Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Haushaltstipps
  4. Minze einfrieren: Mit diesen Tipps bleibt das Aroma erhalten

Funktioniert das?

Minze einfrieren: Mit diesen Tipps bleibt das Aroma erhalten

Liebst du auch das duftende Aroma von frischer Minze? In Cocktails und beim Kochen ist sie gern im Einsatz. Wir verraten dir, wie du deine Minze einfrieren kannst.

Wie friere ich Minze ein?

Um das volle Aroma deiner Minze zu behalten, lasse die einzelnen Blätter am Stiel. Brause die Stiele vorsichtig ab und tupfe sie anschließend trocken.  Damit du den Überblick über die Haltbarkeit nicht verlierst, beschrifte die Behälter mit dem Einfrier-Datum. Je nach Verwendungszweck wird die Minze unterschiedlich eingefroren. Folgendermaßen kannst du vorgehen:

  • Minztee: Lege die sauberen und trockenen Blätter nebeneinander auf einen flachen Teller und friere sie für ungefähr zwei Stunden vor. Achte darauf, dass dein Geschirr ins Tiefkühlfach darf. Anschließend gibst du sie direkt in einen luftdichten Behälter und frierst sie wieder ein. Die Minze hält sich nun für 12 Monate. Für einen leckeren Tee übergießt du einfach ein paar Blätter mit heißem Wasser und lässt sie zehn Minuten ziehen. Extra-Tipp: Das Vorfrieren verhindert, dass die einzelnen Stiele zusammen frieren. Alternativ kannst du sie vor dem Einfrieren auch mit Puderzucker bestäuben.
  • Gewürz für Speisen: Im Sommer kannst du die Minze immer frisch in deine Gerichte geben. Für den Herbst und den Winter stellst du dir kleine Gewürzeiswürfel her. Hierfür schneidest du deine Minzblätter klein, gibst sie in einen Eiswürfelbehälter und füllst diesen mit Wasser auf. Damit die Blätter nicht braun werden, gibst du sie erst am Ende der Kochzeit zu deinen Gerichten.
  • Eiswürfel für Cocktails: Möchtest du deinen Cocktail zu einem echten Hingucker machen, frierst du ganze Blätter ein. Dazu legst du die Blätter in einen Eiswürfelbehälter und füllst ihn mit Wasser auf. Nun musst du ihn nur noch für ein paar Stunden in den Gefrierschrank stellen. Deine Eiswürfel kannst du auch prima für das neue Trendgetränk, den Cold Brew Tea, verwenden.

Was ist besser: Minze einfrieren oder trocknen?

Einfrieren und trocknen sind gute Methoden, um die Minze zu konservieren. So kannst du auch lange nach dem Sommer noch den leckeren Geschmack genießen. Da beim Einfrieren das Aroma besser erhalten bleibt, haben wir dir diese Variante oben genau erklärt. Du brauchst nur ein paar Minuten Zeit, Eiswürfelbehälter und natürlich deine Minze.

Wie ernte ich Minze richtig?

Am besten erntest du die grünen Blätter vor der Blüte. Die meisten Minzsorten beginnen im Juni zu blühen. Nutze den Morgen oder Vormittag für deine Ernte und schneide die Pflanze nicht zu weit runter. Um bis zum Herbst einen ordentlichen Ertrag zu haben, lässt du ¼ der Pflanze stehen. Erst im Herbst kannst du die Pflanze bis kurz über das Erdreich zurückschneiden.

Mit unseren Tipps genießt du im Sommer und danach das volle Aroma deiner Minze. Zum Garnieren oder Dekorieren von Speisen eignet sich gefrorene Minze leider nicht. Die Blätter werden nach dem Auftauen zu schnell braun. Für Cocktails und als Tee kann gefrorenen Minze aber punkten. Für alle, die noch keine eigene Minze Zuhause haben, haben wir uns mit dem Thema Smart Garden beschäftigt und Wissenswertes für dich zusammengestellt.

Cocktail: Das sagt Ihr Lieblings-Drink über Sie aus

Cocktail: Das sagt Ihr Lieblings-Drink über Sie aus
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Bildquelle:
Unsplash.com / John Hoang

Hat dir "Minze einfrieren: Mit diesen Tipps bleibt das Aroma erhalten" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: