Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Beauty
  3. Augenbrauenscheren im Test: Die besten Modelle für perfekte Brauen

Völlig unterschätzt!

Augenbrauenscheren im Test: Die besten Modelle für perfekte Brauen

Die meisten verwenden zum Stylen ihrer Augenbrauen lediglich eine Pinzette, mit der störende Härchen entfernt werden können. Damit ist aber lange noch nicht für eine saubere Form gesorgt! Völlig unterschätzt sind Augenbrauenscheren, mit denen das perfekte Finish gelingt. Wir zeigen dir, was eine gute Augenbrauenschere ausmacht und welches Modell in unserem Test am besten abgeschnitten hat.

Was ist eine Augenbrauenschere?

Braucht man wirklich eine Spezial-Schere für Augenbrauen? Zumindest wenn du dir regelmäßig deine Brauen zu Hause in Form bringst: ja. Denn neben dem Zupfen ist für den perfekten Look auch ein minimales Trimmen notwendig. Versuchst du dies mit einer gewöhnlichen Haushaltsschere oder einer Haarschneideschere, wirst du merken, dass die Klingen zu dick und zu lang sind, um die feinen Härchen greifen zu können. Nagelscheren haben hingegen keine gerade Klingen, wodurch ein gleichmäßiges Trimmen schwierig wird. Hinzu kommen die spitzen Enden der Schere, die so nah am Augenbereich angewendet für Verletzungen sorgen können.

Mit einer kleinen Augenbrauenschere mit stumpfer Spitze und geraden scharfen Klingen gelingt das Kürzen der feinen Härchen aber optimal. Ein Muss ist dieses Beauty-Tool vor allem für Personen mit buschigen Augenbrauen, aber auch Brow Lifts können mit den Scheren wieder in Form gebracht werden, wenn die Härchen schnell nachwachsen. Ein weiteres Plus: Augenbrauenscheren eignen sich auch zum Kürzen von Nasenhaaren.

Wie benutzt man eine Augenbrauenschere?

Anders als eine Pinzette dient die kleine Schere zum Trimmen der Augenbrauen. Dieser Schritt erfolgt idealerweise erst, nachdem du störende Härchen gezupft hast. Um zu wissen, welche Härchen getrimmt werden müssen, benötigst du eine kleine Augenbrauenbürste oder einen Kamm:

  1. Bürste deine Augenbrauen gegen die Wuchsrichtung nach oben.
  2. Kürze mit der Augenbrauenschere die Härchen, die abstehen. Sei dabei vor allem am äußeren Rand besser vorsichtig, wenn du spärliche Brauen hast. Am besten kürzt du schrittweise.
  3. Bürste deine Augenbrauen wieder in Wuchsrichtung, um zu kontrollieren, ob du nochmal kürzen musst.
  4. Bürste deine Augenbrauen dann gegen die Wuchsrichtung nach unten und kürze vorsichtig die abstehenden Spitzen.

Um die Schärfe der Augenbrauenschere zu erhalten, solltest du vorsichtig mit ihr umgehen, sie nicht fallen lassen und immer mit einem weichen Tuch nach Benutzung abwischen.

Mit gepflegten Brauen und einem Wimpernlifting siehst du auch ohne Make-up immer frisch aus. desired-Redakteurin Alannah hat die Behandlung getestet:

Wimpernlifting_desired_final.mp4 Abonniere uns
auf YouTube

4 Augenbrauenscheren im Vergleich

Preis Zubehör Spitze Herstellungsland
Browly Augenbrauenschere 29,90 Euro Papp-Etui abgerundet Italien
Tweezerman Augenbrauenschere 24,95 Euro Augenbrauenbürste spitz Italien
Parsa Beauty Augenbrauen-Trimmerschere 4,99 Euro Trimmer-Aufsatz abgerundet China
Phoenix Sunrise Augenbrauenscheren-Set 19,95 Euro Etui und Augenbrauenkamm abgerundet Deutschland

#1 Browly Augenbrauenschere

In unserem Test hat die Augenbrauenschere von Browly am besten abgeschnitten. Schon bei der ersten Benutzung merkt man sofort, dass dieses Tool dafür perfektioniert wurde, die kleinen Härchen zu trimmen.

browly

Preis: 29,90 Euro bei Browly

Vor- und Nachteile im Überblick:

  • scharfe Klingen
  • liegt gut in der Hand
  • stumpfe Spitze gegen Verletzungen
  • verwendbar zum Kürzen der Nasenhaare
  • keine Plastikverpackung
  • hergestellt in Italien
  • kann im Papp-Etui geschützt werden
  • hoher Preis
  • außer Papp-Etui kein Zubehör enthalten (Augenbrauenbürsten, Broaw Soap und diverse Spezial-Pinzetten kannst du aber im Browly-Onlineshop dazu bestellen)

#2 Tweezerman Augenbrauenschere

tweezer

Preis: 24,95 Euro bei Amazon

Vor- und Nachteile im Überblick:

  • scharfe Klingen
  • liegt gut in der Hand
  • hergestellt in Italien
  • Augenbrauenbürste enthalten
  • hoher Preis
  • die spitzen Enden können für Pikser und Verletzungen sorgen
  • nicht für Nasenhaare geeignet
  • kein Etui enthalten

#3 Parsa Beauty Augenbrauen-Trimmerschere

Brauenschere Trimmer

Preis: 4,99 Euro bei Amazon

Vor- und Nachteile im Überblick:

  • sehr günstiger Preis
  • abnehmbarer Kamm
  • stumpfe Spitze gegen Verletzungen
  • verwendbar zum Kürzen der Nasenhaare
  • nicht komplett aus Edelstahl
  • hergestellt in China
  • Klingen sind recht stumpf
  • macht insgesamt keinen stabilen Eindruck
  • der integrierte Kamm ist schwer anzuwenden

#4 Phoenix Sunrise Augenbrauenscheren-Set

Wenn dir die Augenbrauenschere von Browly zu teuer ist, können wir dir dieses Set ans Herz legen. Die Klingen sind hier nicht ganz so scharf, dafür liegt ein Kunstleder-Etui und ein kleiner Brauenkamm bei.

brauenschere

Preis: 19,95 Euro bei Amazon

Vor- und Nachteile im Überblick:

  • liegt gut in der Hand
  • hergestellt in Deutschland
  • Augenbrauenkamm und Kunstleder-Etui enthalten
  • stumpfe Spitze gegen Verletzungen
  • verwendbar zum Kürzen der Nasenhaare
  • nicht ganz so scharf wie die Modelle von Browly und Tweezerman
  • mit einer Augenbrauenbürste gelingt das Trimmen besser als mit dem beiliegenden Kamm

Kein Fan vom Zupfen? Wir zeigen dir weitere Methoden, mit denen du deine Brauen in Form bringen kannst:

7 Methoden, um Augenbrauen in Form zu bringen

7 Methoden, um Augenbrauen in Form zu bringen
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle: Unsplash/Ali Pazani

Hat dir "Augenbrauenscheren im Test: Die besten Modelle für perfekte Brauen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: