Portrait of a young woman in bathroom screaming in shower
Juliane Timmam 18.01.2017

Schon wieder verschlafen! Du hast den Wecker überhört, bist spät dran und musst jetzt drei Dinge auf einmal machen. Zähne putzen, Gesicht schrubben, Haare waschen – alles unter der schnellen Dusche am Morgen. Doch genau bei dieser hektischen Routine unterlaufen Dir schnell gravierende Fehler.

Sei gut zu Deiner Haut, sie wird es Dir danken. Warum es überhaupt keine gute Idee ist, Dein Gesicht unter der Dusche zu waschen, verraten wir Dir hier:

Die falsche Wassertemperatur

Du liebst es, wenn Dein Bad morgens einem Dampfbad gleicht? Das bedeutet wohl, dass Du viel zu heiß duschst. Wenn Du fertig bist, hast Du oft ein knallrotes Gesicht und rote Flecken? Auch das passiert, wenn Deine Gesichtshaut zu heißem Wasser ausgesetzt wird. Die natürliche Fettschicht Deiner Haut hat sich gelöst. Stell die Temperatur beim Duschen etwas runter, sonst könnte Deine Haut austrocknen und unangenehm jucken.

Die falschen Produkte

Beim Haarewaschen solltest Du unter der Dusche Deinen Kopf in den Nacken legen. So kommt Dein Gesicht nicht mit Shampoo in Kontakt. Die Produkte, die Du für Deine Haare oder Deinen Körper benutzt, sind nämlich nicht für Deine empfindliche Gesichtshaut geeignet. In Shampoo, Duschgel und Seife können Duftstoffe, Silikone und Parabene enthalten sein, die Deine Haut angreifen. Benutze für Dein Gesicht also nur Produkte, die auch dafür gedacht sind.

Achte bei der Gesichtsreinigung darauf, dass Du die richtigen Mittel für Deinen Hauttyp benutzt. Wasche Dein Gesicht mit der richtigen Temperatur und am besten immer am Waschbecken. Nimm Dir morgens die Zeit und pflege Dein Gesicht richtig. Es gibt verschiedene Methoden und verschiedene Utensilien für eine wirksame Gesichtsreinigung.

Bildquelle: iStock/AndreyPopov


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?