Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Bedeutung von „random“: So benutzt du den Slang richtig

Up-to-date

Bedeutung von „random“: So benutzt du den Slang richtig

Du schnappst in einer Konversation das Wort „random“ auf und bist dir nicht ganz sicher, was die Bedeutung ist oder wie es benutzt wird? Keine Sorge, wir sagen dir, welche Bedeutungen random hat und wie man es in der Alltagssprache nutzt.

Englische Wörter als neue Slang-Begriffe

Neue Trends kommen und gehen rasant schnell, umso schneller auch Slang-Begriffe. Besonders beliebt ist die Implementierung englischer Begriffe in die deutsche (Umgangs-)Sprache, besonders bei den jüngeren Generationen. Wörter wie nice, Highlight, canceln oder auch Simp sind so fest in den alltäglichen Sprachgebrauch integriert, dass uns die häufige Verwendung von Anglizismen kaum noch auffällt. Wenn du jedoch nicht Teil der jeweiligen Generation bist und diese schnellen Trends oft an dir vorbeigehen, kann es schwierig sein, die Bedeutung aller Slangs zu kennen.

Was bedeutet „random“?

„Random“ hat im Englischen eine klare Bedeutung und steht für „zufällig, willkürlich oder wahllos“. Als Slang-Begriff orientiert sich die Bedeutung jedoch weniger an dem Original. Ferner steht „random“ in der Umgangssprache für etwas unerwartet Komisches oder Merkwürdiges. Beschrieben werden dann Situationen oder das Verhalten von einer Person. In einem eher komischen Sinn kann „random“ auch für „überflüssig“ stehen.

Beispielsätze: So benutzt du „random“ richtig

Die Bedeutung von „random“ wird viel ersichtlicher, wenn man sich ein paar Beispiele über die Benutzung des Slang-Begriffs anschaut. Wir haben dir deshalb Beispielsätze und Situationen vorbereitet, damit du genau weißt, wie du „random“ benutzen kannst.

  • A: Und dann hat er einfach so random im Gespräch einen Handstand gemacht..
    B: Hahaha, wie komisch von ihm!
  • A: Gestern hat mich am Bahnhof random jemand über Lokomotiven vollgelabert - richtig merkwürdig.
  • A: Wusstest du eigentlich, dass Otter händchenhaltend schlafen? Total süß oder?
    B: Okay, danke für die random Info.

17 englische Wörter, die fast jeder Deutsche falsch benutzt

17 englische Wörter, die fast jeder Deutsche falsch benutzt
Bilderstrecke starten (18 Bilder)

Gibt es deutsche Synonyme für „random“?

Du fragst dich jetzt sicherlich, ob es ähnliche deutsche Wörter gibt, die wie oder auch anstelle „random“ benutzt werden können. Es gibt einige Wörter, die in den jeweiligen Situationen genutzt werden können. Jedoch wird „random“ anders im Satz positioniert und hat durch die verschiedenen Nuancen eine fast universelle Bedeutung. Im Deutschen müsstest du dafür verschiedene Wörter benutzen, um den gleichen Sinn zu erreichen. Außerdem wirkt es mit deutschen Wörtern fast ein wenig unnatürlich. Damit es anschaulicher wird, ersetzen wir random mit dem Deutschen Äquivalent.

  • A: Und dann hat er einfach so zufällig/unerwartet im Gespräch einen Handstand gemacht.
    B: Hahaha, wie komisch von ihm!
  • A: Gestern hat mich am Bahnhof zufällig/unerwartet/merkwürdig jemand über Lokomotiven vollgelabert - richtig merkwürdig.
  • A: Wusstest du eigentlich, dass Otter händchenhaltend schlafen? Total süß oder?
    B: Okay, danke für die unerwartete/überflüssige Info.

Wie du siehst, würden wir hier im Deutschen diese Wörter einfach weglassen und entweder einen weiteren Satz dazu formen oder die Reaktion der anderen Person kommentiert das Erzählte.

Trends kommen und gehen schnell. Manchmal kann es schwer sein, auf dem neusten Stand zu bleiben. Aber keine Sorge, auch wenn du das ein oder andere Wort nicht kennst, ist das nicht schlimm. Slangs entstehen innerhalb einer Generation und werden dort genutzt. Wenn du mal nicht weißt, was ein Slang bedeutet, forschen wir für dich nach.

Bildquelle:
Unsplash/ Emma Dau

Hat dir "Bedeutung von „random“: So benutzt du den Slang richtig" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich