Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Deutsche Promis
  4. Shirin David früher: So sehr hat sich die Rapperin verändert

Vergangenheits-Check!

Shirin David früher: So sehr hat sich die Rapperin verändert

© IMAGO / Future Image / gbrci

Shirin David gehört zu den erfolgreichsten Rapperinnen und Influencerinnen aus Deutschland. Wie sie so erfolgreich werden konnte, erfährst du in diesem Beitrag.

Shirin David früher – So fing alles an

Shirin David wurde 1995 in Hamburg geboren, verbrachte jedoch einen großen Teil in Kindheit in Litauen. Das Land im Baltikum ist die Heimat ihrer Mutter; ihr Vater kommt aus dem Iran. Schon früh übte sie sich in der Musik: Sie begann mit Klavierunterricht, später folgten Oboe und Geige. Außerdem lernte sie Ballett und legte obendrauf noch eine Ausbildung an der Jugend-Opern-Akademie in Hamburg in den Bereichen Gesang, Schauspiel und Tanz. Dadurch konnte sie an mehreren Produktionen der Hamburgischen Staatsoper mitwirken.

Anzeige

Bevor Shirin David ihre Karriere als Rapperin startete, war sie Vollzeit-YouTuberin. Ihr Werdegang ist dem von Katja Krasavice recht ähnlich. Shirin David begann im März 2014, auf YouTube Videos hochzuladen. Zu den Inhalten ihrer Videos zählten Challenges, Sketche oder auch das Zeigen ihrer Lieblingsprodukte. Dabei kollaborierte sie auch immer wieder mit anderen YouTubern wie Simon Desue, Melina Sophie oder auch Dima. 2019 veröffentlichte sie ihre erste eigene Single „Gib ihm“ und startete so ihre Karriere als Rapperin. Mittlerweile hat Shirin David insgesamt zwei Alben herausgebracht und gewann 2019 den Bambi in der Kategorie „Shootingstar“.

Shirin David ist ohne Frage eine erfolgreiche deutsche Musikerin. Im Video stellen wir dir die zehn Künstler*innen vor, die an der Spitze stehen:

Die 10 erfolgreichsten deutschen Musiker*innen
Die 10 erfolgreichsten deutschen Musiker*innen Abonniere uns
auf YouTube

So sah Shirin David vor den Schönheits-OPs aus

Shirin David hat schon einige Schönheitseingriffe machen lassen und steht dazu. So ließ sie sich bereits die Nase in der Türkei operieren oder ließ sich ihre Brüste vergrößern, nur um sie wieder aufgrund von Mobilitätseinschränkungen wieder verkleinern zu lassen. Zudem hatte sie Eingriffe an den Zähnen und an den Haaren. In einem Video 2018 gab sie preis, dass die insgesamt bis dahin bereits 75.000 Euro für Schönheits-OPs ausgegeben habe. Einige ihrer Schönheitseingriffe sind jedoch nicht unumstritten. So ist der „Brazilian Butt Lift“, also die Vergrößerung des Pos, kein ungefährlicher Eingriff. Auf Instagram postete sie stolz ein Fotos aus dem Jahr 2015 von sich.

Shirin David heute – Das macht die Rapperin aktuell

Momentan ist Rapperin Shirin David als festes Jurymitglied in der neuen Staffel „The Voice of Germany“ zu finden. Zudem ging die Musikerin im Jahr 2023 auf große Tour durch Deutschland, bei der sie einige ihrer größten Hits performte. Insgesamt war sie in zehn verschiedenen Städten. Shirin David startete unter anderem auch vor kurzem ihren eigenen Podcast „DirTea Talk“. Der Name ist eine Anlehnung an ihre eigene Eistee-Marke „DirTea“. Über ihren Beziehungsstatus ist nicht viel bekannt, da die Rapperin dies für sich behält.

Anzeige

Shirin David sammelte schon früh erste Erfahrungen in der Musik, startete dann 2014 ihre Karriere als YouTuberin und fand zum Rap. Sie kann sich inzwischen als eine der erfolgreichsten deutschen Rapperinnen betiteln. Zu ihren nicht wenigen Schönheits-OPs steht sie. 2023 sitzt sie in der Jury von „The Voice of Germany“ und startete ihren eigenen Podcast.

Schlimme Fails: Die peinlichsten Influencer-Posts aller Zeiten

Schlimme Fails: Die peinlichsten Influencer-Posts aller Zeiten
Bilderstrecke starten (16 Bilder)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram, TikTok und WhatsApp. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.