Chris Brown: So war das Leben hinter Gittern

Seitdem Chris Brown die Gefängnismauern hinter sich gelassen hat, scheint der ehemalige Skandalrapper sein Leben von Grund auf ändern zu wollen: So organisiert der Musiker von sich aus Charityevents und versöhnt sich mit alten Kontrahenten wie Drake. Nun erzählte Chris Brown erstmals in einem Interview über seine Zeit hinter Gittern und berichtete, was ihn im Knast über Wasser hielt…

Rund drei Monate ist es her, dass Chris Brown das Gefängnis als freier Mann verlassen durfte. In dieser Zeit hat der 25-Jährige sein Leben neu geordnet und auch einige Prioritäten neu gesetzt. So erschien erst kürzlich sein neues Album „X“, mit dem Chris Brown endlich wieder musikalisch für Schlagzeilen sorgen will. Denn eines ist klar: Von einem Leben hinter Gittern hat der Ex-Freund von Popqueen Rihanna definitiv genug.

Chris Brown bei einem Event in New York

Chris Brown lässt die Zeit im Gefängnis Revue passieren

Schließlich hat die Zeit im Gefängnis stark an seinen Nerven gezehrt, wie der Sänger nun im Interview mit „MTV“ zugab. Doch vor allem die Musik habe ihm im Knast den Rücken gestärkt, erklärte Chris Brown: Einmal sollen die Vollzugsbeamten sogar seinen Song „Loyal“ gespielt haben. „Sie spielten ihn über die Lautsprecher, als ich in meiner Zelle saß. Es war so, als hätten sie gesagt: ‚Brown, Du hast einen Besucher’ – dann spielten sie die Musik und ich dachte: ‚Das ist lustig’“, berichtete Chris Brown von einem der wenigen schönen Momente hinter schwedischen Gardinen.

Chris Brown erhielt Rückendeckung von außen

Doch auch die Unterstützung seiner Fans, die „Loyal“ außerhalb der Gefängnismauern zu einem echten Hit machten, hinderte Chris Brown daran, zu verzweifeln. „Ich bekam einen Anruf von meinem Management und sie sagten: ‚Loyal ist auf der 1.’ Das ist das beste Gefühl der Welt – insbesondere dann, wenn man an einem dunklen, schrecklichen Ort ist“, verriet der Rapper gerührt. Nun möchte Chris Brown seine Charterfolge jedoch lieber wieder in Freiheit genießen.

Hoffentlich hat Chris Brown wirklich aus den bitteren Momenten im Gefängnis gelernt und tut nun alles dafür, um nicht noch einmal dort zu landen. Seine Musik ist sicherlich eine perfekte Stütze auf dem Weg zurück ins Leben.

Bildquelle: © Getty Images / Slaven Vlasic


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Kiky27 am 17.09.2014 um 08:30 Uhr

    Vielleicht ist es anderen ja eine Lehre, wenn selbst ein Gangsterrapper wie Chris Brown erklärt, dass das Leben im Knast kein Zuckerschlecken ist!

    Antworten
  • Lackfan123 am 17.09.2014 um 08:25 Uhr

    Ich hätte ja nicht gedacht, das Chris Brown über seinen Alltag im Knast auspackt.

    Antworten