Ashton Kutcher: Scheidung von Demi Moore wird teuer!

Ashton Kutcher und Demi Moore haben im Gegensatz zu vielen anderen Hollywoodpaaren vor ihrer Hochzeit keinen Ehevertrag abgeschlossen – was Ashton jetzt teuer zu stehen kommen könnte.

Als Ashton Kutcher und Demi Moore 2005 geheiratet haben, scheinen sie tatsächlich daran geglaubt zu haben, dass ihre Ehe niemals scheitern könnte.

Ashton Kutcher und Demi Moore lassen sich scheiden

Ashton Kutcher und Demi Moore: Ein Bild aus glücklicheren Tagen

Denn wie „Radar Online“ jetzt berichtet, haben weder Ashton Kutcher noch Demi Moore damals daran gedacht, sich durch einen in Hollywood so üblichen Ehevertrag abzusichern. Und das könnte nun bei der Scheidung vor allem für Ashton Kutcher wirklich unangenehm werden, wie ein Insider verriet: „Als sie zusammenkamen, hatte Demi wesentlich mehr Vermögen als Ashton, doch das hat sich drastisch verändert. Ashton ist jetzt mindestens 100 Millionen Dollar wert, während Demi seit Jahren nicht mehr viel verdient hat.“

Demi Moore: Will sie Ashton Kutcher bestrafen?

Im Auge des amerikanischen Gesetzes ist Ashton Kutcher, der während seiner Ehe mit Demi Moore zu einem großen Star avanciert ist, zudem an der Trennung Schuld: Es gilt als erwiesen, dass er seine Noch-Ehefrau mehrmals betrogen hat, unter anderem auch mit dem auskunftsfreudigen Partygirl Sara Leal. Und genau dafür wolle sich Demi Moore nun an Ashton Kutcher rächen, so der Insider weiter: „Sie will ihn so verletzten, wie er sie verletzt hat, und das ist der einzige Weg, wie sie das schaffen kann. Das könnte eine der teuersten Hollywood-Scheidungen aller Zeiten werden.“

Ashton Kutcher: Will Demi Moore an sein Geld?

Außerdem ist Demi Moore scheinbar davon überzeugt, dass Ashton Kutcher ohne sie heute kein so großer Star wäre. Daher hat sie das Gefühl, dass das von dem „Two and a Half Men“-Darsteller bisher nicht ausreichend gewürdigt wurde. „Demi hat genügend Geld, doch sie glaubt, dass sie Ashton dahin gebracht hat, wo er heute steht. Und sie glaubt, dass es nur fair ist, wenn sie dafür finanziell entschädigt wird, dass sie nicht mehr zusammen sind“, so die gut unterrichtete Quelle weiter, die im Weiteren angibt, dass Demi Moore nach der Scheidung auf monatliche Unterhaltszahlungen bestehe – darüber hinaus solle Ashton Kutcher auch ihre Anwaltskosten, die zweifelsohne sehr hoch ausfallen dürften, übernehmen.

Auch wenn wir Ashton Kutcher eigentlich sehr sympathisch finden – wir können es verstehen, dass Demi Moore sich an ihrem Noch-Ehemann rächen möchte. Auf jeden Fall sind wir sehr gespannt, wie die ganze Sache sowohl für Ashton Kutcher als auch für Demi Moore ausgeht!

Bildquelle: Getty Images / Jason Merritt


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • waesserchen am 13.03.2013 um 17:10 Uhr

    Also ich finde es nur fair, wenn Ashton Kutcher was von seinem Geld an Demi Moore abgeben muss. Bevor si ihn geheirtet hat, kannte ihn doch wirklich niemand.

    Antworten