Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Wie erkenne ich Röteln bei Kindern? Das sind die typischen Symptome

Viruserkrankung

Wie erkenne ich Röteln bei Kindern? Das sind die typischen Symptome

Röteln gehören zu den typischen Kinderkrankheiten, welche durch Viren verursacht werden. Auch Erwachsene können davon betroffen sein, aber wer einmal an Röteln erkrankt war, bleibt ein Leben lang immun. Damit dein Kind aber erst gar nicht erkrankt, kannst du es ab dem zwölften Lebensmonat gegen Röteln impfen lassen. Wir zeigen dir, anhand welcher Symptome du Röteln bei Kindern erkennst und wie das Virus behandelt werden kann.

Was sind Röteln?

Röteln werden durch das Rötelnvirus ausgelöst und sind eine hoch ansteckende Kinderkrankheit. Da dein Kind lebenslang immun ist, wenn es einmal erkrankt ist, zählen Röteln zu den Kinderkrankheiten.

Wie bekommt mein Kind Röteln?

Die Übertragung von Röteln erfolgt durch eine Tröpfcheninfektion mit 50-prozentiger Kontagosität. Kontagosität bezeichnet das Maß der Übertragungsfähigkeit eines Krankheitserregers. Die Inkubationszeit, also die Dauer von der Ansteckung deines Kindes mit Röteln bis zum Ausbruch der Krankheit, beträgt 14 bis 21 Tage. Mit der Krankheit bekommt dein Kind einen Hautausschlag. Dein Kind wird eine Woche vor bis eine Woche nach Auftreten des Hautausschlags ansteckend sein. Die Viren die die Röteln verursachen gelangen durch die Schleimhäute der oberen Atemwege in das lymphatische Gewebe und vermehren sich dort. Danach gelangen die Rötelnviren auch in die Blutbahn.

Röteln bei Kindern erkennen: Die Symptome

Der Verlauf der Erkrankung mit Röteln ist bei jedem anders und daher kann es leicht passieren, dass du Röteln mit einer anderen fieberhaften Erkrankung mit Hautausschlag verwechselst. Bei circa 50 Prozent der Menschen treten überhaupt keine Symptome auf. Trotzdem gibt es typische Symptome auf die du achten solltest:

  • im Gesicht des Kindes bilden sich gerötete Flecken, die sich auf den Rumpf und die Extremitäten ausbreiten (Achtung: Diese Flecken bilden sich nach ein bis drei Tagen zurück!)
  • ca. 39 Grad Fieber
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • geschwollene Lymphknoten am Hinterkopf, Nacken und Ohren
  • Bindehautentzündung
  • Katarrh der oberen Luftwege

Wie behandelt man Röteln?

Leider kann man Röteln nicht ursächlich behandeln, sondern nur die Symptome lindern. Du kannst deinem Kind helfen, indem du seine Schmerzen mit fiebersenkenden oder entzündungshemmenden Mitteln bei Gelenkschmerzen linderst. Suche aber vor der Eigenbehandlung unbedingt einen Kinderarzt auf, um mögliche Fehldiagnosen, wie etwa Scharlach, auszuschließen.

Nurofen Junior Fieber- und Schmerzsaft Erdbeere 4%, 150 ml Lösung
Nurofen Junior Fieber- und Schmerzsaft Erdbeere 4%, 150 ml Lösung

Wie lange dauert eine Röteln-Erkrankung?

Wenn sich dein Kind mit Röteln angesteckt hat, dauert es 14 bis 21 Tage bis die Krankheit ausbricht. Nach Abklingen des Hautausschlags bleibt dein Kind trotzdem noch 10 Tage lang ansteckend, weswegen du es nicht zu früh wieder in den Kindergarten oder in die Schule lassen solltest. Nach dem Durchleben des Rötelnvirus hat dein Kind eine lebenslange Immunität.

Wie bei vielen Krankheiten gilt auch hier strenge Bettruhe. Mit diesen Filmtipps kannst du es dir mit deinem kleinen Liebling gemütlich machen:

Von diesen beliebten Kinderserien gibt es eine Realverfilmung!

Von diesen beliebten Kinderserien gibt es eine Realverfilmung!
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Wavebreakmedia

Hat dir "Wie erkenne ich Röteln bei Kindern? Das sind die typischen Symptome" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich