Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Primer Test 2021: Die besten Primer im Vergleich

Nach Hauttyp

Primer Test 2021: Die besten Primer im Vergleich

Gute Primer sorgen nicht nur dafür, dass dein Make-up länger hält, sie reduzieren auch große Poren und lassen das Hautbild ebenmäßiger erscheinen. In unserem Primer Test 2021 zeigen wir dir, welche Produkte die besten sind.

Morgens noch perfekt geschminkt, sehen Foundation, Bronzer und Lidschatten nach ein paar Stunden nicht mehr ganz so frisch aus. Die Foundation verschwindet, der Bronzer wird fleckig und der Lidschatten verabschiedet sich in die Lidfalten. Mit einem guten Primer sieht dein Make-up aber auch nach Stunden noch aus wie frisch aufgetragen.

Primer Test 2021: Welcher Primer ist der beste?

Für unseren Test haben wir uns unterschiedliche Primer genauer angeschaut, die auf verschiedene Hautbedürfnisse abzielen. Je nachdem, was deine Haut also braucht – Abdecken von Rötungen oder Verkleinerung von Poren. Das Ergebnis präsentieren wir dir hier: Diese Produkte sind die besten Primer.

High-Spreadability Primer von The Ordinary Photo Finish Foundation Primer von Smashbox The POREfessional Primer von Benefit Hangover Primer von Too Faced CC C'est Magic CC Cream von L'Oreal Prime Time Original von BareMinerals
Hauttyp alle normale bis trockene Haut normale bis Mischhaut alle alle Hauttypen, zu Rötungen neigende Haut alle Hauttypen, empfindliche Haut, ölige Haut
Eigenschaften
  • feuchtigkeitsspendend
  • mattierend
  • porenverfeinernd
  • glättend
  • porenverfeinernd
  • mattierend
  • anti-aging
  • Antioxidantien
  • Anti-Pollution
  • hydratisierend
  • hautverbessernd
  • mittlere Deckkraft
  • automatische Hauttonanpassung
  • LSF 20
  • feuchtigkeitsspendend
  • anti-aging
  • Antioxidantien
  • festigend
  • feuchtigkeitsspendend
  • porenverfeinernd
Textur Serum cremig cremig bis flüssig flüssig bis cremig cremig Lotion
Silikone ja ja ja nein ja ja

#1 High-Spreadability Fluid Primer von The Ordinary

Der perfekte Primer für alle, die leichte Konsistenzen lieben. Der High-Spreadability Primer von The Ordinary versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und schafft gleichzeitig eine natürliche Basis für die Foundation.

  • feuchtigkeitsspendend
  • mattierend

Den High-Spreadybility Fluid Primer von The Ordinary bekommst du für ca. 9 Euro bei Douglas.

The Ordinary Primer High-Spreadability Fluid Primer
The Ordinary Primer High-Spreadability Fluid Primer

#2 Photo Finish Foundation Primer von Smashbox

Der Photo Finish Foundation Primer von Smashbox ist perfekt für alle, die nicht nur von den herkömmlichen Primer-Eigenschaften profitieren wollen, denn der Primer hat durch das enthaltene Vitamin A und Vitamin C auch noch einen tollen Anti-Aging-Effekt. Er lässt sich angenehmen auftragen und gut verteilen und wirkt auf der Haut unsichtbar.

  • porenverfeinernd
  • glättend
  • samtig-weiches Finish

Den Photo Finish Foundation Primer von Smashbox bekommst du für ca. 11 Euro bei Douglas.

Smashbox Primer Photo Finish Foundation Primer
Smashbox Primer Photo Finish Foundation Primer

#3 The POREfessional Primer von Benefit

Der ölfreie The POREfessional Primer von Benefit ist der perfekte Begleiter, wenn du zu leicht fettender Haut neigst, denn er mattiert und sorgt trotzdem für ein natürliches Finish.

  • porenverfeinernd
  • mattierend
  • anti-aging
  • Antioxidantien
  • Anti-Pollution

Den The POREfessional Primer von Benefit bekommst du für ca. 25 Euro bei Douglas.

Benefit Primer the POREfessional
Benefit Primer the POREfessional

#4 Hangover Primer von Too Faced

Du wünschst dir einen Feuchtigkeits-Kick statt eines mattierenden Finishs? Dann ist der Hangover Primer von Too Faced genau richtig. Das enthaltende Kokoswasser spendet der Haut Feuchtigkeit und lässt Trockenfältchen verschwinden. Trotzdem bietet der Primer eine optimale Basis für Make-up und fettet nicht.

  • hydratisierend
  • hautverbessernd

Den Hangover Primer von Too Faced bekommst du für ca. 30 Euro bei Douglas.

Too Faced Grundierung/Primer Hangover Primer
Too Faced Grundierung/Primer Hangover Primer

#5 CC C'est Magic CC Cream von L'Oreal

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Kombination aus Primer und CC Cream. Der Teint wird somit ebenmäßiger und die Poren geglättet noch bevor das Make-up aufgetragen wird. Die Pigmente gleichen sich automatisch der Haut an und sorgen so für ein besonders natürliches Ergebnis.

  • mittlere Deckkraft
  • automatische Hauttonanpassung
  • LSF 20
  • feuchtigkeitsspendend

Die CC C'est Magic CC Cream von L'Oreal bekommst du für ca. 10 Euro bei Douglas.

L´Oréal Paris Make-up CC C'est Magic
L´Oréal Paris Make-up CC C'est Magic

#6 Prime Time Original von BareMinerals

Der Prime Time Original von BareMinerals ist ideal für alle, die normale bis empfindliche Haut haben. Er korrigiert nicht nur feine Linien und große Poren, er nimmt der Haut auch überschüssiges Öl ab, ohne sie dabei auszutrocknen. Da er nicht komedogen ist, kann er auch bei zu Unreinheiten neigender Haut problemlos verwendet werden.

    • anti-aging
    • Antioxidantien
    • festigend
    • feuchtigkeitsspendend
    • porenverfeinernd

Den Prime Time Original bekommst du für ca. 27 Euro bei Douglas.

bareMinerals Primer Prime Time® Original
bareMinerals Primer Prime Time® Original

Wie funktioniert Primer eigentlich?

Die Funktionsweise von Primer ist simpel wie genial. Der Hauptbestandteil der meisten Produkte sind Silikone. Diese legen sich beim Auftragen wie eine zweite Haut über das Gesicht. Während diese Schicht verhindert, dass das Make-up schnell von der Haut absorbiert wird, lässt sie diese trotzdem ausreichend atmen. Das ist wichtig, damit keine Unreinheiten und Pickel entstehen. Durch die Art Schutzschicht wirkt die Gesichtshaut zudem leicht geglättet – große Poren verschwinden und kleine Fältchen werden geglättet.

Wie verwendet man Primer richtig?

Primer auftragen, ist ganz einfach. Grundsätzlich wird er immer nach der Feuchtigkeitspflege aufgetragen – aber nicht auf das gesamte Gesicht, sondern wirklich nur da, wo du es brauchst. Das ist meist die T-Zone, die besonders bei Mischhaut stärker fettet sowie der Bereich um die Nase, der zu großen Poren neigen kann. Du kannst einen Primer aber auch als Basis für Lidschatten verwenden, damit dieser sich nicht in den Fältchen um die Augen absetzt. Du kannst den Primer einfach mit den Fingern auf die entsprechenden Stellen auftragen und sanft einklopfen sowie verblenden, damit ein schöner Übergang entsteht. Lass das Produkt erst gut einziehen, bevor du die Foundation aufträgst.

Kann man Primer jeden Tag benutzen?

Ist Primer schlecht für die Haut? Eine Frage, die man sich wohl vor allem stellt, wenn man das Produkt nicht nur gelegentlich, sondern täglich verwenden möchte. Grundsätzlich kann Primer natürlich jeden Tag verwendet werden. Genau wie beim restlichen Make-up tut es der Haut aber gut, ab und zu eine Pause zu bekommen. Wenn du den Primer wirklich fest in deine Beauty-Routine einbauen möchtest, empfehlen wir dir die Verwendung eines wasserbasierten Primers. In diesen Produkten stecken weniger Silikone, die die Haut verstopfen können. Gleichzeitig wird sie den ganzen Tag mit Feuchtigkeit versorgt. Achte in diesem Fall nur darauf, dass auch deine Foundation wasserbasiert ist.

Kann man Primer ohne Make-up tragen?

Oder du verzichtest einfach auf eine Foundation. Tatsächlich müssen die beiden Produkte nämlich gar nicht zwangsläufig miteinander kombiniert werden. Wenn du dich für einen natürlichen Look entscheidest, kannst du auch nur zu Primer greifen, um dein Hautbild hier und da ein wenig zu verfeinern.

Welcher Primer ist der richtige für mich

Primer ist nicht gleich Primer. Neben klassischen Produkten gibt es auch Primer mit Farbpigmenten, die den natürlichen Hautton korrigieren. Grüne Nuancen helfen zum Beispiel bei Rötungen, während rosa oder rote Farbpigmente gegen einen fahlen Teint Wunder wirken. All diese Primer gibt es dann auch noch mal für jeden einzelnen Hauttyp. Wenn du einen Primer kaufst, solltest du also darauf achten, ob er für ölige, trockene oder normale Haut geeignet ist.

Welcher Primer ist gut für trockene Haut?

Trockene Haut braucht ein besonderes Maß an Feuchtigkeit, deswegen solltest du darauf achten, einen feuchtigkeitsspendenden Primer zu verwenden – wie den von Too Faced. Er verleiht der Haut durch das enthaltene Kokoswasser einen echten Frischekick und beugt Trockenfältchen und Spannungsgefühl vor.

Too Faced Grundierung/Primer Hangover Primer
Too Faced Grundierung/Primer Hangover Primer

Welcher Primer für reife Haut?

Reife Haut braucht einen Primer mit Anti-Aging-Effekt. Die enthaltenden Antioxidantien fangen die freien Radikale, die die Zellen zerstören können. Gleichzeitig wird das Produkt porenverfeinernd. Bester Primer für reife Haut ist also der von Benefit.

Benefit Primer the POREfessional
Benefit Primer the POREfessional

Welcher Primer gegen große Poren?

Womit wir auch schon beim Thema sind: Wer seine großen Poren kaschieren möchte, der greift am besten zu dem Primer von Smashbox. Das mit antioxidativem Vitamin A und E angereicherte Primer-Gel reduziert sichtbar feine Linien und vergrößerte Poren und schützt die Haut gleichzeitig vor äußeren Einflüssen.

Smashbox Primer Photo Finish Foundation Primer
Smashbox Primer Photo Finish Foundation Primer

7 unerlässliche Hautpflegeregeln, die du kennen solltest

7 unerlässliche Hautpflegeregeln, die du kennen solltest
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)
Bildquelle:

iStock / PeopleImages

Hat dir "Primer Test 2021: Die besten Primer im Vergleich" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich