Scheidungen nehmen zu

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) wurden 2010 1,1 Prozent aller bestehenden Ehen geschieden.

Viele Scheidungen in 2010

2010 wurden 187.000 Scheidungen durchgeführt.

187.000 Ehen wurden im Jahr 2010 geschieden – das berichtet das Statistische Bundesamt (Destatis). Das entspricht einer Scheidungsrate bei bestehenden Ehen von 1,1 Prozent. Die Scheidungen nehmen somit zu. 1992 waren von 1000 bestehenden Ehen nur 7 geschieden worden. Dafür halten Ehen heute länger. Im Durchschnitt betrug die Ehedauer im Jahr 2010 14 Jahre und 2 Monate. 1992 lag die Dauer einer Ehe bis zur Scheidung noch bei 11 Jahren und 6 Monaten.

Scheidungen meist von der Frau eingereicht

Die meisten Anträge zur Scheidung wurden 2010 von der Frau gestellt (53 Prozent). Bei knapp 39 Prozent aller Scheidungen stellte der Mann den Antrag. Nur bei 8 Prozent wurden die Scheidungen also gemeinsam von beiden Ehegatten eingereicht. In 80 Prozent der Fälle wurden Ehen nach einjähriger Trennung geschieden, nur 3.100 Scheidungen wurden nach weniger als einem Jahr Trennungszeit durchgeführt. Bei knapp der Hälfte aller Scheidungen haben die Ehepaare gemeinsame minderjährige Kinder.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?