35. SSW Schwangerschaftswoche

Die 29. Schwangerschaftswoche

SSW 29: Dein Baby in der 29. SSW

Mit der 29. SSW beginnt das dritte Schwangerschaftstrimester und der achte Monat. Dein Baby ist nun circa 38 Zentimeter groß und wiegt schon mehr als ein Kilogramm. Die Äußerliche Entwicklung ist nun weitestgehend abgeschlossen und nun steht vor allem Wachsen auf dem Programm. Zwar ist der Körper des Babys noch von der schützenden Lanugobehaarung bedeckt, aber einige Kinder haben in der 29. SSW bereits dichtes Kopfhaar, das auch nach der Geburt erhalten bleibt. Die Wimpern sind nun auch schon sichtbar. Wenn es von außen einen dauernden Lichteinfall bemerkt, dreht Dein Baby den Kopf zu der Lichtquelle – ein Zeichen dafür, dass die Sehnerven in der 29. Schwangerschaftswoche schon voll ausgebildet sind.

Außerdem bildet sich ab der 29. SSW der Geschmackssinn aus und das Gehirn bildet nun immer mehr Nervenfasern. Ein Prozess, der jetzt erst am Anfang steht und erst abgeschlossen sein wird, wenn Dein Kind ungefähr seinen 20. Geburtstag feiert. Deswegen kann der Nachwuchs auch nach der Geburt nicht gleich lange Reden halten oder einen Marathon laufen, dafür muss das Gehirn noch ein bisschen üben. Aber Dein Kind wird sich auf jeden Fall schon erinnern können. Zum Beispiel an Geschichten, die Du oder Dein Partner ihm jetzt schon vorlest oder Musik, die ihr ihm vorspielt oder -singt. Dein Baby wird sich vor allem an die vertraute Stimme erinnern. Daher sollte auch Dein Partner möglichst viel mit ihm sprachen, so wird auch seine Stimme dem Kind vertraut und kann nach der Geburt sehr beruhigend wirken.

Bei den Vorsorgeuntersuchungen achtet der Arzt ab der 29. SSW vor allem auf die Lage des Babys. Doch keine Sorge, wenn sich das Baby in der 29. SSW noch nicht gedreht hat, manche Babys lassen sich damit Zeit und machen es spannend. Darüber hinaus untersucht der Gynäkologe bei diesem letzten Ultraschall vor der Geburt, der in der Regel bis spätestens zur 32. Schwangerschaftswoche stattfindet, die Kopfgröße des Babys, den Durchmesser des Bauch- und Brustraums und die Länge eines Oberarm- beziehungsweise Oberschenkelknochens. So kann er feststellen, ob Dein Kind sich auch weiterhin gut entwickelt. Beim Ultraschall ist es übrigens in der 29. SSW nicht unwahrscheinlich, dass Dein Kind dem Arzt die Zunge rausstreckt oder andere Grimassen schneidet. Denn nun übt es schon fleißig für seine spätere Mimik. Auch der so wichtige Aufbau des Immunsystems wird in der 29. Schwangerschaftswoche fortgesetzt. Über die Plazenta werden die verschiedensten Antikörper aus dem Blut der Mutter auf das Kind übertragen. So wird Dein Baby fit für die Zeit nach der Geburt. Wenn Du einen Jungen erwartest, wandern die Hoden nun aus dem Bauchraum über die Leisten in Richtung Hoden. Bei Mädchen ist auf dem Ultraschall die Klitoris noch gut zu erkennen. Sie wird erst kurz vor der Geburt von den noch wachsenden Schamlippen überdeckt.

SSW 29: Du in der 29. SSW

Ab der 29. SSW nimmst Du ungefähr ein Pfund pro Woche zu. So langsam kommt auch die Zeit, wo Du nicht mehr so große Sprünge machen kannst wie noch im zweiten Trimester. Du solltest Dich schonen und auch wenn Du bisher sportlich aktiv warst, ein bisschen kürzer treten. Sanfte Bewegungen sind ab der 29. Schwangerschaftswoche für Dich und Dein Kind wesentlich besser. Apropos sanfte Bewegung: Dein Baby macht gerade alles andere als sanfte Bewegungen. In der 29. SSW wird es Dich vor allem nachts immer mal wieder wecken. Denn der Platz in der Gebärmutter wird langsam eng und dadurch bekommst Du Tritte und „Boxer“ nun sehr viel deutlicher zu spüren. Dass Dein Kind sich vor allem die Nacht für seine Turnübungen aussucht, liegt daran, dass Dein Kind tagsüber von Deinen Bewegungen „geschaukelt“ wird. Legst Du Dich zur Ruhe, fängt Dein Baby selber an, sportlich aktiv zu werden. Zudem haben ungeborene Kinder sehr kurze Schlaf- und Wachphasen. Stell Dich also spätestens ab der 29. SSW auf Nächte ein, in denen Du immer wieder aufwachen und schwer wieder einschlafen wirst. Darüber und über viele weitere Schwangerschaftsthemen kannst Du Dich auch in einem Geburtsvorbereitungskurs austauschen, der etwa ab SSW 29 sinnvoll ist. Hier erlernst Du nicht nur die richtige Atemtechnik für die Geburt, sondern kannst auch andere werdende Mamis kennenlernen – Eine wichtige und wertvolle Kontaktmöglichkeit, die Du ab der 29. Schwangerschaftswoche nutzen kannst. Da Dein Baby immer mehr Platz in Deinem Körper beansprucht und die Gebärmutter unter anderem auf die Verdauungsorgane drückt, kann es sein, dass Du große Mahlzeiten nicht mehr gut verträgst. Viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt sind hier eine gute Lösung.

Jetzt erledigen

Mach Dir in der 29. SSW eine Liste von Dingen, die Du noch bis zur Geburt erledigen möchtest. Geh davon aus, dass Du nach der Geburt kaum Zeit und Ruhe hast, irgendetwas länger als fünf Minuten zu machen. Es sind noch circa 10 Wochen, bis Dein Baby das Licht der Welt erblickt. Klingt lange, vergeht aber viel schneller als man denkt.

Jetzt gönnen

Übungen und Entspannungen für Dein Becken. Mit zunehmendem Gewicht wird auch das Becken immer mehr belastet. Trainiere Dein Becken und bereite es so ab der 29. SSW auf die Geburt vor.

Jetzt nicht vergessen

Es kann hilfreich sein, wenn Du Dir wichtige Telefonnummern auf einen Zettel schreibst und an den Kühlschrank oder die Pinnwand hängst. So hast Du alle Nummern schnell zur Hand.

Jetzt lesen

Alles rund um die Geburt und die 29. Schwangerschaftswoche

Tipp der Woche 29 SSW

Um Hämorrhoiden in der 29. Schwangerschaftswoche zu vermeiden, solltest Du viele Ballaststoffe essen und versuchen, nicht all zu lange zu sitzen oder zu stehen.

Bildquelle: iStock/grinvalds

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Schwangerschafts­kalender

Herzlichen Glückwunsch, Du bist schwanger! In den nächsten neun Monaten kommen einige Veränderungen auf Dich zu und es stellen sich Dir viele verschiedene Fragen. Wie lange kannst und darfst Du arbeiten? Wie beantragst Du die Elternzeit? Worauf solltest Du in der Schwangerschaft achten und worauf am besten verzichten? Musst Du bei einer Erkältung zum Arzt oder ist ein Husten in der Schwangerschaft harmlos? Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten in unserem Schwangerschaftsratgeber zusammengestellt.