Martin Sheen: Drogensucht ist wie eine Krebserkrankung

Martin Sheen verglich gegenüber „Sky News“ die Drogensucht seines Sohnes Charlie Sheen mit einer Krebserkrankung. Sein Sohn brauche in diesen Zeiten so viel Liebe und Unterstützung wie möglich.

Charlie Sheens Vater kämpft um seinen Sohn.

Martin Sheen kämpft um seinen Sohn
Charlie Sheen.

„Two and a Half Men“-Star Charlie Sheen kämpft derzeit gegen seine Drogen- und Alkoholsucht, dessen Kampf er zuvor schon mehrmals durch Rückfälle in die Sucht verloren hatte. Die Produktion seiner Hit-Serie „Two and a Half Men“ steht derzeit still, damit Charlie Sheen sein Leben wieder in den Griff bekommt. Trotz der vielen Eskapaden steht Martin Sheen zu seinem Sohn und vergleicht seine Alkohol- und Drogensucht mit einer Krebserkrankung. „Er ist ein außergewöhnlicher Mann. Wenn er Krebs hätte, wie würden wir ihn behandeln? Die Suchterkrankung ist eine Art von Krebs und man sollte das gleiche Maß an Sorge und Liebe geben und diese Menschen stützen. Das tun wir für ihn“, so Martin Sheen zu „Sky News“.

Martin Sheen gab das Interview zusammen mit seinem zweiten Sohn, Emilio Estevez. Dieser gab zu, mittlerweile an die forschenden Blicke aufgrund von Charlie Sheens Verhalten gewöhnt zu sein. „Nach dreißig, vierzig Jahren wird man dagegen immun, denke ich“, so der Bruder von Charlie Sheen. Es bleibt zu hoffen, das Martin Sheen nicht vergebens um seinen kranken Sohn kämpft.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?