Kristen Stewart: Als Bella nur die zweite Wahl?

In Twilight bezauberte Kristen Stewart ein Millionenpublikum an der Seite ihres Ex-Lovers Robert Pattinson. Doch eigentlich war eine ganz andere für den Part der Bella Swan vorgesehen.

Durch ihre Rolle in der Twilight-Saga wurde Kristen Stewart zum Megastar, doch um ein Haar wäre der begehrte Part an eine Konkurrentin gegangen. Keine Geringere als Kurt Cobain-Tochter Frances Bean Cobain sollte eigentlich an der Seite von Robert Pattinson vor der Kamera stehen. War Kristen Stewart etwa nur die Notlösung?

Kristen Stewart posiert

Kristen Stewart bekam die Rolle der Bella nur aus Glück.

Die Twilight-Regisseurin Catherine Hardwicke soll ein Bild der Musiker-Tochter gesehen haben und bot der Tochter von Courtney Love und Nirvana-Frontmann Kurt Cobain mit nur 13 Jahren die Rolle an, die heute untrennbar mit Kristen Stewart verbunden ist. Doch Kristen Stewart hatte Glück, denn Frances Bean hatte überhaupt keine Lust auf die Vampir-Verfilmung.

Kristen Stewart: Hatte sie nur Glück?

Trotz ihrer jungen Jahre hatte die heute 20-jährige Frances Bean Cobain nämlich ihren ganz eigenen Kopf und beschrieb Twilight laut „top.de“ als „ein sexistisches mormonisches Stück Scheiße.“ Doch genau dieses war das Sprungbrett für Jungschauspielerin Kristen Stewart und der Beginn ihres Aufstiegs in die A-Liga Hollywoods. Es scheint, als hätte Kristen Stewart im Endeffekt wirklich nur Glück gehabt, dass Frances Bean die Rolle der Bella ablehnte. Doch damit stellt die 23-Jährige keinen Einzelfall dar: Auch Kate Winslet in „Titanic“, Gwyneth Paltrow in „Shakespeare in Love“ oder Julia Roberts in „Pretty Woman” waren nicht die Erstwahl der Filmemacher.

Frances Bean Cobain hätte mit ihrem blassen Teint ganz hervorragend in die Twilight-Streifen gepasst. Aber wir sind trotzdem froh, dass Kristen Stewart den Job ergattert hat. Schließlich hält kaum ein On/Off-Pärchen Hollywood so in Atem wie das Twilight-Couple K-Stew und R-Patz.

Bildquelle: Andrew H. Walker/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?