Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ciao, Stoppeln!

Dauerhafte Haarentfernung: So effektiv sind IPL-Gerät und Laser

Dauerhafte Haarentfernung: So effektiv sind IPL-Gerät und Laser

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, überflüssige Körperbehaarung loszuwerden. Nach spätestens vier Wochen ist aber wieder Schluss mit glatter Haut und die Haare sprießen erneut. Laser und IPL-Geräte versprechen hingegen eine dauerhafte Haarentfernung. Wir verraten dir, wie die Methoden funktionieren und wie erfolgversprechend sie wirklich sind.

Wer es an den Beinen, unter den Achseln und im Intimbereich gerne glatt mag, der hat sich wahrscheinlich schon an verschiedene Methoden herangetastet, um die Härchen so lange wie möglich zu entfernen. Ob beim Rasieren, Epilieren, oder Wachsen – meist ist das Ergebnis ähnlich. Gerade erst enthaart, schon zeigen sich auch wieder die ersten Stoppeln. Während die meisten Methoden die Haare also nur temporär verschwinden lassen, sollen Laser und IPL-Geräte dafür sorgen, dass eine dauerhafte Haarentfernung möglich wird.

dauerhafte Haarentfernung
Laser und IPL-Geräte machen Schluss mit lästigen Härchen.

Dauerhafte Haarentfernung: Laser vs. IPL-Gerät

Zunächst einmal gilt es, zwischen einer Laser- und einer IPL-Behandlung zu unterscheiden. Während es IPL-Geräte mittlerweile auch für den häuslichen Gebrauch gibt, kommen Laser nur in professionellen Studios oder beim Hautarzt zum Einsatz. Doch dies ist nicht der einzige Unterschied. Auch die Vorgehensweise und Wirksamkeit weichen voneinander ab. Der größte Unterschied zwischen Laser und IPL liegt im verwendeten Lichttyp. Während es sich bei IPL (Intense Pulsed Light) um eine breitbandig gepulste Lichtquelle handelt, arbeiten Laser mit einer monochromatischen kohärente Lichtquelle. Zwar zielen beide Varianten auf das Melanin in den Haarfollikeln ab und sorgen so für eine dauerhafte Haarentfernung, bei professionellen Laser-Behandlungen geschieht dies aber deutlich genauer. Hier werden wirklich nur die Haarfollikel mit einer hohen Energie getroffen, bei IPL-Geräten bekommt auch die umliegende Haut etwas ab. Als Konsequenz muss ein IPL-Gerät öfter und länger verwendet werden, um ähnliche Endergebnisse zu erzielen.

Ein beliebtes IPL-Gerät für den heimischen Gebrauch – der Braun Silk-Expert Pro 5:

Braun Silk-Expert Pro 5 PL5137 IPL Haarentfernungsgerät *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 9.7.2020 5:47 Uhr

Dauerhafte Haarentfernung mittels Laser

Bei der Behandlung mit einem Diodenlaser in einem Kosmetikstudio oder beim Dermatologen dringt der Lichtstrahl bis in die Haarfolikel vor. Die Lasertechnologie basiert dabei auf einer einzelnen, konzentrierten Wellenlänge. Diese gelangt punktuell in die Haut und wird durch das Melanin, das Pigment, dass die Haare färbt, direkt in die Wurzel weitertransportiert. Als Folge wird diese zerstört und ein erneutes Haarwachstum damit verhindert. Allerdings wachsen Körperhaare in drei Phasen. Daher braucht es zwischen sechs und zwölf Sitzungen (je nach Körperpartie) im Abstand mehrerer Wochen, um alle Haarwurzeln zu erwischen, da diese in einem aktiven Zustand sein müssen. Danach sind die Haare jedoch dauerhaft entfernt. Kleiner Minuspunkt: Die Behandlung kann wegen des starken Lasers ganz schön piksen.

Autsch: Diese 7 Fehler solltest du bei der Haarentfernung vermeiden!

