Pin-up-Tattoo
Katja Nauckam 03.07.2018

Du liebst Rock ‘n’ Roll-Musik und Vintage-Mode der 40er Jahre und bist auf der Suche nach einer passenden Hautverzierung? Dann könntest du deiner Liebe zum Rockabilly-Stil mit einem sexy Pin-up-Tattoo Ausdruck verleihen. Wir verraten dir spannende Fakten über den Ursprung der Pin-ups und zeigen dir viele verspielte und ästhetische Beispiele für dein Old-School-Motiv.

Kleine Geschichte des Pin-ups

Als Pin-up bezeichnete man in den 20er und 40er Jahren gemalte Bilder von weiblichen Schönheiten in erotischer Pose, die vornehmlich in Kalendern und Zeitschriften vorkamen. Obwohl wir mit dem klassischen Pin-up-Girl heute noch die bekannten Pin-up-Models der 50er Jahre verbinden, erlebte die Pin-up-Kunst ihren Höhepunkt bereits in der Zeit zwischen und während der Weltkriege. Amerikanische Soldaten klebten sich die kleinen Illustrationen sich rekelnder Frauen nicht nur in die Spinte, Pin-ups zierten auch Kampfflugzeuge und sollten die Männer daran erinnern, wofür sie kämpften: den amerikanischen Stil und den Schutz der Familie.

Pin-up-Girl

Ein modernes Pin-up im Stil der 50er.

Die ursprünglichen Pin-ups waren Bilder und Illustrationen, doch in den 50er Jahren wurde die Malerei von der Fotografie abgelöst. Drei der bis heute bekanntesten und ikonischsten Pin-up-Models waren Gladys Cooper, Betty Grable und Bettie Page. Vor allem die Film- und Werbeindustrie erkannte das Potenzial der Pin-ups und nutze es auf Plakaten und Postern zur Vermarktung von zahlreichen Produkten. In dieser Zeit wurde das Motto „Sex sells“ geprägt, der als das wertvollste Stilmittel moderner Werbekampagnen gilt. Heute lebt dieser Stil der 50er Jahre im Rockabilly- und Vintage-Revival sowie im modernen Burlesque-Theater dank Modells und Tänzerinnen wie Dita von Teese weiter.

Erotische Ästhetik der Pin-up-Girls

Pin-up-Darstellungen sind nicht vordergründig lasziv und entblößend wie moderne Aktfotografie. Die Frauen werden häufig in Alltagssituationen dargestellt, die oft kleine sentimentale und romantische Aspekte beinhalten, häufig passieren ihnen kleine Missgeschicke, die sie mit einem Augenzwinkern kommentieren. Pin-up-Darstellungen arbeiten mit Andeutungen und möchten mit einem Rock, der im Wind hochweht oder dem schüchternen Blick über die Schulter, bei dem man die Vorderseite der Dame nicht sieht, die Fantasie des Betrachters wecken. Die Mädels sind sehr selten nackt, sondern eher leicht bekleidet und tragen meist zeittypische Kleider, Dessous oder Bademoden. Daher sind wir auch heute noch so fasziniert von dieser Ästhetik: Im Gegensatz zum modernen Playboy-Model, bei dem es darum geht, so viel wie möglich nackte Haut zu präsentieren, fasziniert das Pin-up durch die Verhüllung des Offensichtlichen und die ästhetische Präsentation weiblicher Gesten.

Warum auch Frauen Pin-up-Girls lieben

Nicht nur Männer sind fasziniert von der Pin-up-Kunst. Pin-up-Tattoos werden auch sehr Frauen getragen. Warum? Modells wie Bettie Page und Dita von Teese sind Rollenvorbilder für ästhetische Weiblichkeit, Verführung und eleganten Stil. Diese Ikonen stehen ähnlich wie Marilyn Monroe, die ebenfalls zu Beginn ihrer Karriere als Pin-up-Modell arbeitete, für starke Weiblichkeit aber auch eine gewisse Zerbrechlichkeit sowie Eleganz. Sie spielen sowohl mit dem Rollenbild des unschuldigen Mädchens als auch mit der verführerischen Femme fatale.

Pin-up und Old-School-Stil gehören meist zusammen. Hier siehst du, welche zahlreichen Old-School-Symbole du mit deinem Pin-up-Motiv kombinieren könntest.

50+ tolle Vorlagen für dein Old-School-Tattoo

Motivideen für dein Pin-up-Tattoo

Es gibt keinerlei ästhetische Grenzen für die Gestaltung eines Pin-up-Tattoos. Du kannst dir klassische Motive als Vorbild nehmen und diese ganz neu interpretieren. Ich zeige dir, wie vielseitig Pin-up-Fans ihre Tätowierungen gestaltet haben.

Klassische Pin-ups

Viele Pin-up-Tattoos werden sehr häufig mit Old-School-Motiven wie einem Würfel oder Steuerrad dargestellt. Zeigen die Würfel die Zahl 7, stehen sie für Glück und Erfolg. Dieses Pin-up trägt die zum Rockabilly-Stil gehörigen Polka-Dots.

Dieses sehr klassische Motiv erinnert stark an die frühen Pin-up-Illustrationen der 30er und 40er Jahre und ist ein echtes Highlight am Oberarm.

Du verehrst Bettie Page? Dann wird dir dieses Tattoo im Bettie-Page-Stil mit schwarzem Bikinihöschen und ikonischer Frisur gefallen. Sehr typisch sind auch die Rückenansicht und der laszive Augenaufschlag.

Pin-up-Girls modern interpretiert

Ein Pin-up-Tattoo kann vollkommen neu interpretiert werden. Hier wurde Leela aus Matt Groenings „Futurama“ frei nach Bettie Page inszeniert. Ein hübsches Tattoo für einen Futurama-Fan.

Dieses eher explizite Pin-up wird eher modern interpretiert und geht in ein Meerjungfrauen-Tattoo über.

Ein Pin-up muss nicht immer süß und verführerisch sein. Dieses Zombie-Girl erinnert eher an die traurige Corpse Bride von Tim Burton und vermisst ihre zweite Hälfte.

Ein Pin-up eignet sich auch als Geschwister-Tattoo oder Partner-Tattoo mit der besten Freundin. Es strahlt Weiblichkeit und Selbstbewusstsein zugleich aus.

Das Anker-Tattoo: Seine Bedeutung und viele Motiv-Vorschläge

Artikel lesen

Konnte ich dich für dein Pin-up-Tattoo inspirieren oder war noch nicht das Richtige dabei? Lass dir mit deiner Entscheidung Zeit, denn so ein Tattoo muss zum Träger passen und dich auch in vielen Jahren noch glücklich machen. Verrate mir doch in den Kommentaren, für welches Motiv du dich entschieden hast.

Bildquelle:

iStock/Ljubomir Jankovic/Violanda28


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?