Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Frisuren
  3. Haarpflege
  4. Shampoo selber machen: 3 einfache Rezepte für verschiedene Haartypen

DIY-Pflege

Shampoo selber machen: 3 einfache Rezepte für verschiedene Haartypen

Tschüss, Chemiekeulen! Für gesundes und kräftiges Haar gibt es ein Geheimrezept: Shampoo selber machen. So kannst du nämlich ganz sicher sein, dass du dir keine fragwürdigen Zusätze in die Haare massierst, die ihnen im Endeffekt mehr schaden als nutzen. Sieh hier drei Rezepte für selbstgemachtes Shampoo, die du in wenigen Minuten umsetzen kannst.

Gerade im Beauty-Bereich ist es eine richtig gute Sache, eine Übersicht über alle Zutaten zu haben, denn manchmal sind die Inhaltsstoffe bei Kosmetik- und Pflegeprodukten mehr als fragwürdig. Mineralöle, Mikroplastikpartikel, all das sorgt oft nur für einen schönen Schein auf Haut und Haar, für einen gesunden Look, der es eigentlich gar nicht ist. Ganz zu schweigen davon, dass all diese Zusätze beim Abspülen ins Grundwasser gelangen und die Umwelt verschmutzen. Da stellen wir uns doch lieber selbst kurz zu Hause in die Küche und rühren Beauty-Produkte auf eigene Faust an! Bestes Beispiel: Shampoo selber machen. Es geht schnell, einfach und sorgt auch noch dafür, dass deine Haare nur mit den besten Zutaten gepflegt werden.

Wusstest du, dass du noch viel mehr Fehler beim Haarewaschen begehen kannst? Oft machen wir es ganz unbewusst! Hier im Video klären wir auf:

5 Fehler, die du beim Haare waschen begehen kannst Abonniere uns
auf YouTube

Anleitung: So kannst du Shampoo selber machen

Für ein duftendes, natürliches Shampoo brauchst du in der Regel nicht mehr als drei bis vier Zutaten. Diese können von Rezept zu Rezept variieren, du bekommst aber alles Nötige ohne Probleme im Supermarkt, in Drogerien, im Reformhaus oder natürlich auch online. Viel Geld musst du in jedem Fall nicht auf den Tisch legen, sodass du manchmal sogar günstiger davonkommst als mit teuren Markenshampoos.

Shampoo selber machen
Shampoo kaufen kann jeder, selber machen ... auch! Probier es aus und stell dir dein eigenes Naturprodukt für glänzende, gesunde Haare her.

Shampoo selber machen kannst du zum Beispiel mit diesen Rezepten für verschiedene Haartypen und ihre Ansprüche:

Selbstgemachtes Shampoo für sprödes Haar

Du brauchst:

  • 3 EL klein geraspelte Kernseife
  • 8 EL heißes Wasser
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Kokosöl
  • Ein kleines, leeres Fläschchen wie aus einem solchen Set:

Und so geht's:

Gib alle Zutaten in eine Schüssel und rühre so lange, bis eine homogene, dickflüssige Masse entsteht. Diese füllst du in ein kleines Fläschchen (ein Trichter kann helfen). Fertig! Eine kleine Portion des Shampoos reicht schon, um deine Haare zu pflegen und zu reinigen. Brauche das selbstgemachte Shampoo innerhalb von acht Wochen auf.

Hier kannst du dir die Zubereitung nochmal ansehen.

Veganes Shampoo für normales Haar anrühren

Du brauchst:

  • eine Handvoll Waschnüsse (gibt es zum Beispiel hier bei Amazon)
  • etwa 300 ml Wasser
  • ein Schuss Apfelessig oder Zitronensaft
  • ein leeres Marmeladenglas
  • eine kleines, leeres Fläschchen

Und so geht's:

Die Waschnüsse zerstampfen, zum Beispiel mit einem Fleischklopfer. Das Wasser in einen kleinen Topf geben, die Nussstückchen einfüllen, den Schuss Apfelessig dazugeben und das Ganze aufkochen. Nach fünf Minuten die Mischung samt Waschnüssen in das Marmeladenglas füllen. Über Nacht ziehen lassen, um die Wirkung zu verstärken. Den Shampoo-Sud ohne Nüsse in ein kleines Fläschchen füllen. Eine kleine Portion genügt auch bei diesem Do-it-yourself-Produkt, um die Haare ganz natürlich zu reinigen.

Hier kannst du dir eine ähnliche Anleitung für ein Shampoo mit Waschnüssen ansehen.

Anti-Schuppen-Shampoo selber machen

Du brauchst:

  • 250 ml heißes Wasser in einem Messbecher oder kleinen Topf
  • 2 Teebeutel Kamillentee
  • 50 g Natronpulver
  • 25 ml Teebaumöl
  • Eine leere Shampooflasche

Und so geht's:

Lass die Teebeutel im heißen Wasser etwa fünf Minuten ziehen. Nimm die Teebeutel heraus und rühre das Natronpulver ein. Lass die Mischung etwas abkühlen, sodass sie nur noch lauwarm ist und träufel dann das Teebaumöl hinein. Fülle das Ganze nun in die Shampooflasche und lass es abkühlen. Zum Haarewaschen eine schnapsglasgroße Portion auf den Haaren verteilen, gut einmassieren und gründlich ausspülen.

Wie du Schuppen mit selbstgemachtem Natron-Shampoo loswirst, siehst du hier.

Fazit: Shampoo selber machen, ist ganz einfach! Hast du Lust auf noch mehr DIY-Beauty-Produkte bekommen? Dann lies bei uns, wie du Haarkuren, Lippenbalsam, Handcreme und ein wohltuendes Fußbad selber machen kannst!

Bildquelle: iStock/torwai; esp2k; MosayMay

Hat dir "Shampoo selber machen: 3 einfache Rezepte für verschiedene Haartypen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.