass es sicher ohne Deine Hilfe fahren kann, dann könnt Ihr gemeinsam kleine Radtouren unternehmen.

Damit das Fahrradfahren lernen optimal funktioniert, macht es Sinn, Dein Kind vorerst mit einem Roller oder einem Laufrad üben zu lassen. Sobald seine motorischen Fähigkeiten entsprechend entwickelt sind und Dein Kind sein Gleichgewicht halten kann, kann es mit dem Fahrradfahren lernen beginnen. Zunächst solltet Ihr hierfür einen verkehrsfreien Platz wählen. Sobald Dein Kind sicherer wird, könnt Ihr schließlich erste kleine Radtouren gemeinsam unternehmen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Corrige am 05.03.2014 um 17:53 Uhr

    Meine Kleine fand das Fahrradfahren lernen damals überhaupt nicht lustig. Sie ist aber auch ständig hingeflogen. Immer hat sie es hingekriegt, bis sie gemerkt hat, dass ich losgelassen hab und dann war vorbei. Naja, sie hat heute immer noch zwei linke Füße und Hände, da ist das damals kein Wunder mehr.

    Antworten
  • LolaTee am 30.01.2014 um 11:20 Uhr

    Fahrradfahren habe ich damals so mit 4 gelernt. Mal sehen, wann meine Maus so weit ist...

    Antworten
  • secondmum am 01.02.2013 um 12:19 Uhr

    Fahrradfahren hat sie vom Papa gelernt, aber die Verkehrserziehung in der Schule hat dann auch wirklich viel gebracht. Schön, dass es das gibt.

    Antworten
  • mariechen80 am 06.10.2011 um 11:15 Uhr

    ich bin mal gespannt, wann meine kleine sich zum ersten mal aufs rad traut. weiß garnicht mehr, wie alt ich damals war!? hatte so ein süßes kleines puckyrad 🙂

    Antworten
  • Winterschal4 am 26.09.2011 um 12:54 Uhr

    hab auch mit meinem sohn zusammen geübt, er hat verdammt schnell gelernt 😉

    Antworten
  • MeineLena am 02.09.2011 um 14:17 Uhr

    Zur Einschulung hat meine Maus ein Fahrrad von ihren Großeltern bekommen, seitdem haben wir jeden Sonntag im Park geübt, da hat es nicht so weh getan, wenn sie mal gefallen ist. Und mittlerweile fährt sie einwandfrei 🙂

    Antworten