Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Beauty
  3. Tattoos & Piercings
  4. Weiße Tattoos: Die schönsten Motive und alle Fakten zum besonderen Tattoo-Trend

Außergewöhnlich schön

Weiße Tattoos: Die schönsten Motive und alle Fakten zum besonderen Tattoo-Trend

Tattoo-Fans aufgepasst: Nach schwarzen und bunten Tätowierungen kommt seit einiger Zeit eine neue Farbe groß heraus. Weiße Tattoos zieren jetzt zart und unauffällig unsere Haut. Welche Stars den Trend schon für sich entdeckt haben und was du über die weißen Tätowierungen wissen musst, verraten wir dir hier. Außerdem zeigen wir dir gleich noch ein paar schöne Bilder als Inspiration für dein eigenes, weißes Tattoo.

Weiße Tattoos als dezente Alternative

Nur ein kleines Tattoo mit einem Spruch stechen lassen oder gleich ein großes Kunstwerk mit Blumenranken, Totenköpfen oder anderem, auffälligen Motiv? Vielleicht sogar ein Blackout-Tattoo? Wer ein Tattoo will, der hat hier die Qual der Motiv-Wahl. Doch nicht nur da: Auch die Farbe spielt eine große Rolle, sodass man sich auch hier lange vor dem Stechen Gedanken macht. Will man das Motiv klassisch in Schwarz halten oder mit bunten Farben experimentieren?

Wer hier vielleicht noch etwas mehr Inspiration sucht, für den ist dieser Tattoo-Trend vielleicht eine nette Alternative: Tattoos in weißer Farbe. Diese haben den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu dunklen Varianten sehr dezent sind und so nicht sofort ins Auge stechen. Das hat auch schon einige Promi-Damen dazu bewegt, sich ein Motiv mit weißer Tinte auf der Haut verewigen zu lassen.

Temporäre Tattoos weiß
Temporäre Tattoos weiß
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 29.06.2022 03:56 Uhr

Hingucker: Diese Stars tragen weiße Tattoos!

Mit von der White-Ink-Partie ist zum Beispiel Model Cara Delevingne. Sie ließ sich die Worte „breathe deep“, zu Deutsch „tief einatmen“, in verschnörkelter Schrift auf die Innenseite ihres Oberarms tätowieren. Doch sie ist natürlich nicht die Einzige, die dem Trend bereits gefolgt ist.

Model Bar Refaeli hat sich ebenfalls für ein weißes Tattoo entschieden und trägt es in Form eines Schmetterlings auf dem Handgelenk. Und auch Sängerin Ellie Goulding gehört zu den White-Tattoo-Trägerinnen: Sie hat sich einen hauchdünnen Pfeil auf den rechten Zeigefinger stechen lassen.

Rihanna ließ sich ebenso ein weißes Tattoo machen. Bei ihr zierten die Worte „Thug Life“, zu Deutsch „Gangster-Leben“, die Fingerknöchel. Mittlerweile ist ihr helles Tattoo allerdings schon von einer anderen, dunklen Tätowierung überdeckt. Wir haben dir trotzdem mal ein Bild von damals herausgesucht, damit du die unauffällige Hautverzierung selbst nochmal bestaunen kannst:

Weißes Tattoo Rihanna
Kaum zu erkennen: Das weiße Tattoo von Rihanna.

Du siehst: Weiße Tattoos sind salonfähig geworden! Trotzdem sollte man ganz genau abwägen, ob man ein solches Kunstwerk auf der Haut haben möchte.

Weiße Tattoos: Vor- und Nachteile

Das Stechen mit weißer Tinte hat seine Vor- und Nachteile:

  • Ein Vorteil ist, wie bereits erwähnt, die vergleichsweise schlichte Optik. Gerade diejenigen, die noch gar kein Tattoo haben, wollen vielleicht nicht gleich aufs Ganze gehen und mit der Körperkunst auffallen. Mit einem weißen Tattoo können sie vorsichtig erste Schritte in Sachen Tätowierungen gehen.
  • Dabei hilft sicher auch der zweite Vorteil dieser Hautverzierung, der jedoch auch als Nachteil gesehen werden kann: Weiße Tattoos verblassen mit der Zeit. Klar, auch die schwarzen und bunten Varianten tun das, jedoch wesentlich langsamer und auch nicht so stark. Bei weißen Tattoos kann es mitunter nötig sein, sie nach ein paar Monaten oder Jahren auffrischen zu müssen, sie also nachstechen zu lassen. Sonst bleibt vom weißen Tattoo nur noch ein unschöner Überrest übrig, im zumindest ästhetisch besten Fall sogar gar nichts.

Außerdem muss man natürlich aufpassen, dass man einen möglichst erfahrenen Tätowierer findet, der schon mit weißer Tinte gearbeitet hat. Sonst können Narben und unschöne Verfärbungen auf der Haut zurückbleiben. Aber das gilt ja im Endeffekt für jede Art von Tattoo. Sparen sollte man gerade hier auf keinen Fall, denn man will ja lange Zeit Spaß an seinem Körperkunstwerk haben.

Die Kosten für ein weißes Tattoo

Der Preis für ein weißes Tattoo sollte sich eigentlich nicht für das eines schwarzen oder bunten Tattoos unterscheiden. Schließlich kommt es weniger auf die schwarze oder weiße Tinte an, sondern mehr auf den zeitlichen Aufwand. Hast du ein ausgefallenes oder besonders großes Motiv gewählt, wird der Tätowierer daran natürlich einige Stunden zu sitzen haben, um es feinsäuberlich auf deine Haut zu stechen. Der Preis für eine Stunde Tätowieren liegt, grob gesagt, bei 70 bis 100 Euro. Allerdings variieren die Kosten von Tattoo-Studio zu Tattoo-Studio, weshalb du dich beim Tätowierer deines Vertrauens vorher beraten lassen solltest. Das gilt auch dafür, wie viele Sitzungen für dein Tattoo nötig sind, um den Gesamtpreis grob überschlagen oder schon festlegen zu können. Mehr zu Tattoo-Preisen erfährst du bei uns.

Für das Nachstechen wird in der Regel ein geringerer Betrag fällig, weil das Motiv ja bereits vorhanden ist und die Linien lediglich nachgezogen werden müssen.

Jetzt kommen wir zu den Motiven! Unten zeigen wir dir tolle Beispielsbilder von weißen Tattoos, hier im Video kannst du dir als Inspiration aber auch so noch einige wunderschöne Motive mit Bedeutung ansehen:

Wunderschöne Tattoo-Motive und ihre Bedeutung Abonniere uns
auf YouTube

Weiße Tattoos stechen lassen: Das sind die schönsten Motive!

Bist du nun begeistert von weißen Tattoos? Dann fehlt eigentlich nur noch ein schönes Motiv, dass du dir in weißer Zartheit unter die Haut stechen lassen kannst! Besonders passend sind bei weißen Tattoos kleine, filigrane Motive, die perfekt zu der dezenten Farbe passen. Von Schneeflocken, einfach gezeichneten Tieren oder anderen, kleinen Symbolen bis hin zu kurzen Tattoosprüchen hast du eine große Auswahl an passenden Ideen. Bist du dir immer noch nicht so richtig schlüssig, was du dir tätowieren lassen willst? Dann hilft es natürlich auch, sich von anderen weißen Tattoos inspirieren zu lassen. Wir zeigen dir ein paar schöne Bilder-Inspirationen, die du als Anregung für ein eigenes Motiv verwenden kannst.

Wie gefällt dir zum Beispiel dieses wunderschöne, weiße Quallenmotiv?

Eine weiße Rose mal anders interpretiert:

Eine Schneeflocke kommt als weißes Tattoo natürlich stilecht auf der Haut daher:

Auch spannend ist ein Motiv aus weißer und schwarzer Tattoofarbe:

Weiße Tattoos haben einen ganz besonderen Charme und sorgen auf dezente Art und Weise für einen einzigartigen Hingucker auf der Haut. Zu klassischen Tätowierungen sind sie auf jeden Fall eine nette Abwechslung! Willst du dir statt eines richtigen Tattoos erstmal ein temporäres machen? Dann erfahre bei uns, wie du ein schönes Henna-Tattoo selber machen kannst.

Bildquelle: iStock/microgen, Getty Images/Mark Davis

Hat dir "Weiße Tattoos: Die schönsten Motive und alle Fakten zum besonderen Tattoo-Trend" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.