Miley Cyrus: Tief im Inneren bin ich Lil’ Kim!

Im letzten Jahr durchlebte kaum ein Star so eine drastische Veränderung wie Miley Cyrus – in kürzester Zeit avancierte sie von ihrem Alter Ego „Hannah Montana“ zu einer ausgefallenen Rapkünstlerin. Das könnte mit ihren musikalischen Vorbildern zu tun haben.

Als sie sich die Haare raspelkurz schneiden und ihren braven Stil hinter sich ließ, vermuteten viele Beobachter, Miley Cyrus würde sich auf einmal zur Rockgöre entwickeln. Doch die 20-Jährige hatte eigentlich eine Exkursion in eine ganz andere Stilrichtung vor: Rap-Musik. In ihrem neuen Video zu „We Can’t Stop“ gibt sich Miley Cyrus ungewöhnlich düster – und hat den Touch einer Gangsterbraut. Im Interview mit billboard.com erklärt die Blondine, wie es zu der drastischen Veränderung kam.

Miley Cyrus will Rapperin werden

Miley Cyrus will einen neuen Ruf als Gangsterbraut!

Die neue Miley Cyrus beruht scheinbar hauptsächlich auf den musikalischen Vorbildern des Weltstars. Im Gespräch mit dem Musikmagazin verrät die 20-Jährige, dass sie kaum jemanden so bewundere wie Lil’ Kim. Sie fühle sich so zu der Rap-Queen hingezogen, dass sie manchmal sogar denkt, „in einem früheren Leben […] Lil’ Kim“ gewesen zu sein. Diese Seelenverwandtschaft, die Miley Cyrus schon seit Jahren verspürt, würde auch ihren Wunsch erklären „Hood Musik“ zu machen.

Miley Cyrus will „Hood Musik“ machen

Nachdem sie die altbekannte Hip-Hop-Queen als ihr Vorbild genannt hatte, konnte Miley Cyrus nicht umhin auch die aktuelle Rap-Queen der Musikszene als Inspiration ihrer Musik zu nennen: „Nicki Minaj ist die Lil’ Kim meiner Generation“, findet die 20-Jährige. Und das obwohl sie sich vor einigen Wochen noch gegen einen Vergleich mit der Künstlerin gewehrt hatte. „Ich bin keine weiße Nicki Minaj“, tobte Miley Cyrus damals, als Musikexperten ihre neue Musik mit der der Rapperin verglichen.

Na, das erklärt ja einiges: Miley Cyrus will sich tatsächlich vom lieben Mädchen zum Ghettogirl entwickeln. So ganz können wir ihr das jedoch nicht abnehmen – wirft man einen Blick auf Kolleginnen wie Rihanna, kann man genau den gleichen Kleidungsstil erkennen. Bleibt nur zu hoffen, dass Miley Cyrus sich in Zukunft wenigstens durch ihre Musik von anderen abheben kann!

Bildquell: Twitter/Miley Cyrus

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?