Rita Ora arbeitet mit will.i.am zusammen

Bereits seit Wochen arbeitet Rita Ora an einem Nachfolger für ihr 2012 erschienenes Debütalbum „Ora“. Doch vor kurzem hat das Projekt einen großen Rückschlag erlitten: Nach ihrem Beziehungs-Aus mit Calvin Harris soll der DJ die von ihm entwickelten Songs an andere Künstler vergeben haben. Doch nun scheint Rita Ora einen mehr als namhaften Ersatz für ihren Ex gefunden zu haben…

Die Arbeit scheint wieder voranzugehen: Nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten Calvin Harris, mit dem Rita Ora auch intensiv an ihrem zweiten Album gearbeitet hatte, hat die 23-Jährige allem Anschein nach einen neuen Partner für die Arbeit am Mischpult gefunden. Rapper und Produzent will.i.am unterstützt die Britin derzeit im Tonstudio. „Letzte Nacht. Oooooooh, was wir hier wohl zusammenbrauen! Bin so aufgeregt“, kommentierte Rita Ora einen Instagram-Schnappschuss der produktiven Zusammenarbeit.

Rita Ora auf dem roten Teppich

Rita Ora hat wieder Grund zur Freude

Zuvor hatte es vermehrt Berichte gegeben, dass das Liebes-Aus zwischen Rita Ora und Calvin Harris auch einige Auswirkungen auf die Platte haben könnte. So berichtete unter anderem das britische Boulevardblatt „The Sun“, dass der DJ nach dem Erfolgshit „I Will Never Let You Down“ keine weiteren Songs für seine Ex zur Verfügung stellen wolle. Statt Rita Ora sollte demnach vor allem die US-Amerikanerin Alexis Jordan von der bereits entstandenen Arbeit profitieren.

Rita Ora: Wie weit geht die Zusammenarbeit mit will.i.am?

Gemeinsam mit will.i.am versucht Rita Ora nun scheinbar, ihrer Platte eine neue Richtung zu geben. Dabei setzt die Sängerin auf ein bewährtes Mittel. Schließlich hatte will.i.am mit „Fall in Love“ bereits zu ihrem Debütalbum einen Song beigesteuert. Ob der „Black Eyed Peas“-Frontmann Rita Ora nun allerdings bei ihrer kompletten Platte unterstützen wird oder dem Großprojekt, an dem sich auch die Musiklegenden Jay-Z und Prince beteiligen, lediglich ein weiteres Lied hinzufügt, ist noch nicht bekannt.

Nach dem Ende ihrer Zusammenarbeit mit Calvin Harris muss Rita Ora mit Sicherheit nicht Trübsal blasen. Scheinbar reißen sich die Größen des Business ja geradezu um sie. Jay-Z, Prince, will.i.am – bei diesen Unterstützern dürfte so mancher Kollege neidisch werden.

Bildquelle: © Getty Images / Brad Barket

Topics:

Rita Ora


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?