Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Pflaumen einfrieren: So bleibt der Genuss auch tiefgekühlt

Haushaltstipps

Pflaumen einfrieren: So bleibt der Genuss auch tiefgekühlt

Der süßliche Geschmack der Pflaume verzaubert pur, aber auch in Marmelade oder Kompott. Auch beim Einfrieren sollte er erhalten bleiben. Wir verraten dir, wie du Pflaumen einfrieren kannst.

In welchen Monaten hat die Pflaume Saison?

Von Juli bis September können Pflaumen geerntet werden. Wer selbst einen Pflaumenbaum im Garten hat, weiß, dass die Ernte manchmal üppig ausfallen kann. Nicht selten kommt es vor, dass zu viele Pflaumen auf einmal reif werden, sodass du mit dem Aufessen gar nicht hinterherkommst und dich fragst, was du mit den überschüssigen Früchten anstellen sollst. Unser Tipp für dich lautet: Friere die Pflaumen ein. Es ist ganz einfach – mit ein paar Tricks behalten sie ihren Geschmack und können nach dem Auftauen ganz leicht weiterverarbeitet werden. Hast du gewusst, dass du selbst Tofu einfrieren kannst?

Pflaumen einfrieren: Diese Vorbereitungen solltest du treffen

Bevor du die Pflaumen einfrierst, solltest du sie verlesen. Das heißt, dass du zu weiche oder beschädigte Früchte aussortierst. Weiche Früchte könnten im Gefrierschrank schnell matschig werden und ihren Geschmack verlieren. Achte darauf, dass du hauptsächlich feste, pralle Pflaumen zum Einfrieren benutzt. Mit den aussortierten Früchten kannst du eine leckere Marmelade kochen oder einen Kuchen backen. Nach der Auslese wäschst du die Früchte vorsichtig und entfernst die Stiele und die Blätter. Zum Schluss solltest du sie vor dem Einfrieren mit einem sauberen Geschirrtuch abtrocknen, damit sie keinen Gefrierbrand bekommen können. Du willst wissen, was in der Pflaume steckt? Unser Artikel verrät dir, wie viele Kalorien in der Pflaume vorkommen.

So frierst du Pflaumen ein

Wenn dein Pflaumenbaum zu viele Pflaumen trägt, ist wegwerfen keine Option. Friere die leckeren Früchte doch lieber ein, denn so kannst du auch später wieder in ihren Genuss kommen. So einfach kannst du Pflaumen einfrieren:

  1. Entsteine die Pflaumen mit einem scharfen Messer. Schneide dafür die Früchte seitlich auf und  entferne den Kern. Du kannst Pflaumen auch mit Kern einfrieren, allerdings erschwert es das Entsteinen nach dem Auftauen erheblich. 
  2. Um die Pflaumen später besser voneinander trennen zu können, solltest du sie vorfrieren.
  3. Zum Vorfrieren legst du die Pflaumen einzeln und mit Abstand zueinander auf ein Backblech und lässt sie für ungefähr eine Stunde im Gefrierschrank.
  4. Anschließend kannst du sie in Gefrierbeutel füllen und diese verschließen. 
  5. Beschrifte den Gefrierbeutel mit Inhalt und Datum des Einfrierens, damit du weißt, wie lange deine Pflaumen haltbar sind. 
  6. Eingefrorene Pflaumen sind ungefähr sechs bis zwölf Monate haltbar. 

Pflaumen einfrieren ist eine gute Option, um die reiche Ernte nicht entsorgen zu müssen. So hast du später immer leckere Pflaumen zur Verfügung, wenn dir danach ist. Wenn du unsere Tipps befolgst, bleiben die Pflaumen knackig und frisch. Du hast beim Putzen deines Kühlschrankes vergammelte Marmelade gefunden und bist dir unsicher, ob du sie noch verzehren solltest? In unserem Artikel findest du heraus, ob du Marmelade mit Schimmel noch essen darfst.

Hausarbeit als Paar: Wie fair ist eure Aufteilung?

Bildquelle:
Unsplash/Joanna Derks

Hat dir "Pflaumen einfrieren: So bleibt der Genuss auch tiefgekühlt" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich