35. SSW Schwangerschaftswoche

Die 15. Schwangerschaftswoche

SSW 15: Dein Baby in der 15. SSW

In der 15. SSW sind alle Organe Deines Kindes ausgebildet, aber natürlich müssen sie weiter wachsen und reifen. Allerdings nehmen sie schon jetzt nach und nach ihre Arbeit auf: In der SSW 15 beginnt die Leber Deines Kindes bereits damit, Gallenflüssigkeit zu produzieren und die Bauchspeicheldrüse stellt schon Insulin bereit. Das Herz des Babys ist nun schon vollständig entwickelt und besteht aus den Vorhöfen, Herzkammern und Herzklappen, die es sein ganzes Leben lang begleiten werden. Allerdings gibt es noch eine kleine Öffnung zwischen den Vorhöfen, durch die das Blut direkt in den Körper fließt ohne zuvor in die Lunge geleitet zu werden. Diese Öffnung wird als Foramen ovale bezeichnet und schließt sich normaler Weise bis zur Geburt.

Die Augenbrauen und Kopfhaare sind ab der 15. SSW bereits deutlich zu erkennen. Bei männlichen Feten entsteht jetzt die Vorhaut. Die äußeren Geschlechtsorgane des Kindes sind in der 15. SSW bereits weit genug entwickelt, um zu erkennen, welches Geschlecht das Baby hat. Allerdings gehört auch ein wenig Glück dazu, damit Dein Arzt das Geschlecht auf dem Ultraschall erkennt. Je nachdem, wie Dein Baby während der Untersuchung liegt, ist es einfacher oder schwerer zu erkennen, ob Du einen Jungen oder ein Mädchen erwartest. Bei Mädchen ist in der 15. SSW vor allem die Klitoris zu erkennen, die Schamlippen sind noch nicht so stark ausgebildet. Wenn Du und Dein Partner Euch lieber von dem Geschlecht Eures Kindes überraschen lassen möchtet, solltet ihr den Arzt vor der nächsten Untersuchung unbedingt darauf hinweisen.

Was leuchtet denn da so hell?

Obwohl die Augen Deines Babys noch geschlossen sind, kann der Fötus trotzdem hell und dunkel wahrnehmen. Doch keine Angst: Blenden kannst Du Dein Baby nicht, die Bauchdecke schützt es vor zu grellem Licht. Selbst wenn Du in der 15. Schwangerschaftswoche eine Taschenlampe an Deinen Bauch hältst, nimmt Dein Kind dies nur als angenehm rötlichen Schimmer wahr. Aber auch unter den geschlossenen Augenlidern tut sich so einiges: Hornhaut, Iris und Linse reifen weiter und bereiten sich davor, in circa 25 Wochen die Welt zu entdecken.

So groß wie Deine Hand

Dein Baby streckt sich jetzt und liegt nicht mehr ganz so gekrümmt in der Gebärmutter. Noch hat es Platz dazu: Es misst in der 15. SSW gerade mal um die 10 Zentimeter und wiegt etwa 50 Gramm. Im Moment würde Dein Baby also noch in Deine Hand passen, doch das wird sich bald ändern. Circa ab der 15. Schwangerschaftswoche wird Dein Arzt aber neben der sogenannten Scheitel-Steiß-Länge auch den Querdurchmesser des Babykopfes messen, der aktuell etwa 30 Millimeter beträgt. Da der Hals nun voll ausgebildet ist, kann Dein Kind in der 15. SSW schon sein Köpfchen drehen und damit nicken. Die Lungen des Fötus sind natürlich weiterhin mit Fruchtwasser gefüllt, doch Dein Baby „atmet“ dieses Fruchtwasser ein, um für die spätere Atmung zu trainieren. So kommt es in der 15. SSW schon hin und wieder auch mal zu einem Schluck-Auf. Noch kannst Du diese kleinen Hickser nicht spüren, aber das wird sich schon in einigen Wochen ändern.

SSW 15: Du in der 15. SSW

Im Video zeigen wir Dir die Veränderungen, die Dein Körper im zweiten Trimester durchlebt.

Du hast in der 15. SSW wahrscheinlich zwei bis drei Kilogramm an Gewicht zugenommen. Nur ein Bruchteil davon kommt vom Baby selbst – das meiste Gewicht stammt von Deinem erhöhten Blutvolumen, Fruchtwasser und der Gebärmutter. Mittlerweile hast Du Dich gut daran gewöhnt, schwanger zu sein. Ein wahrer Experte quasi! Manchmal hast Du vielleicht hier und da noch ein paar ungewohnte Schwangerschaftssymptome, die auch Dich noch überraschen. Zum Beispiel, dass Deine Nase so ziemlich immer verstopft zu sein scheint. Da es Dir jetzt – hoffentlich – wieder besser geht als im 1. Trimester, solltest Du dies nutzen und Dich bewegen. Geh walken, schwimmen oder zu einem Yoga Kurs für Schwangere. In der 15. SSW bist Du noch relativ beweglich, das solltest Du ausnutzen! Wenn Du Glück hast, gehörst Du zu den Schwangeren mit toller Haut und schönen Haaren. Leider ist das nicht bei jeder Frau so. Bei einigen Schwangeren verändern sich Haut und Haare zum Positiven, aber bei einigen leider auch zum Negativen. Da es wichtig ist, auf eine gute Ernährung zu achten, solltest Du ab der 15. SSW möglichst oft selbst kochen, denn dann hast Du einen besseren Überlblick, wie viel Salz und Fett Du zu Dir nimmst. Außerdem kannst Du in der 15. Schwangerschaftswoche damit beginnen, Deine Haut mit Mandelöl zu pflegen, um sie elastischer zu machen und Schwangerschaftsstreifen so vorzubeugen.

Die ersten flatternden Bewegungen

Manche Frauen spüren ihr Baby in der 15. SSW zum ersten Mal! Dabei handelt es sich aber nicht um die berühmten Tritte – dafür ist der Fötus noch zu klein – sondern um ein leichtes Flattern, das an einen Schmetterling erinnert. Auf Englisch nennt man dieses Gefühl „Quickening“ (von „to quicken“ für „beflügeln“). Einige Schwangere bemerken auch schon in der 15. SSW, dass die Milchproduktion in den Brüsten einsetzt. Dies ist aber kein Grund zur Sorge, um diese Zeit treten normalerweise nur geringe Mengen wässriger Flüssigkeit aus den Brustwarzen aus. Sogenannte Stilleinlagen sorgen dafür, dass es keine unangenehmen Flecken auf Deiner Kleidung gibt. Auch ist es möglich, dass Du bereits in Deiner 15. Schwangerschaftswoche die ersten sogenannten Braxton-Hicks-Kontraktionen spürst. Dabei handelt es sich um Übungswehen, die allerdings noch völlig schmerzfrei sind und lediglich zu einer Verhärtung des Bauches führen. Die Kontraktionen bewirken, dass sich die Gebärmutter weitet und trainieren Deinen Körper schon einmal für die Geburt.

Jetzt erledigen

Wenn Du privat versichert bist, solltest Du Dich in der 15. SSW bei Deiner Krankenkasse über die vertraglichen Leistungen rund um Schwangerschaft und Geburt informieren. Die Leistungen bei privat Versicherten und gesetzlich Versicherten sind nämlich sehr unterschiedlich.

Jetzt gönnen

Einen Yoga Kurs für Schwangere. Viele Hebammen bieten dies an. Schau am besten in unserem Lokalteil nach, da findest Du einen Kurs in Deiner Nähe. In der 15. SSW bist Du noch beweglich genug, um Dich beim Yoga zu entspannen und auszupowern. Eine bessere Vorbereitung auf die Geburt gibt es übrigens kaum.

Jetzt lesen

Alles zum Thema Babyvornamen. Auch wenn Du und Dein Partner in der 15. SSW noch nicht das Geschlecht Eures Babys wisst oder es nicht wissen wollt, ist nun ein guter Zeitpunkt mit der Namenssuche zu beginnen. Am besten legt ihr Euch eine Liste mit euren Favoriten an und sammelt erst einmal Eure Ideen.

Tipp der Woche 15 SSW

15. SSW: Auch wenn Du Dich nicht danach fühlst, geh raus an die frische Luft. Genieße Deine Schwangerschaft und vergiss die kleinen oder größeren Problemchen.

Bildquelle: iStock/grinvalds

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Schwangerschafts­kalender

Herzlichen Glückwunsch, Du bist schwanger! In den nächsten neun Monaten kommen einige Veränderungen auf Dich zu und es stellen sich Dir viele verschiedene Fragen. Wie lange kannst und darfst Du arbeiten? Wie beantragst Du die Elternzeit? Worauf solltest Du in der Schwangerschaft achten und worauf am besten verzichten? Musst Du bei einer Erkältung zum Arzt oder ist ein Husten in der Schwangerschaft harmlos? Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten in unserem Schwangerschaftsratgeber zusammengestellt.