Ed Sheeran legt Drogenbeichte ab

Mit seiner neuen Platte „X“ bricht Ed Sheeran derzeit alle Rekorde. Doch die Laufbahn des süßen Rotschopfs aus Halifax verlief nicht immer ganz so straight wie heute. In seiner Vergangenheit kam Ed Sheeran sogar mit Drogen in Kontakt.

Was man bei seinem Talent und all dem Hype um den britischen Sänger Ed Sheeran oft vergisst, ist, dass dieser gerade einmal 23 Jahre alt ist. Und in diesem jungen Alter steht Ed Sheeran schon auf den Zenit seiner Karriere. Doch wie alle jungen Menschen auf der Welt hat sich auch der süße Brit Boy mit dem unschuldigen Lächeln in seiner Jugend ausprobiert…

Ed Sheeran sieht immer so unschuldig aus

Ed Sheeran hat seine Erfahrungen gemacht

Im Gespräch mit dem Musiksender MTV soll Ed Sheeran jetzt zugegeben haben, Ecstasy ausprobiert zu haben. Die Folge: Er verliebte sich in einen Sitzsack! Was klingt wie ein Scherz, beschreibt das Ausmaß seines irrwitzigen Drogentrips. Während einer Hochzeit auf der Partyinsel Ibiza soll ein Freund von Ed Sheeran den Schmusesänger dazu überredet haben, die Pille einzuwerfen, und mixte ihm die Droge kurzerhand in seinen Cocktail. „Als ich nach Hause kam, kaufte ich sechs Sitzsäcke! Während des Ganzen habe ich eine Menge Dinge gefühlt: Ich fühlte Angst, ich fühlte Liebe, ich fühlte Wärme, ich fühlte mich ein wenig seltsam“, zitiert MTV den „Sing“-Interpreten, „und danach verbringst Du den ganzen Tag damit, darüber nachzudenken, was Du da durchgemacht hast.“

Ed Sheeran verarbeitet Drogenerfahrung in einem Song

Wie es sich für einen Singer/Songwriter gehört, verarbeitete Ed Sheeran seine etwas merkwürdig anmutende Drogenerfahrung und die Liebe zu einem Möbelstück in seinem Hit „Bloodstream“, der Teil des neuen Albums „X“ ist. Zum Wiederholungstäter wurde Ed Sheeran nach seinem Sitzsack-Kaufrausch jedoch nicht. Heute hat er den Drogen abgeschworen. „Ich denke Alkohol macht mehr Spaß!“, verriet der humorvolle 23-Jährige dem TV-Sender weiter.

Na, dann Prost! Ob Ed Sheeran sich seiner Vorbildfunktion bewusst ist? Offenbar hat der 23-Jährige kein Problem damit, Drogen auszuprobieren und Alkohol zu trinken. Solange ihm der Rausch nur als Inspirationsquelle für seine Songs dient und es nicht zur Gewohnheit von Ed Sheeran wird, ist das okay. Aber dennoch gilt: Finger weg von den Drogen!

Bildquelle: gettyimages/Sonia Recchia

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?