Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Funktionskleidung richtig waschen: Diese Tipps solltest du beachten!

Wasch-Tipps

Funktionskleidung richtig waschen: Diese Tipps solltest du beachten!

Nach dem Sport müffelt deine Funktionskleidung? Und jetzt fragst du dich, wie und mit was du deine Funktionskleidung waschen sollst? In diesem Artikel sagen wir es dir.

Funktionskleidung benötigt die richtige Pflege

Funktionskleidung wird bei Indoor- und Outdoorsportarten getragen. Sie ist oftmals wind- oder wasserfest, wärmedurchlässig oder warmhaltend. Besonders wenn du draußen sportlich unterwegs bist, gehören Schmutz und Schweiß dazu. Dann lohnt es sich natürlich, deine Funktionskleidung zu waschen. Hierbei müssen die speziellen Eigenschaften der Kleidung trotzdem geschützt werden. 

Wie wasche ich Funktionskleidung richtig?

Du kannst deine Funktionskleidung in der Waschmaschine waschen. Grundsätzlich lohnt sich immer ein Blick ins Waschetikett des Kleidungsstücks. Wasche deine Funktionskleidung jedoch bei maximal 30 bis 40 Grad und schleudere sie bei nicht mehr als 600 Umdrehungen. Dies entspricht dem Schonwaschgang vieler Waschmaschinen. Es empfiehlt sich außerdem, die Kleidung auf links zu drehen und die Reiß- und Klettverschlüsse vorher zu schließen. So schonst du deine Funktionskleidung. Achte darauf, die Imprägnierung der Kleidung zu erneuern. Hierfür gibt es spezielle Sprays oder Wachse. 

Welches Waschmittel soll ich benutzen?

Im Handel gibt es Waschmittel speziell für Funktionskleidung. Es handelt sich um Flüssigwaschmittel, denn Pulver verstopft die Poren der Membranen. Bitte verwende keine Fleckenentferner vor der Wäsche, da diese Mittel zu aggressiv für Funktionskleidung sind! Der Umwelt zuliebe solltest du die Maschine nicht nur für ein Kleidungsstück anschalten, die Maschine jedoch auch nicht zu voll werden lassen. Trocknen kannst du die gewaschene Kleidung an der frischen Luft oder auf dem Wäscheständer. Vermeide hier die pralle Sonne, da die UV-Strahlen der Kleidung schädigen können. 

Bitte keinen Weichspüler verwenden!

Weichspüler lässt die feinen Fasern deiner Funktionskleidung aufquellen und zerstört so die Membranen. So können diese ihre Funktionen nicht mehr erfüllen. Ein weiteres Tabu: Bleichmittel. Dieses ist oftmals in Vollwaschmittel enthalten und greift die Membranen ebenfalls an.

Damit du lange Freude an deiner Funktionskleidung (und beim Sport) hast, solltest du diese schonend pflegen und waschen. Achte jedoch auch auf einen nachhaltigen Umgang mit der Wäsche und vermeide unnötiges Waschen. Wie und ob du auch deine Sportschuhe waschen kannst, erfährst du hier.

Bildquelle:

pexels.com / Karolina Grabowska

Hat Dir "Funktionskleidung richtig waschen: Diese Tipps solltest du beachten!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich