Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mischhaut: Fettige Partien mattieren und trockene Stellen pflegen

Finde die Balance

Mischhaut: Fettige Partien mattieren und trockene Stellen pflegen

Mischhaut unterscheidet sich von anderen Hauttypen, da sie weder richtig trocken, noch ausschließlich fettig ist. Bei der Pflege stellt sie Betroffene daher vor eine große Herausforderung – denn wie kann man die unterschiedlichen Partien mit der richtigen Pflege behandeln? Wir zeigen es dir!

Um Mischhaut richtig pflegen zu können, muss man erst einmal verstehen, was genau Mischhaut ist, wie sie entsteht und vor allem, was sie braucht. Denn mit der richtigen Pflege ist es gar nicht schwer, ungleichmäßige Mischhaut in einen rosigen und strahlenden Teint zu verwandeln.

Woran erkennt man Mischhaut?

Mischhaut ist, wie der Name schon sagt, eine Mischung aus fettigen und trockenen (manchmal auch normalen) Hautpartien. Die sogenannte T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn, ist hierbei der Bereich, der zu einer überschüssigen Talgproduktion neigt und dadurch schnell fetten kann. So kommt es dazu, dass sich genau hier oft Unreinheiten und Pickel bemerkbar machen und das Make-up über den Tag hinweg immer wieder abgepudert werden muss. Da die restliche Gesichtshaut weniger Talgdrüsen besitzt, ist sie ansonsten eher normal bis trocken. Äußern kann sich dies in Form von Schüppchen, Rötungen und einem Spannungsgefühl.

Diese Probleme sind typisch für Mischhaut

  • Fettige T-Zone neigt zu Unreinheiten
  • Vergrößerte Poren
  • Spannungsgefühle im Bereich der Wangen
  • Trockene Seitenpartien

Die richtige Pflege für Mischhaut

Wer Mischhaut hat, der sollte seine Haut in erster Linie nicht überfordern. Weniger ist mehr, lautet die Devise. Bei einer leichten Ausprägung von Mischhaut kannst du zu Produkten greifen, die insgesamt einen positiven Effekt auf die verschiedenen Bereiche haben. Nicht komedogene Inhaltsstoffe in Cremes, Seren und Co. geben Pickeln zum Beispiel weniger Chance und auch Urea ist ein toller Begleiter für Mischhaut. Wenn die Unterschiede zwischen fettigen und trockenen Hautarealen jedoch stark sind, dann sollte lieber zu einem individuellen Pflegesystem gewechselt werden.

Diese Produkte schaffen einen Ausgleich bei Mischhaut:

Trockene Hautpartie pflegen

Gerade die Partien um die Augen, die Wangen sowie der Hals brauchen im Winter besondere Pflege. Während sich diese Areale im Sommer meist relativ pflegeleicht zeigen, braucht es bei niedrigeren Temperaturen und rauem Wind einiges mehr an Pflege. Fettreiche Cremes bieten hier guten Schutz vor äußeren Einflüssen und sorgen für gesunde Haut. Ist die Creme sehr fettig, sollte die T-Zone jedoch definitiv ausgespart und mit einem anderen Produkt behandelt werden, da es sonst schnell zu verstopften Poren und Pickeln kommt. Es gibt aber auch Produkte, die für beide Bereiche wie gemacht sind.

Unser Favorit für trockene Haut ist diese Creme von Eucerin. Das enthaltene Urea ist ideal für Mischhaut und kann im gesamten Gesicht angewendet werden:

Eucerin Dry Skin Face Cream 50ml
Eucerin Dry Skin Face Cream 50ml

Irritationen und Unreinheiten lindern

Dass die T-Zone weniger Feuchtigkeit braucht, ist ein Irrtum. Allerdings sollten die Cremes, die du in diesem Bereich benutzt, auf Wasser- und nicht auf Ölbasis sein. So werden die Poren nicht verstopft und das Hautbild wird frischer. Außerdem können Inhaltsstoffe wie Niacinamide für einen Ausgleich sorgen. Unreinheiten und Entzündungen werden durch den Wirkstoff gemildert und Pickelmale ausgebessert. Aber auch Salicylsäure ist eine wahre Wunderwaffe und lässt Pickel schneller abheilen. Außerdem darfst du die fettigen Stellen bei Mischhaut auch ab und zu mit einem Gesichtswasser behandeln.

Unser Favorit für fettige Partien ist das Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel:

Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel
Neutrogena Hydro Boost Aqua Gel

Dazu empfehlen wir das Niaciamide 10 % + Zinc 1 % von The Ordinary, das die Haut ausgleicht:

The Ordinary Niacinamide 10% + Zinc 1% 30ml
The Ordinary Niacinamide 10% + Zinc 1% 30ml

Das passende Make-up für Mischhaut

Nach der Pflege steht bei vielen Frauen das Make-up auf dem Beauty-Plan. Auch hier bestimmt der Hauttyp die Wahl der Produkte. Fangen wir bei der Basis an: Bei Mischhaut empfiehlt sich eine komedogene Foundation. Optimal ist eine BB Cream, die sich nur leicht auf die Haut legt. Die fettigeren Stellen, also die T-Zone kannst du anschließend mit einem mattierenden Puder abtupfen. Wenn es an diesen Stellen im Laufe des Tages zu einer vermehrten Talgproduktion kommt, helfen Blotting Paper. Sie saugen das Fett auf – die Poren werden also nicht noch durch ein Extra an Puder verstopft.

Blotting Paper hilft, überschüssiges Öl auf der Haut zu entfernen:

100 x Oil Control Paper
100 x Oil Control Paper

Pflegst du richtig? Finde deinen Hauttyp heraus

Bildquelle:

iStock / PeopleImages

Hat Dir "Mischhaut: Fettige Partien mattieren und trockene Stellen pflegen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich