Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Instagram-Account erstellen: So einfach meldest du dich an

Gewusst wie

Instagram-Account erstellen: So einfach meldest du dich an

Alle deine Freunde sind auf Instagram und du möchtest auch dazugehören? Wir zeigen dir, wie du dir im Handumdrehen deinen eigenen Instagram-Account erstellst.

Instagram ist mittlerweile der Social-Media-Kanal der Generation Y und bietet dir die Möglichkeit, deine Fotos und Videos mit deinen Freunden und Bekannten zu teilen. Das Erstellen des Accounts dauert dabei nur wenigen Minuten und schon kannst du frei auf der Plattform agieren. Folge dazu einfach unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

So erstellst du deinen eigenen Instagram-Account

Du kannst Instagram über deine Smartphone-App oder die Web-App am PC nutzen. Am PC sind jedoch nicht alle Funktionen vollumfänglich verfügbar. Daher empfehlen wir dir, Instagram vorwiegend über die App zu nutzen.

Instagram-Account über die App erstellen

1. Lade die Instagram-App über deinen App-Store (iOS) oder Google Play Store (Android) auf dem Handy herunter.
2. Klicke hier auf Registrieren. Jetzt hast du die Auswahl, dich mit Facebook bei Instagram anzumelden oder mit deiner E-Mail-Adresse oder Handynummer. Der Vorteil bei einer Facebook-Anmeldung ist, dass schon viele Informationen vorausgefüllt sind und dir auch direkt Freunde vorgeschlagen werden können.
4. Wenn du dich für eine Anmeldung über E-Mail-Adresse und / oder Handynummer entscheidest, musst du danach alle Felder wie Name, Passwort und Benutzername manuell ausfüllen. Danach bestätigst du und die App fragt dich, ob du deine Kontakte synchronisieren möchtest. Dadurch können dir auch mögliche Freunde und Bekannte direkt in der App angezeigt werden.
5. Richte dein Profil nach Belieben ein.

Instagram-Account über den Browser erstellen

1. Gehe auf die Seite von Instagram: www.instagram.com.
2. Klicke auf das Feld Registrieren.
3. Du hast jetzt die Auswahl, dich über deinen Facebook-Account anzumelden, oder du wählst die manuelle Registrierung. Der Vorteil bei Facebook ist, dass dir direkt Freunde und Bekannte vorgeschlagen werden, mit denen du auch bei Facebook vernetzt bist. Außerdem sind die Felder zum Teil schon vorausgefüllt. Bei der manuellen Registrierung ist dies nicht der Fall.
4. Jetzt kannst du dein Profil nach deinen Wünschen einrichten.

Instagram-Account erstellen: Das solltest du beachten

Je nachdem, wofür du deinen Instagram-Account nutzen möchtest, ist es wichtig, diesen mit Leben zu füllen. Zum Beispiel, wenn du ihn für dein Unternehmen nutzt. Dazu haben wir ein paar Tipps für dich:

  • Profilbild: Richte dein Profilbild ein. Idealerweise zeigt es dich als Person. Das macht den Account gleich viel persönlicher. Dazu kannst du ein schönes Bild von dir wählen, mit dem du dich wohlfühlst, oder du benutzt dein Logo. Achte darauf, dass Instagram dein Profilbild kreisförmig anzeigt. Dabei wird ein Format von 110 x 110 px benutzt.
  • Website und Bio: Die Bio ist sozusagen dein Steckbrief. Hier kannst du in 150 Zeichen erzählen, um was es auf deinem Account geht. Inspiration dazu kannst du dir bei anderen Instagram-Usern holen. In der Bio hast du außerdem die Möglichkeit, auf deine Website oder eine andere Seite zu verlinken.

Die Bedienung von Instagram ist kein Hexenwerk. Nach der Installation der App geht es an das Ausprobieren, Testen und vor allem ans Folgen der Personen, die dich interessieren. Wir wünschen dir viel Spaß in der farbenfrohen und vielfältigen Welt von Instagram. Und falls du demnächst auch TikTok ausprobieren möchtest, schau dir unbedingt unsere Anleitung an, wie du dich in der beliebten App registrierst.

Stars auf Instagram: Wer hat die meisten Follower?

Stars auf Instagram: Wer hat die meisten Follower?
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Bildquelle:
Unsplash / Gabrielle Henderson

Hat dir "Instagram-Account erstellen: So einfach meldest du dich an" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich