Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Hollywood
  4. David Hasselhoff heute: Was macht der „Baywatch“-Star jetzt?

80er-Kultikone

David Hasselhoff heute: Was macht der „Baywatch“-Star jetzt?

© IMAGO / Eventpress

David Hasselhoff war einer der bekanntesten TV-Gesichter in den 80ern und 90ern. Was der „Baywatch-Darsteller heute macht, erfährst du hier.

Was macht David Hasselhoff heute?

Ob mit Rettungsboje im Zeitlupenlauf am Strand von Malibu oder mit cooler Sonnenbrille am Steuer eines sprechenden Sportwagens: David Hasselhoff zierte die Leinwände zwei Dekaden lang ohne Unterbrechung. Doch nach seinen Serienerfolgen wurde es stiller um den Schauspieler. Von den Hauptrollen zu Gastauftritten ist David Hasselhoff nach wie vor im Geschäft. Auch in der Musikbranche bewegt sich der Ex-Rettungsschwimmer. Im September 2021 kam sein Album „Party Your Hasselhoff“ auf den Markt, das auf Platz 4 landete in den Album-Charts in Deutschland. Nun ist er zurück auf den TV-Bildschirmen. Seit dem 1. November läuft „Ze Network“ mit Hasselhoff in einer der Hauptrollen bei RTL+. Der 70-Jähirge spielt darin quasi sich selbst und die Serie ist eine Mischung aus Thriller und Komödie. Unter anderem gehören ebenso Wotan Wilke Möhring und Bela B Felsenheimer zum Cast.

Anzeige

David Hasselhoff: Höhen und Tiefen in Karriere und Privatleben

Der charismatische Schauspieler bekam viele Einschaltquoten als Michael Knight in der Serie „Knight Rider“ (1982-1986). Danach winkte auch schon die nächste Hauptrolle zur Kult-Serie „Baywatch“  (1989–2001), wo er als erster Rettungsschwimmer Mitch Buchannon den Strand von Malibu im Auge behielt, stets unterstützt von charmanten Mitschwimmerinnen, u.a. gespielt von Pamela Anderson. 1996 bekam David Hasselhoff einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. Fast genauso bekannt wie seine berühmten Serienauftritte wurde das 2007 von seiner Tochter Taylor-Ann aufgezeichnete Burger-Video, das den sonst so aufgeräumten Schauspieler in einem anderen ganz Licht präsentierte. Sichtlich betrunken lag er auf dem Fußboden eines Hotelzimmers und versuchte einen Cheeseburger zu essen. Diese Aufnahme landete im Internet, wo sie sofort viral ging. Ein paar Jahre später darauf brodelte die Gerüchteküche um den Tod des ehemaligen Knight Riders. David Hasselhoff, der sich einigen Imagebrüchen stellen musste, sieht das Ganze mit seinen 70 Jahren heute eher gelassen.

Wer ist die Frau an David Hasselhoffs Seite?

Seit 2018 an der Seite von „The Hoff“ steht das siebenundzwanzig Jahre jüngere britische Model Hayley Roberts. Kennengelernt haben sich die beiden im Jahr 2011, als David Hasselhoff Jurymitglied der Castingshow „Britain's Got Talent“ war. Die Dreharbeiten führten ihn nach Cardiff Bay, wo er auf seine jetzige Ehefrau traf. Die Verlobung der beiden fand bei einem Strandpicknick in Malibu statt. Am 31. Juli 2018 feierte das Paar dann die Traumhochzeit in Italien. Wir sind froh, dass David Hasselhoff sein Liebesglück gefunden und die Tiefpunkte seines Lebens hinter sich gelassen hat. Er ist nicht der Einzige, dessen Leben eine positive Wende nahm nach einem derangierten Auftritt in der Öffentlichkeit. Man denke hier an den prominenten Talkshow-Auftritt der alkoholisierten Jenny Elvers im Jahr 2012.

Auch wenn David Hasselhoff heute bei Weitem nicht mehr so ​​oft im Fernsehen zu sehen ist, so ist seine Hingabe nach wie vor dem Entertainment gewidmet. Die 80er-Kultikone steht jetzt in Gastrollen vor der Kamera und bewegt sich außerdem als Sänger im Musikbusiness. Übrigens: 2017 kam „Baywatch“, der Film zur Serie in die Kinos, wo natürlich niemand Geringeres als David Hasselhoff an der Seite von Dwayne Johnson alias „The Rock“ zu sehen war.

13 große Kultserien der 90er, die du sehen musst

13 große Kultserien der 90er, die du sehen musst
Bilderstrecke starten (14 Bilder)

Hat dir "David Hasselhoff heute: Was macht der „Baywatch“-Star jetzt? " gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.