Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Eltern & Kind
  3. Schwangerschaft
  4. Schwangerschaftskalender
  5. 30. SSW: Endlich Zeit für den letzten großen Ultraschall!

3. Trimester

30. SSW: Endlich Zeit für den letzten großen Ultraschall!

Wow, nur noch 10 Wochen sind es, bis du deinen Schatz in den Händen halten könntest. Da sieht man, wie schnell die Zeit in der Schwangerschaft vergeht. Wir verraten dir, was in der 30. SSW alles in deinem Körper passiert, aber auch welche Veränderungen dein Baby gerade durchmacht und worauf du achten solltest.

SSW 30: Dein Baby in der 30. Schwangerschaftswoche

Größe und Gewicht deines Babys in dieser Woche

Der 8. Schwangerschaftsmonat ist in vollem Gange und mittlerweile wirst du schon ordentlich Gewicht mit dir herumtragen, denn dein Kleines wiegt jetzt um die 1,3 bis 1,4 Kilogramm. Und das bei einer Größe von ungefähr 41 bis 43 cm. Damit hat dein Nachwuchs ungefähr die Größe eines Kohlkopfes.

So entwickelt sich dein Baby jetzt

Ab der 30. SSW legen sich einige Babys schon in die Geburtsposition: Kopf nach unten, Füße nach oben, bereit, um Mama schön in den Magen zu treten. Auch die Knochen deines Babys werden in der 30. SSW immer fester. Dank der wöchentlich wachsenden Fettpölsterchen erscheint die Haut immer mehr rosa und nicht mehr rot und der kleine Körper wird immer runder. Die Lanugohaare fallen langsam aus, nur an den Schultern und am Rücken bleiben manchmal noch Härchen zurück.

In der 30. SSW kann dein Baby seinen Wärmehaushalt nun schon ganz allein regulieren und ist nicht mehr auf dich angewiesen, um seinen Körper auf Idealtemperatur zu bringen. Erwartest du einen Jungen, sind seine Hoden spätestens ab SSW 30 auf dem Weg hinunter zum Hodensack. Bei einem Mädchen erkennt man in der 30. Schwangerschaftswoche noch immer sehr deutlich die Klitoris, die erst zum Ende der Schwangerschaft von den Schamlippen bedeckt wird. Auch die Entwicklung der Lunge und der Verdauungsorgane ist in der 30. SSW überwiegend abgeschlossen.

Übrigens: Jetzt wird es Zeit, den letzten großen Basis-Ultraschall beim Frauenarzt durchführen zu lassen. Manchmal kann man da in der 30. SSW oft sogar schon erkennen, ob dein Kind ein Rechts- oder Linkshänder wird, abhängig davon, an welchem Daumen es lieber lutscht.

In der 30. SSW solltest du langsam deine Kliniktasche packen. Unsere Kolleg*innen von familie.de verraten dir, was dort alles hinein muss.

Krankenhaustasche zur Geburt: 10 Dinge, die du einpacken solltest Abonniere uns
auf YouTube
Laura-Jaen Kästner
Laura-Jaen Kästner, desired-Redakteurin für Liebe, Lifestyle und Women

Kleiner Tieftaucher!

In der 30. SSW lag mein Baby bereits schon einige Zeit mit dem Kopf nach unten in meinem Bauch. Das konnten wir bei unserem großen Basis-Ultraschall sehen. Der wird für den Zeitraum zwischen der 28. und 32. SSW angesetzt. Zur Lage unseres Kindes sagte der Arzt so schön: „Der kleine Fratz ist top vorbereitet für die Geburt.“ Aber mach dir keinen Kopf, wenn sich dein Baby noch nicht gedreht hat. Alle Babys haben ihr eigenes Tempo und nicht jedes hat es auch so eilig wie unseres. Bis zur Geburt ist noch ein wenig Zeit. Übrigens: Es hat auch was für sich, wenn der kleine Spatz noch nicht mit dem Kopf nach unten liegt! Ich habe nämlich wochenlang teilweise sehr starke Tritte in die Rippen abbekommen, denn die Babys haben jetzt schon einiges an Kraft.

Übrigens wird bei diesem Ultraschall nicht nur die Lage des Kindes angeschaut, sondern auch wie groß und schwer es ungefähr ist. Zudem schaut der Arzt oder die Ärztin, wie viel Fruchtwasser noch vorhanden ist, denn das nimmt ab der 30. SSW langsam ab.

SSW 30: Du in der 30. Schwangerschaftswoche

Hunger, Hunger, Hunger!

Da dein Baby in der 30. SSW kräftig wächst, wird sich auch dein Appetit noch mal ausbauen und viele Schwangere erleben jetzt richtige Heißhungerattacken. Achte trotzdem darauf, nicht zu oft den Gelüsten nachzugeben, sondern auf eine ausgewogene und vor allem eisenreiche Ernährung zu achten. Natürlich darf da ein Eis oder auch ein Schokoriegel nicht fehlen, aber denke immer daran: Alles in Maßen und dann ist es super!

Die Organe wandern

Da deine Gebärmutter immer größer wird, verschiebt sie ab der 30. SSW deine im Bauchraum liegenden Organe und reicht nun bis zum unteren Rand des Zwerchfells. Häufiger Harndrang, Atemnot, Kreislaufprobleme und schnelle Erschöpfung können die Folge sein. Höre auf deinen Körper und gönnen ihm die nötigen Ruhephasen.

Diese Symptome könntest du in SSW 30 bemerken

Emotionen pur

Du wirst es vielleicht aus der Anfangszeit der Schwangerschaft kennen oder generell aus den Phasen, in denen du vor der Schwangerschaft deine fruchtbaren Tage hattest: Gefühlschaos. Auch jetzt, wo die Geburt näher rückt und dein Kind mehr und mehr wächst, machen sich die Hormone wieder bemerkbar. Mal lachst du und einige Minuten später bist du am Weinen. Sicher, das kann anstrengend sein, aber du machst es nicht mit Absicht. Für deinen Körper ist es schließlich eine Ausnahmesituation!

Die Haut juckt

Dass dein Körper sich ordentlich anstrengt, erkennst du auch an der Haut, die sich immer weiter dehnen muss, damit dein Kleines mehr Platz im Bauch hat. Dadurch spannt die Haut hier und da und kann durchaus auch mal einreißen. Die damit einhergehenden Dehnungsstreifen können sehr hell oder auch ganz dunkel sein. Damit du deiner Haut das Dehnen erleichterst, kannst du sie mit einem Schwangerschafts-Öl einreiben.

Der Bauch wird hart

Für dich rückt der Tag der Geburt immer näher und nicht nur du bereitest dich darauf vor, sondern auch dein Körper. Der übt nämlich schon mal ein wenig die Wehen. Aktuell sind es meist nur die sogenannten Übungswehen, die du kaum oder nur als ein leichtes Ziehen spürst. Du erkennst sie auch daran, dass dein Bauch sich in diesen Momenten erhärtet. Aber Achtung: Solltest du Schmerzen haben oder ein ungutes Gefühl, dann sprich bitte darüber mit dem Arzt! Denn im Zweifel ist es besser, einmal zu viel als zu wenig zum Arzt zu gehen.

Darauf solltest du jetzt besonders achten!

Viel Ruhe!

In der 30. SSW kann es für dich immer schwieriger werden, Ruhe zu finden. Nachts hilft es da, mit dem Oberkörper etwas erhöht oder in Seitenlage zu schlafen. Für Letztere ist ein spezielles Seitenschläferkissen ideal. Oder hast du bereits ein Stillkissen zu Hause? Auch dieses lässt sich wunderbar für die Seitenlage einsetzen. Lege es einfach zwischen deine Knie und Arme – so liegst du stabil und deine durch die Schwangerschaft beanspruchte Wirbelsäule wird entlastet.

Kinderarzt oder Kinderärztin suchen!

Ähnlich wie bei der Suche nach einem Kindergartenplatz, mag es dir vielleicht auch beim Kinderarzt sehr früh erscheinen, sich jetzt schon drum zu kümmern. Doch die 30. SSW eignet sich dafür perfekt. Schließlich musst du mit deinem Nachwuchs nach der Geburt auch immer wieder zu Kontrolluntersuchungen zum Arzt gehen. Rufe am besten einfach mal bei ein paar Ärzten an und frage, ob sie noch Patient*innen aufnehmen. Das kann dir vor allem dann helfen, wenn du in einer Großstadt wohnst. Dort ist der Andrang generell sehr hoch.

Pflegeprodukte für Schwangere: Unsere Empfehlungen für werdende Mamas

Pflegeprodukte für Schwangere: Unsere Empfehlungen für werdende Mamas
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle: Getty Images/AsiaVision

Hat dir "30. SSW: Endlich Zeit für den letzten großen Ultraschall!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: