Kim Kardashian und Kanye West reisen nach Mexiko

Direkt nach der Traumhochzeit des Jahres ging es für die frisch vermählten Überflieger Kim Kardashian und Kayne West nach Irland, um dort der außergewöhnlichen Trauung auch außergewöhnliche Flitterwochen folgen zu lassen. Doch nach nur wenigen Tagen flog das verliebte Paar nach Prag, wo sich Kayne’s Stylistin und ihr Freund das Ja-Wort gaben. Nun jettete Kim Kardashian mit ihrem Prinzen laut „People“-Magazin weiter nach Mexiko, um dort den 37. Geburtstag des Rappers zu feiern. Doch was steckt wirklich hinter dem Reise-Marathon der beiden Turteltauben?

Gerade haben es sich Kim Kardashian und Ehemann Kayne West in einem komfortablen Strandhaus im mexikanischen Punta Mita gemütlich gemacht und heizen so die Gerüchte über missglückte Flitterwochen in Irland weiter an. Doch Kim Kardashian besteht weiterhin darauf, die Zeit in Europa genossen zu haben. „Ich hatte in Irland und Prag die besten und erholsamsten Flitterwochen.“, twitterte die kurvige Schönheit. Doch ihr Liebesglück wurde durch Heimweh nach Tochter North getrübt, die mit Oma Kris Jenner nach der Hochzeit zurück nach L.A. flog. Kim Kardashian äußerte sich auf Twitter: „Hab mein kleines Mädchen so sehr vermisst. Ich freue mich, North endlich wieder in meinen Armen halten zu können.

Kim Kardashian ist doch kein Fan von Irland

Kim Kardashian und Kanye West erholen sich am mexikanischen Strand

Doch wie kam das Paar überhaupt darauf, nach der Hochzeit in Irland zu flittern? Kim Kardashian verliebte sich 2012 in die irische Insel, als sie Kayne West während seiner Tour besuchte. Ihre Flitterwochen dort zu verbringen empfand der Rapper deshalb als besonders romantisch und plante einen Trip nach Irland. Doch obwohl Kim Kardashian sich mit keinem Wort negativ über ihre Hochzeitsreise geäußert hat, gibt es Quellen, die es besser wissen wollen. „MailOnline“ zitiert eine irische Quelle, die sich vom schönen Schein nicht blenden ließ: „Was das Paar sich vom nebligen Portlaoise erhofft hat, ist mir schleierhaft. Außer unspektakulären Arbeiterdörfern und flachen Landschaften hat die Region nicht viel zu bieten.“

Kim Kardashian: Wie haben ihr die Flitterwochen wirklich gefallen?

Das sah Kim Kardashian scheinbar doch ähnlich. Eine Quelle verriet „MailOnline“: „Nach vier Tagen war Kim Kardashian so gelangweilt, dass sie Kayne anflehte, einen Tag früher nach Prag zu fliegen, um das festliche Probedinner und die Trauung von Kanye’s Stylistin Renelou Padera nicht zu verpassen.“ Der Insider war sogar überrascht, dass die Diva so lange auf dem Land durchgehalten hat. „Kim amüsiert sich, wenn sie sich aufstylen kann, um dann in ein tolles Restaurant zu gehen. Sie liebt es in den teuersten Boutiquen Europas zu shoppen und kann dem Leben auf dem Land nichts abgewinnen“, hieß es.

Was für eine Überraschung! Dass Kim Kardashian mit Irlands weitläufigen Landschaften ohne Shoppingmeilen nichts anfangen kann, hätte sich Kayne West eigentlich schon vor der Hochzeit denken können. Hoffen wir mal, dass den beiden der Trip nach Mexiko etwas besser gefällt und es keinen Anlass für die erste Ehekrise gibt.

Bildquelle: Instagram / Kim Kardashian


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?