Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Von günstig bis teuer

IPL Test 2020: Das sind die besten Geräte zur dauerhaften Haarentfernung

IPL Test 2020: Das sind die besten Geräte zur dauerhaften Haarentfernung

Nie wieder rasieren, wachsen oder epilieren – das versprechen sogenannte IPL Geräte. Leider sind die Beauty-Helfer nicht gerade günstig. Um so wichtiger, sich für das richtige Modell zu entscheiden. In unseren IPL Test 2020 zeigen wir dir die besten Geräte für optimale Ergebnisse. 

IPL Test 2020: Die 4 Geräte im Überblick

1. Philips Lumea Prestige (erhältlich für ca. 450 Euro bei Amazon)
2. Beurer IPL Pure Skin Pro (erhältlich für ca. 88 bei Amazon)
3. Braun Silk-Expert Pro 5 (erhältlich für ca. 380 Euro bei Amazon)
4. Panasonic IPL-System (erhältlich für ca. 150 bei Amazon)

Unsere Erfahrungen mit dem IPL Geräten im detaillierten Testbericht 2020

Eines vorweg, die IPL Technologie ist nicht für alle Haut- und Haartypen geeignet. Ideal ist sie für Menschen mit dunklen Haaren und heller Haut. Nicht geeignet ist IPL bei hellblonden, weißen, grauen oder roten Haaren, aufgrund des geringen Vorkommens von Melanin. Bei sehr dunkler Haut besteht hingehen das Risiko von Hautirritationen. Außerdem müssen die einzelnen Körperpartien vor der Anwendung in jedem Fall rasiert werden.

Mehr über die IPL-Technik erfährst du hier:

#1 Philips Lumea Prestige im IPL Test 2020

Getestet von: Alannah

Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungsgerät

Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungsgerät

Anwendungsbereiche: Mit dem Lumea Prestige lassen sich die Beine, Arme, Achselhöhlen, der Intimbereich und das Gesicht behandeln.

Behandlungsplan: Der Behandlungplan lässt sich mit der Philips Lumea App super nachvollziehen. In den ersten sechs bis acht Wochen muss man die Areale alle zwei Wochen behandeln, danach alle vier bis sechs Wochen. Nach ungefähr zwölf Wochen sind die behandelten Stellen haarfrei und es muss nur noch gelegentlich ausgebessert werden.

Erfahrungen während der Behandlung: Für Die Behandlung gibt es vier verschiedene Aufsätze, die je nach Körperstelle gewählt werden. Vor jeder Behandlung stellt der SmartSkin Sensor fest, welche Intensitätsstufe für die Partie optimal ist. Dann kann es auch schon losgehen. Hier und da kann es mal zwicken. Bei Bedarf kann man jedoch eine Stufe runter regulieren. Besonders praktisch ist die Slide-Flash-Funktion, bei der die Impulse bei dauerhaftem Drücken automatisch aufgelöst werden. Für Meine Unterschenkel, den Intimbereich und meine Achseln habe ich pro Anwendung insgesamt keine 20 Minuten gebraucht. Tipp: Wenn das Gerät per Kabel an die Steckdose angeschlossen ist, funktioniert es schneller als ohne Netzteil.

Ergebnis nach Abschluss der Behandlung: Bereits nach der zweiten Anwendung habe ich deutlich weniger Haarwuchs verspürt. Und wegen einer kurzen unfreiwilligen Pause war ich nach etwas über drei Monate tatsächlich haarfrei. Unter den Achseln und im Intimbereich kann ich das beste Ergebnis feststellen – dort wächst wirklich nichts mehr. An den Beinen kommt hier und da noch mal ein dünnes Härchen nach, was aber eher an einer nicht ganz akkuraten Anwendung liegen wird.

Bewertung: 5 Sterne für den Philips Lumea Prestige 

#2 Beurer IPL Pure Skin Pro im IPL Test 2020

Getestet von: Nina

Beurer IPL Pure Skin Pro Kompaktgerät

Beurer IPL Pure Skin Pro Kompaktgerät

Anwendungsbereiche: Achseln, Bikinizone oder Damenbart, aber auch für Arme, Beine sowie Rücken, Brust und Bauch bei Männern

Behandlungsplan: Zur Einstellung eines individuellen Behandlungsplans gibt es die Beurer MyIPL App. Ich habe die App allerdings nicht genutzt und mich ehrlich gesagt auch nicht an die Anleitung gehalten, laut der man anfangs mehrere Wochen zwischen den ersten Anwendungen warten soll. Ich habe das Gerät etwa für vier Wochen einmal pro Woche genutzt.

Erfahrungen während der Behandlung: Die Anwendung mit drei Stufen ist einfach und tut auch auf höchster Stufe nicht weh. Nur im Intimbereich war die höchste Stufe etwas zu arg. Der Auto-Flash-Modus ist praktisch, da man bei ihm nicht selbst den Schalter für den Laser betätigen muss. Sobald das Gerät allerdings nicht korrekt aufgesetzt wird oder eine dunkle Hautstelle erwischt (Tattoos!), pausiert er. Das passierte mir durchaus oft. Um dann wieder in den Auto-Flash-Modus zu wechseln, muss man den Schalter gedrückt halten. Auf Dauer fand ich das etwas umständlich. Aufgrund der kleinen Lichtfläche habe ich sehr lange für meine Beine gebraucht. Bei einer Körpergröße von 1,80 m habe ich für den gesamten Körper auf höchster Stufe (Beine, Achseln und Intimbereich) 45-60 Minuten gebraucht, nicht wie angegeben nur 20 Minuten.

Ergebnis nach Abschluss der Behandlung: Meine Beinbehaarung ist nach vierwöchentlicher Anwendung deutlich spärlicher geworden. Ich musste mich wesentlich seltener rasieren, ganz erspart bleibt es einem aber nicht. Auch im Achsel- und Intimbereich sind die Haare langsamer nachgewachsen. Dadurch dass ich seltener rasieren musste, hatte ich seltener Rasierpickelchen. Hätte ich die Anwendung an den Beinen länger durchgezogen, wäre das Ergebnis womöglich noch besser geworden. Ich habe nach ein paar Wochen die Anwendung an den Beinen aus Zeitmangel aber beenden müssen, da es mit dem kleinen Gerät einfach zu lange dauert

Bewertung: 2,5 Sterne für den Beurer IPL Pure Skin Pro

#3 Braun Silk-Expert Pro 5 im IPL Test 2020

Getestet von: Jessy

Braun Silk-Expert Pro 5 IPL Haarentfernungsgerät

Braun Silk-Expert Pro 5 IPL Haarentfernungsgerät

Anwendungsbereiche: Behandelt werden können Arme, Achseln, Beine, Bikinibereich und Gesicht.

Behandlungsplan: Anfangs wiederholt man die Behandlungen jede Woche. Die Braun Silk-expert Pro App bietet dabei eine tolle Behandlungsübersicht. Je weniger die Haare nachwachsen, desto seltener muss man die Prozedur wiederholen.

Erfahrungen während der Behandlung: Insgesamt hat der Braun Silk-Expert Pro 5 PL5137 zehn Energie-Level, die sich kontinuierlich dem Hautton anpassen und die Intensität der Lichtimpulse regeln. Ich finde die Handhabung sehr leicht und war überrascht, wie schnell eine Behandlung vorbei geht. Für alle meine Bereiche brauche ich gerade einmal 20 Minuten. Schmerzen empfinde ich keine. Im Bikinibereich zwickt es nur ein bisschen, je näher man den äußeren Geschlechtsorgangen kommt.

Ergebnis nach Abschluss der Behandlung: Nach zwölf Wochen waren meine behandelten Bereiche komplett haarfrei. Mittlerweile musste ich mich seit acht Wochen nicht mehr rasieren. Gerade im Sommer eine unglaubliche Zeitersparnis!

Bewertung:  5 Sterne für den Braun Silk-Expert Pro 5

Du willst lieber eine Epilation ausprobieren? Wir haben für das das beste Gerät gefunden:

#4 Panasonic IPL-System im IPL Test 2020

Getestet von: Johanna

Panasonic IPL Haarentfernungsgerät

Panasonic IPL Haarentfernungsgerät

Anwendungsbereiche: Das Gerät kann an den Armen und Beinen, unter den Achseln und in der Bikini-Zone angewendet werden. Dabei empfiehlt der Hersteller, eine Bikini-Hose zu tragen und nur die behaarten Zonen, die herausblicken zu behandeln. Schlauerweise habe ich das erst beim Verfassen der Rezension gelesen und das Gerät auch im Intimbereich angewendet.

Behandlungsplan: Die erste Behandlung soll auf Stufe eins begonnen werden, um zu sehen, wie die Haut auf die Lichtimpulse reagiert. Anschließend sollen die Beine alle zwei Wochen und die restlichen Behandlungszonen jede Woche behandelt werden. Dafür kann man auch eine der restlichen vier Intensitätsstufen wählen (die passende Stufe muss selbst je nach Haut- und Haartyp gewählt werden). Wenn die erwünschten Ergebnisse sichtbar sind, muss nur noch sporadisch nachbehandelt werden.

Erfahrungen während der Behandlung: Die Handhabung ist an sich sehr einfach. Gerade bei großen Behandlungsbereichen wie den Beinen, ist es allerdings schwierig, den Überblick darüber zu behalten, welche Zonen schon behandelt wurden. Meiner Haut hat es allerdings auch nicht geschadet, teilweise zweimal über eine Stelle zu gehen. Ich habe eine relativ dunkle Haut und das Gerät auf Stufe drei genutzt. Stufe vier habe ich unter den Achseln und im Intimbereich schon als etwas schmerzhaft empfunden. Ich habe meist Beine, Intimbereich und Achseln behandelt und dafür ca. 20 Minuten gebraucht, wobei die meiste Zeit natürlich für die Beine draufgegangen ist.

Ergebnis nach Abschluss der Behandlung: Ich habe schon nach wenigen Behandlungen gemerkt, dass meine Haare deutlich langsamer wachsen und einige Bereiche haarfrei bleiben. Unter den Achseln und im Intimbereich hat sich das leider auch nach mehrfachen Behandlungen nicht wirklich geändert. An den Beinen habe ich jedoch sehr positive Ergebnisse erzielt. Meine Beine waren ohnehin nur sehr schwach behaart und mittlerweile sind nur wenige Haare übrig, sodass ich meine Beine kaum noch rasieren muss.

Bewertung: 2,5 Sterne für den Panasonic IPL-System

Autsch: Diese 7 Fehler solltest du bei der Haarentfernung vermeiden!

Autsch: Diese 7 Fehler solltest du bei der Haarentfernung vermeiden!
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)
Bildquelle:

iStock / macniak

Hat Dir "IPL Test 2020: Das sind die besten Geräte zur dauerhaften Haarentfernung" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich