Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Deutsche Promis
  4. „Love Island“-Samira wäre bei Geburt fast gestorben!

Akute Lebensgefahr

„Love Island“-Samira wäre bei Geburt fast gestorben!

Yasin Samira

Vor wenigen Tagen war es soweit: Die „Love Island“-Turteltauben Yasin und Samira sind Eltern geworden. Nur kurz nach der Geburt zeigte sich der frischgebackene Papa dann allerdings alleine mit seinem Sohn und sprach von Komplikationen bei der Geburt. Nun ist klar, dass Samira beinahe ihr Leben bei der Geburt verloren hätte! Wie konnte das passieren?

Nach knapp einem Jahr Beziehung gaben Yasin und Samira Anfang des Jahres ihre Schwangerschaft bekannt. In den kommenden Monaten ließen sie ihre Fans an ihrem großen Glück teilhaben und auch bei der Geburt machten sie dabei keine Ausnahme!

Update 28. Dezember 2020: Samira schwebte in Lebensgefahr

Es sollten die schönsten Stunden im Leben der kleinen frischgebackenen Familie sein, stattdessen wurden es die wohl schlimmsten Erinnerungen. Am 25. Dezember war es endlich soweit, Samira sollte ihren Sohn, der übrigens Malik-Kerem heißt, zur Welt bringen. Die Wehen setzten plötzlich ungeahnt stark ein und Samiras Körper entschied sich statt für einen langwierigen Geburtsprozess für eine Sturzgeburt. Eine Geburt, die für den weiblichen Körper viel zu schnell geht und vor allem für die Mutter schreckliche Folgen haben kann. Innerhalb von wenigen Minuten, anstatt von sonst üblichen Stunden, öffnete sich der Muttermund so weit, dass das Kind direkt durch den Geburtskanal geleitet werden konnte. Durch das ungedehnte Gewebe aufgrund von einem ausbleibendem steigenden Wehenprozesses, entstanden bei Samira Geburtsverletzungen, die sie beinahe ihr Leben gekostet hätten!

Anzeige

Eine Arterie war geplatzt und ein 15 cm langer Riss in ihrer Scheide sorgte für so starken Blutverlust, dass die Influencerin über zwei Liter Blut verlor, mit Konserven versorgt und schnellstmöglich notoperiert werden musste. Im gemeinsamen Livestream bei Instagram gibt Yasin zu: Er habe sich zu diesem Zeitpunkt einfach nur hilflos gefühlt. Zu sehen, wie seine Frau Schmerzen leiden musste, ohne ihr helfen zu können, sei die schlimmste Erfahrung für ihn gewesen. Inzwischen gehe es Samira aber wieder besser, gemeinsam mit ihrem Sohn habe sie auch bereits nach Hause gehen können und würde sich nun dem Wochenbett widmen. Angst vor einer weiteren natürlichen Geburt habe sie nicht. Die Verletzungen seien behandelt worden und würden einer erneuten Geburt standhalten.

Yasin meldet sich nur mit seinem Sohn aus Krankenhaus

Immer wieder ließ Samira in den letzten Wochen ihre Fangemeinde an ihrer Angst, die Geburt alleine überstehen zu müssen, teilhaben. Und tatsächlich: Dank der aktuellen Corona-Bestimmungen haben es werdende Mütter und Väter nicht einfach. Oft dürfen Väter nur bei einer natürlichen Geburt nach dem Einsetzen der Wehen dabei sein, Besuchszeiten bleiben ihnen verwehrt. Zumindest seinen Sohn im Arm halten durfte Yasin nun wohl. In seiner Instagram-Story meldete sich der frischgebackene Papa sichtlich fertig mit seinem kleinen Sohn auf dem Arm. Dazu schrieb er nur: „Hey ihr Lieben, der Kleine ist da <3<3<3 wir sind wirklich glücklich! Leider gab es einige Komplikationen ... Macht euch keine Sorgen.“

Yasin Samira

Klingt ganz so, als wenn die Geburt doch anders als geplant verlaufen wäre. Worum genau es sich bei den Komplikationen handeln könnte, verrät Yasin nicht. Samira versprach jedoch vor der Geburt bereits, auch über unangenehme Details sprechen zu wollen. Die Eltern freuen sich auf jeden Fall über ihren Sohn und können die neuen Umstände hoffentlich auch bald einigermaßen genießen.

Anzeige

Die Vorstellung einer Schwangerschaft ist für viele Frauen die schönste der Welt. Doch auch mit den unangenehmen Seiten solltest du dich auseinandersetzen:

Unangenehme Dinge die dir niemand über die Schwangerschaft sagt_DESIRED.mp4
Unangenehme Dinge die dir niemand über die Schwangerschaft sagt_DESIRED.mp4 Abonniere uns
auf YouTube

Woher kennt man Yasin & Samira?

Du weißt nicht mehr, wie Yasin und Samira eigentlich bekannt geworden sind? In der dritten Staffel von „Love Island“ waren sie zunächst das absolute Traumpaar. Doch schnell entwickelte sich das Couple in eine ganz andere Richtung. Immer wieder hatte vor allem Yasin seine Emotionen und Eifersucht während der Show vermeintlich nicht unter Kontrolle, Grund sei laut eigenen Aussagen vor allem jedoch der Schnitt gewesen.

Nur kurz nach der Sendung zog der Memminger dann mit Sack und Pack zu seiner Liebsten nach Hamburg und setzte den Grundstein für ihre Zukunft. Trotz des Gegenwinds hielten sie zusammen, verlobten sich, heirateten türkisch und freuen sich nun über ihren gemeinsamen Nachwuchs. Und schon im nächsten Jahr soll die gemeinsame Reise weitergehen. Eigentum ist der Plan und auch eine große Hochzeit steht bereits in den Startlöchern. Wenn das nicht verliebt klingt.

Anzeige

Wir wünschen den frischgebackenen Eltern alles Gute und drücken die Daumen, dass es Samira und ihrem Sohn trotz der Komplikationen gut geht.

Diese Promi-Paare durften sich 2023 über Baby-News freuen

Diese Promi-Paare durften sich 2023 über Baby-News freuen
Bilderstrecke starten (62 Bilder)

Bildquelle: RTLII, instagram/yasin__ca

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram, TikTok und WhatsApp. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.