Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Hippie-Flair

Batiknägel: Der schönste Maniküre-Trend für den Spätsommer

Batiknägel: Der schönste Maniküre-Trend für den Spätsommer

Du findest Batikkleidung schon total schön? Dann wird dir der neueste Maniküre-Trend für den Spätsommer gefallen: Batiknägel! Wie dir der wunderschöne, farbenfrohe Nagellook auch zu Hause gelingt, verraten wir dir hier.

So schön sehen Batiknägel aus

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei Batiknägeln (auch unter Batik-Nails oder Tie-Dye-Nails bekannt) quasi um eine kleine Beautyversion des Batik-Modetrends, den wir schon seit Jahrzehnten von bunten (selbstgefärbten) T-Shirts, Kleidern und Co. kennen. Aktuell bekommst du übrigens auch viele Batikteile günstig bei H&M. Wenn du den kunterbunten Trend etwas subtiler mitmachen möchtest, dann sind Batiknägel perfekt für dich.

Der Klassiker sind hier natürlich kräftige, leuchtende Farben. Du kannst dich aber ebenso für eine sommerliche Pastellvariante entscheiden, die leichter und frischer wirkt:

Ebenso kannst du auch nur einzelne Nägel in der Batik-Optik gestalten, die restlichen Nägel lässt du einfach monochrom:

Auch eine subtilere Variante: Den Batik-Look nur an den Spitzen der Nägel tragen! Ein bunter Hingucker, der auf keinen Fall nach „too much” aussieht:

Natürlich kannst du mit den Farben experimentieren und musst dich nicht an der kompletten Palette des Regenbogens bedienen. Wenn dir beispielsweise nur zwei oder drei Farbtöne zusammen gefallen, dann reicht das auch schon völlig aus, um Batiknägel zu kreieren. So wirkt der Look zumindest farblich etwas ruhiger und das Muster kann mehr zur Geltung kommen:

Tipp: Besonders mit einer gepflegten Nagelhaut macht die Batik-Maniküre etwas her.

Dich hat der Nageltrend nun gepackt und du willst ihn mal ausprobieren? Kein Problem, denn dafür musst du nicht unbedingt ins Nagelstudio. Wenn du ein bisschen im Nägel lackieren geübt bist und eine ruhige Hand hast, dann kannst du auch mal versuchen, dir die Tie-Dye-Nägel zu Hause zu machen.

Batiknägel selber machen: So geht's!

Für deine farbenfrohe Maniküre benötigst du lediglich:

    • Einen gut deckenden, weißen Nagellack als Basis
    • So viele bunte Nagellackfarben, wie du fürs „Batiken” verwenden möchtest
    • Einen sehr feinen Nagellackpinsel (auf Amazon bekommst du gleich ein praktisches Set!)
    • Einen klaren Überlack

Und hier ist die Anleitung:

Trage zunächst den weißen Nagellack gleichmäßig auf deine Nägel auf und lass ihn gut trocknen. Er dient dir wie Papier als Unterlage zum Malen. Jetzt kannst du zum dünnen Pinsel greifen und dir die erste Farbe schnappen, die auf deine Nägel kommen soll. Mit dem Pinsel tupfst du nun beispielsweise von der Mitte des Nagels feine Linien spiralförmig nach außen. Das kann ruhig etwas unordentlich aussehen, beim Batiken verläuft ja auch nicht alles akkurat. So wirkt der Look gleich originalgetreu! Dasselbe Tupfverfahren machst du nun auch bei den anderen Farben, die du direkt übereinander anordnest, sodass ein harmonischer Übergang entsteht. Wenn alles getrocknet ist, trägst du noch eine schützende Schicht Klarlack auf, fertig sind die Batiknägel!

Auf diesem Bild siehst du nochmal Schritt für Schritt, wie du dir die Batiknägel lackierst:

Wie gefallen dir die Batiknägel? Findest du den bunten Maniküretrend genauso schön wie wir oder ist er dir eine Spur zu schrill? Verrate uns deine Meinung gern in den Kommentaren!

Die 3 besten Nagellacke aus der Drogerie!

Die 3 besten Nagellacke aus der Drogerie!
BILDERSTRECKE STARTEN (6 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Irina Tiumentseva

Hat Dir "Batiknägel: Der schönste Maniküre-Trend für den Spätsommer" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich