Duschgel selber machen
Susanne Falleram 03.01.2017

In den Drogerie- und Supermarktregalen reiht sich ein Duschgel ans nächste. Sämtliche Preisklassen, sämtliche Duftsorten, aber vor allem eines: Ziemlich viel Chemie, Plastikverpackungen und sogar Mikroplastik im Produkt selbst. Wir plädieren deshalb dafür, trotz der großen Auswahl rebellisch zu sein: Duschgel selber machen, lautet die Devise! Wie einfach du beispielsweise ein himmlisch riechendes Zitronen-Duschgel herstellen kannst, das zeigen wir dir hier.

Ob du es für dich selbst zu Hause zum Duschen verwenden willst oder ob du es weiterverschenkst: Selbstgemachtes Duschgel ist ganz easy gemacht, duftet nach deinen Wünschen und pflegt die Haut mit ganz natürlichen Inhaltsstoffen und einer herrlich cremigen Konsistenz. Für die Herstellung benötigst du nur ein paar Haus- und Lebensmittel, die du wahrscheinlich schon in der Küche liegen hast. Neugierig geworden? Dann verraten wir dir jetzt das Rezept, mit dem du Duschgel selber machen kannst.

Duschgel selber machen

Duschgel selber machen: Ein natürlicher, gesunder Dusch- und Badespaß!

Zitronen-Duschgel selber machen: Das Rezept

Gerade einmal vier Zutaten benötigst du für dein Zitrus-Duschgel:

  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 200 ml heißen Zitronentee
  • 4 TL pflegendes Öl (zum Beispiel Olivenöl, Kokosöl…)
  • 50 g geraspelte Kernseife

Außerdem solltest Du eine Käsereibe, eine Zitronenpresse, einen Trichter, einen Teelöffel und ein Messer sowie eine leere Flasche und ein Marmeladenglas für dein DIY-Duschgel bereitstellen.

Duschgel selber machen: Anleitung

  1. Schritt: Mach den Zitronentee in einem Glas oder einer Tasse fertig und raspel die Kernseife, bis du die angegebene Menge hast.
  2. Schritt: Wasche die Zitrone und halbiere sie. Presse eine Hälfte aus. Mische nun das Öl mit dem Zitronensaft. Nun gibst du das Gemisch zum Zitronentee hinzu.
  3. Schritt: Reibe nun etwas Zitronenschale von der ausgepressten Hälfte ab und gib die aromatischen Stückchen zur geraspelten Kernseife.
  4. Schritt: Schnapp dir das Marmeladenglas und fülle die Seife mitsamt der Teemischung hinein. Verschließe das Glas fest und schüttel das Ganze nun so lange, bis sich die Seifenstückchen aufgelöst haben. Für 10 Minuten stehen lassen, damit alles zu einer cremigen Masse verschmilzt.
  5. Schritt: Abschließend füllst du dein Duschgel mit dem Trichter in die leere Flasche. Fertig!

Hier kannst du dir nochmal im Video-Tutorial ansehen, wie du Duschgel selber machen kannst:

Mit einem am Computer designten und ausgedruckten Etikett wird dein Duschgel übrigens zum perfekten Geschenk. Verrate uns in den Kommentaren, wen du damit überaschen würdest.

Duschgel mit ätherischen Ölen variieren

Natürlich kannst du nicht nur ein frisch-duftendes Zitronen-Duschgel selber machen, sondern deiner Fantasie freien Lauf lassen. Du kannst das vorhandene Rezept mit ätherischen Ölen abändern oder die Zitrone weglassen und zum Beispiel ein Duschgel mit Lavendelöl machen. Auch Kokosöl kann ein toller Bestandteil in deinem selbstgemachten Duschgel sein. Wusstest du, das es gleich 11 typische Beauty-Probleme spielend leicht in den Griff bekommt? In unserer Bilderstrecke erfährst du mehr darüber!

Wow: Bei diesen 11 Dingen hilft Kokosöl!

Du siehst: Duschgel selber machen, gelingt schnell und einfach! Bist du ein Fan von DIY-Kosmetik? Dann erfahre bei uns noch, wie du unter anderem Shampoo, Handcreme und Körperbutter selber machen kannst.

Bildquellen: iStock/5second, iStock/Carol_Anne

*Patner-Links

Hat Dir "Duschgel selber machen: Rezept mit Zitrone" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?