Autsch: Diese 7 Fehler solltest du bei der Haarentfernung vermeiden!
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)

So läuft die Laser-Behandlung ab

Eine Laserbehandlung sollte ausschließlich vom Profi vorgenommen werden. Vor der Behandlung muss die entsprechende Partie rasiert werden. Auf Epilieren und Wachsen sollte hingegen bereits Wochen vorher verzichtet werden. Bevor der Laser zum Einsatz kommt, wird die Haut zunächst gekühlt und mit einem Melanin-Messgerät die Pigmentierung der Haut bestimmt, um den Diodenlaser auf den Hauttyp einzustellen. Während der Behandlung fährt der Experte mit dem Laserstrahl über die zu behandelnden Körperstellen. Meist wird hierbei mit einem Gel gearbeitet, das Verbrennungen vermeidet und einen besseren Energiefluss ermöglicht. Nach der Behandlung sollte ausgiebiges Sonnenbaden rund vier Wochen vermieden werden.

Dauerhafte Haarentfernung mittels IPL-Gerät

Grundsätzlich werden auch IPL-Behandlungen beim Profi angeboten – mittlerweile gibt es aber handliche Geräte, die eine Enthaarung zu Hause ermöglichen. Und genau deshalb unterscheidet sich diese Methode auch vom richtigen Laser. Zum einen handelt es sich um ein großes Spektrum an Wellenlängen, die unter die Haut gelangen (ähnlich wie der Blitz einer Kamera). Außerdem ist die Energie längst nicht mit der des Lasers vergleichbar. Beide Aspekte führen dazu, dass die Wurzeln hier nicht absterben, sondern eher in einen Ruhezustand versetzt werden. Aus diesem Grund ist es auch nötig, die Behandlung im Abstand von mehreren Monaten immer wieder aufzufrischen. Ein Pluspunkt dieser Behandlungsart ist jedoch, dass IPL fast ohne Schmerzen funktioniert. Es kann lediglich zu einem kleinen Ziepen kommen.

Der Philips Lumea Prestige gehört zu den beliebtesten IPL-Geräten für zu Hause:

Philips Lumea Prestige dauerhafte Haarentfernung

So funktioniert die Behandlung mit einem IPL-Gerät zu Hause

Für eine dauerhafte Haarentfernung mit dem IPL-Gerät, muss die betreffende Hautpartie vorher komplett mit dem Rasierer enthaart werden, damit die Wurzeln und nicht die Haare an sich vom Lichtimpuls getroffen werden. Anschließend muss man Zentimeter für Zentimeter mit dem IPL-Gerät bearbeiten. Hierbei sollte man unbedingt darauf achten, nicht zweimal über eine Stelle zu fahren. Muttermale und Tätowierungen sollten unbedingt ausgespart werden! Auch hier gilt: Die Haut danach nicht direkt der Sonne aussetzen.

Bräunungstyp: Wie empfindlich reagiert deine Haut auf Sonne?

Für wen ist die dauerhafte Enthaarung mit Laser oder IPL geeignet?

Zum Schluss die schlechte Nachricht für alle mit hellblonden Haaren oder einer dunklen Hautfarbe: Egal, ob Laser oder IPL – hier funktionieren beide Behandlungen leider nicht. Da die Lichtimpulse auf Melanin reagieren, können nur dunkle Haare entfernt werden. Da blonde, weiße oder graue Haare zu wenig Farbstoff haben, können sie das Licht nicht absorbieren. Dunkle Hauttypen weisen hingegen zu viel Melanin vor, so kann das Licht gar nicht zur Wurzel durchdringen und es kann zu Verbrennungen der Haut kommen.

Dein Haut- oder Haartyp kommt für eine IPL- oder Laser-Behandlung nicht infrage? Dann ist ein Epilierer vielleicht eine Option für dich. Wir haben die beliebtesten Modelle getestet:

 

Bildquelle:

iStock/PeopleImages

Hat Dir "Dauerhafte Haarentfernung: So effektiv sind IPL-Gerät und Laser" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich