Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Deutsche Promis
  4. Rebecca Immanuel: Wer ist der Ehemann der Schauspielerin?

Liebesglück!

Rebecca Immanuel: Wer ist der Ehemann der Schauspielerin?

© IMAGO / Eventpress

Durch ihre Rolle in „Edel und Stark“ wurde Rebecca Immanuel einem breiten Publikum bekannt. Doch was weiß man über ihr Privatleben und ihren Ehemann?

Rebecca Immanuel: Glücklich verheiratet und Mutter eines Kindes

Schauspielerin Rebecca Immanuel steht seit Jahren in der Öffentlichkeit und hat es dennoch geschafft, ihr Privatleben mehr oder weniger von den Medien abzuschirmen. Von daher gibt es so gut wie keine Informationen über ihren Ehemann. Klar ist jedoch, dass sie nicht nur glücklich verheiratet, sondern seit 2010 auch Mutter eines Sohnes ist. In ihrer Mutterrolle geht die Darstellerin komplett auf.

Anzeige

Jedoch vertritt sie die Meinung, dass ihre kleine Familie nicht automatisch auch in der Öffentlichkeit stattfinden muss, nur, weil sie es tut und hält ihre Liebsten somit aus dem Blitzlichtgewitter heraus. Zusammen lebt die Schauspielerin mit Ehepartner und Kind in Berlin. Natürlich gibt Rebecca Immanuel aufgrund ihrer Einstellung auch auf ihrem Instagram-Account keine Einblicke in ihr Privatleben, dort dreht sich vornehmlich alles um ihr schauspielerisches Dasein.

Wissenswertes über Rebecca Immanuel 

Als Sonja Zimmer wurde Rebecca Immanuel am 13. November 1970 in Oberhausen geboren. Für ihren Künstlernamen entschied sie sich zu Anfang ihrer Karriere, da es mehrere Kolleginnen mit dem Namen Sonja Zimmer gab. Von 1994 bis 1998 studierte sie nach ihrem Abitur an der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin und besuchte außerdem einen Hollywood-Acting-Workshop. Erfahrung vor der Kamera sammelte sie jedoch zunächst nicht als Darstellerin, sondern als Moderatorin des NRD. Dort führte sie durch die Sendung „Jetzt kommt's“.

Ihr Schauspieldebüt erfolge 1994 in einer kleineren Nebenrolle in der Krimiserie „Doppelter Einsatz“. Nach ihrem Mitwirken im Sat.1-Dreiteiler „Das Schwein – Eine deutsche Karriere“, sowie in der ARD-TV-Serie „Gegen den Wind“ an der Seite von Hardy Krüger jr. und Ralf Bauer, übernahm Rebecca Immanuel 1996 ihre erste Hauptrolle im Fernsehfilm „Eldorado“. Im Kino war sie hingegen erst 1999 in der Komödie „'Ne günstige Gelegenheit“ zu bewundern. 

Große Bekanntheit erreichte Rebecca Immanuel von 2002 bis 2005 in ihrer Rolle der schlagfertigen Rechtsanwältin Sandra Starck in der Sat.1-Serie „Edel und Starck“ an der Seite ihres Schauspielkollegen Christoph M. Ohrt. Zusammen wurde das TV-Duo 2003 mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Seit 2012 verkörpert sie in der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ die Ärztin und Klinikleiterin Dr. Vera Fendrich. Darüber hinaus wirkte sie von 2016 bis 2019 an der Seite von Simon Schwarz als alleinerziehende Krankenschwester Vera Mundt in der „Eifelpraxis“ mit, verließ die Serie jedoch auf eigenen Wunsch freiwillig, um sich neuen Projekten zu widmen. 

Doch auch in zahlreichen weiteren Rollen konnte die Schauspielerin nach ihrem Ausstieg brillieren und war in TV-Serien wie „Notruf Hafenkante“, „WaPo Bodensee“, sowie in der Prime-Video-Serie „Mandy und die Mächte des Bösen“ zu sehen. Neben der Schauspielerei widmet sie sich außerdem leidenschaftlich der Musik und ist als Sängerin aktiv. Das stellte sie nicht nur 2020 in der zweiten Staffel von „The Masked Singer“, verkleidet als Göttin, unter Beweis, sondern auch mit ihrem im gleichen Jahr veröffentlichtem Studioalbum mit Weihnachtsliedern. Dort sang sie unter anderem im Duett mit ihrem Schauspielkollegen Mark Keller den Song „Have Yourself a Merry Little Christmas“. 

Anzeige

Auch in der 17. Staffel von „Der Bergdoktor“ wirkt Schauspielerin Rebecca Immanuel wieder mit. Unser Video gibt dir einen kleinen Einblick in das aktuelle Serien-Geschehen.

Der Bergdoktor – Staffel 17 | Trailer ZDF

Ungestylt und ungeschminkt: So hast du Rebecca Immanuel sicher noch nie gesehen

Die Rede ist hier nicht von einem privaten Schnappschuss, sondern von ihren zwei Rollen der anderen Art, zum einen im Film „Der große Mitch“. In dieser zunächst nur vom ORF ausgestrahlten „SOKO Donau“-Serie in Spielfilmlänge kannst du nun Rebecca Immanuel auch in der ZDF-Mediathek in einer ganz neuen und ungewöhnlichen Rolle bewundern, ganz frei von jeglicher Eleganz und ohne Glamour.  Ebenso wie in der „Morden im Norden: Drei Schwestern“-Ausgabe von Januar 2024. Dort überzeugt die Schauspielerin in ihrer ebenfalls außergewöhnlichen Episodenrolle als kratzbürstige Trinkerin Änne. Diese Folge steht dir in der Mediathek der ARD zum Abruf zur Verfügung.  

Wenn du dir Rebecca Immanuels Debüt in zwei atypischen Rollen nicht entgehen lassen möchtest, dann lohnt sich in jedem Fall ein Blick in beide Serien, in welchen sie aus ihren gewohnten Mustern komplett auszubrechen scheint und sich meilenweit von ihren Heldinnenrollen entfernt.

Ihre kleine Familie hält die Schauspielerin Rebecca Immanuel der Öffentlichkeit fern und genießt ihr Privatleben mit ihrem Ehemann und ihrem 2010 geborenen Sohn abseits des Blitzlichtgewitters in Berlin. Große Bekanntheit erreicht die Schauspielerin erstmals durch ihre Serienrolle in „Edel und Starck“, überzeugte jedoch auch in vielen weiteren Rollen wie in der „Eifelpraxis“ und auch seit 2012 in „Der Bergdoktor“.

Netflix Top 10 heute: Die besten Filme und Serien am 18. Juli 2024

Netflix Top 10 heute: Die besten Filme und Serien am 18. Juli 2024
Bilderstrecke starten (23 Bilder)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram und TikTok. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.