Adelheid

Bedeutung

althochdeutsch: „die Vornehme”, „die Edle”, „die Adelige”

Schreibvarianten

Adelheit

Herkunft des Namens

Althochdeutsch

Hintergrundinformationen

Der Name Adelheid taucht sehr häufig in Klassikern der deutschen Literatur auf. So tragen zum Beispiel Figuren in Goethes Drama „Götz von Berlichingen“ und in Fontanes Roman „Der Stechlin“ den Namen Adelheid.

Bekannte Namensträger des Namens

Adelheid Arndt ist eine deutsche Schauspielerin. Für ihre schauspielerischen Leistungen wurde Adelheid Arndt unter anderem mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet.

Spitznamen

Heidi, Heide

Namenstag

5.02


Was denkst du?

  • Amicie am 03.07.2018 um 14:22 Uhr

    Ich kenne ein Sankt-Adelheid-Gymnasium in Bonn-Beuel ! Sonst habe ich am meisten die romanische Form Adélaïde getroffen. Eine Sängerin heisst Adélaïde Prud'homme (ihr Künstlername ist Adélys) Darüber hinaus gibt es die Schriftstellerin Adélaïde de Clermont-Tonnerre. Adélaïde Labille-Guillard war eine Malerin. Adélaïde Hautwal war eine Psychiatrerin. Es gibt viele Varianten: Adele, Adélie, Aélys/Aëlys/Aelis..., Adeline, Ada, Alaïs, Aïda.... Praktisch, weil international bekannt: durch die Stadt Adelaide in Australien.

    Antworten
  • Sabrina2341 am 24.12.2014 um 18:43 Uhr

    Meine Cousine heißt Adelheid!

    Antworten
  • carminchen am 24.12.2014 um 16:56 Uhr

    Adelheid heißt meine Oma 🙂

    Antworten
  • maria_mami am 14.12.2014 um 02:08 Uhr

    Ich dachte immer, dass Heidi Klum auch Adelheid heißen würde, aber das ist, glaube ich, gar nicht so…

    Antworten