Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Paul Wesley wurde mit einer Waffe bedroht!

Schock

Paul Wesley wurde mit einer Waffe bedroht!

Die Frauenwelt kennt und liebt Paul Wesley als sexy Blutsauger. So unverwundbar wie in der Serie ist der „Vampire Diaries“-Star im wahren Leben jedoch nicht, denn Paul Wesley wurde am vergangenen Wochenende mit einer Waffe bedroht.

Was Paul Wesley am Wochenende widerfahren ist, klingt nach einem schaurigen Hollywood-Drehbuch – doch leider handelt es sich bei dieser Geschichte um traurigen Ernst. Auf seinem Twitter-Account teilte der Serienstar mit, dass er mit einer Waffe bedroht worden sei. Weitere Informationen zum Tatort oder zum Zeitpunkt der Tat nannte der Schauspieler allerdings nicht. Ebenfalls unklar ist, ob Paul Wesley Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls oder gar eines unangemessenen Scherzes wurde.

Paul Wesley beeindruckt optisch auf einer Preisverleihung
Paul Wesley hatte Glück im Unglück

Das Erlebnis nahm Paul Wesley bei Twitter jedoch zum Anlass, um seinen „tiefen Ekel und Abscheu [über] die [amerikanischen] Waffengesetze“ auszudrücken. Außerdem nutzte er die Gunst der Stunde, um seinen sage und schreibe 2,78 Millionen Followern für ihre vielen aufmunternden Worte zu danken, die nach der Schocknachricht eintrudelten. Scheinbar hatte Paul Wesley mit seinem Tweet bei vielen Fans einen Nerv getroffen.

Paul Wesley musste erst kürzlich einen tragischen Verlust hinnehmen

Der Überfall ist schon die zweite traurige Nachricht, die die Öffentlichkeit über Paul Wesley erreicht: Vor kurzem verlor der 31-Jährige eine enge Freundin und Kollegin, Sarah Jones, die während laufender Dreharbeiten zur Kultserie „Vampire Diaries“ von einem Zug erfasst worden war. Gemeinsam mit seiner Serienkollegin Nina Dobrev hatte Paul Wesley der Mitarbeiterin daraufhin mit einem rührenden Instagram-Bild gedacht.

Schockmoment für „Vampire Diaries“-Star Paul Wesley: Er wurde während des vergangenen Wochenendes mit einer Waffe bedroht. Doch egal, ob es sich bei der Tat um einen Raubüberfall oder einen makabren Scherz handelte: Die Hauptsache ist doch, dass Paul Wesley nicht verletzt wurde!

Bildquelle: Jonathan Leibson/Getty Images

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich