Spröde Lippen im Winter – Was nun?

Wie vermeidet man trockene Lippen

Spröde Lippen vermeiden

Im Winter leiden sehr viele Menschen unter spröden Lippen: Zum einen ausgelöst durch Erkältungen, zum anderen durch die trockene Heizungsluft, die die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen drastisch verringert. Außerdem ist unsere Haut im Lippenbereich sehr dünn und es sind keine Talgdrüsen vorhanden, die die Haut mit Fett versorgen. Die höchste Talgdrüsendichte findet man auf der Schläfe, um die Nase, den Mund, am Dekolleté und am Rücken. Im Bereich der Arme und Beine ist die Anzahl der Talgdrüsen stark reduziert und im Lippenbereich fehlen sie völlig.

Liebe Mädels, um trockene Lippen wieder samtweich und zart zu pflegen, gibt es einige wirksame Hausmittel, wie Honig und andere Bienenprodukte. Oder wir betupfen unsere Lippen mit Madonnenlilien-, Weizenkeimöl oder Vaseline. Aber das ist noch nicht alles! Neben diesen alt bewährten Tipps gibt es noch zahlreiche weitere, die ich Euch ans Herz legen möchte:

Tipp 1: Ernährung
Im Winter sollte man auf seine Ernährung achten und stark zuckerhaltige Nahrung vermeiden, da Zucker den Vitamin B2-Vorrat aufbraucht. Statt zur Schokolade lieber mal zu einem Apfel greifen – schadet auch der Figur nicht.

Tipp 2: Kosmetik
Wenn die Lippen trocken sind, sollte unbedingt auf zuviel Lippenstift verzichtet werden, denn dieser trocknet die Lippen noch mehr aus. Vor allem auch beim Auftragen von Gesichtsmasken sollte man die Mundpartie aussparen. Aber auch Gesichtscremes und Make-up sollten wenn möglich nicht in die Nähe der Lippen kommen, da die Gesichtshaut eine völlig andere Struktur aufweist.

Tipp 3: Pflegeprodukte
Im Winter ist es angebracht, die Lippen mit sehr fettiger Creme oder Salbe, wie Vaseline und Melkfett, zu pflegen. Creme hat den Vorteil, dass sie sich dicker auftragen lässt. So kann man vor dem Schlafengehen eine dicke Schicht von der Creme auf spröde Lippen auftragen, die dann nach und nach einziehen kann. Außerdem regenriert sich die Haut über Nacht und die Creme wirkt dabei unterstützend.

Tipp 4: Tabletten mit ungesättigten Fettsäuren
Außerdem helfen Tabletten, die ungesättigte Fettsäuren enthalten. Nachtkerzenöl besitzt beispielsweise einen hohen Anteil an Linolsäure und Gamma-Linoleinsäure und hilft deshalb, spröde Lippen zu pflegen, kann aber auch bei Problemen mit Neurodermitis helfen.

Tipp 5: Senkung der trockenen Raumluft
Am häufigsten werden spröde Lippen durch trockene Heizungsluft verursacht. Und diese Luft ist im Winter fast unumgänglich: Im Auto, im Büro, in der Schule, im Bus – die Luft ist überall sehr trocken. Aber zumindest zu Hause kann man für mehr Luftfeuchtigkeit sorgen, in dem man oft und gut lüftet und die Heizung nicht bis zum Anschlag aufdreht. Vor allem Nachts die Heizung runterdrehen.

Tipp 6: Vorbeugung
Wie oben schon erwähnt, fettende Pflegeprodukte verwenden und die Lippen vor dem Auftragen der Creme mit einer Zahnbürste leicht reiben, um Hautschüppchen zu lösen. So kann die Salbe besser einwirken und die Durchblutung der Lippen wird gefördert. Und aufgepasst: Lippen mit der Zunge zu befeuchten macht sie noch spröder!

Tipp 7: Trinken!
Man verliert viel Feuchtigkeit über die Haut, mehr als man denkt! Die meisten Menschen trinken viel zu wenig. Hinzu kommt, dass Kaffee und Alkohol dem Körper zusätzlich Flüssigkeit entziehen. Deshalb mindestens 2, 5 Liter trinken!

So Mädels, mit diesen Tipps solltet Ihr mit geschmeidigen Lippen und einem umwerfenden Lächeln durch Winter kommen!

Bildquelle: dreamstime


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?