Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Starkregen & Hagel

Tief Sylvia: Starke Unwetter zum Siebenschläfer-Wochenende

Tief Sylvia: Starke Unwetter zum Siebenschläfer-Wochenende

Eine Hitzewelle jagt die nächste – doch mit ihr kommen auch immer wieder starke Unwetter einher. Auch jetzt musst du dich auf brütende Hitze mit Temperaturen bis zu 35 Grad gefasst machen, die schließlich durch starke Unwetter am Wochenende abgekühlt wird. Wir verraten welche Regionen es laut dem Deutschen Wetterdienst besonders stark trifft und worauf du an diesem Wochenende außerdem besonders achten musst. 

Seit Anfang der Woche beschert uns Hoch Utz echte Sommergefühle. Mit bis zu 30 Grad und strahlender Sonne lud es zum See, zum Eisessen oder anderen Outdoor-Aktivitäten ein. Zum Wochenende rückt jedoch Tief Sylvia an und sorgt für einen mächtigen Wetterumschwung.

Unwetter drohen das ganze Wochenende

Erste starke Gewitter bereits am Freitag

Auch wenn die Hitze vermutlich viele am Wochenende an Badeseen oder einfach nur raus in die Natur treibt, ist das ganze Wochenende Vorsicht geboten! Rund um den Siebenschläfertag drohen das ganze Wochenende Unwetter, die den Spaß schnell beenden könnten. Feuchte Luft und das nahende Tiefdruckgebiet Sylvia sorgen für zahlreiche Wetterextreme. Bereits am Freitag naht aus Richtung Südwesten eine Kaltfront, die zum Abend mit Hoch Utz kollidiert. Die Folge: Heftige Entladungen in Form von Unwettern mit Sturmböen, Starkregen, bis hin zu Hagel. Im Osten Deutschlands kann es zudem zu starkem Nebel kommen, der Sichtweiten von unter 150 Metern zur Folge hat. Solltest du also mit dem Auto unterwegs sein ist besondere Vorsicht geboten.

Es wird darum gebeten sich bei etwaigen Gewittern nicht im Freien aufzuhalten und vor allem nicht in der Nähe von Bäumen oder in Gewässern. Solltest du also gerade in der Sonne liegen und plötzlich dunkle Wolken am Horizont aufziehen sehen, pack besser deine Sachen und verbring den Rest des Tages in deinen sicheren vier Wänden.

Heißer Siebenschläfertag am Samstag mit heftigem Knall

Um den Siebenschläfertag ranken sich zahlreiche Bauernregeln. Dazu gehören unter anderem auch: „Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag“ oder „Ist der Siebenschläfer nass, regnet's ohne Unterlass.“ Feststeht, der Legende nach sind die Aussichten für die Zeit nach dem Siebenschläfertag ziemlich ernüchternd, wenn das Wetter am 27. Juni schlecht ist. Doch wie sieht es in diesem Jahr aus? Ziemlich gemischt. Zunächst erreichen wir besonders im Westen Deutschlands, aber auch im Rest des Landes Spitzentemperaturen von bis zu 35 Grad! Doch kaum sind die Temperaturen hochgeklettert und haben sich von den Gewittern der Nacht auf Samstag erholt, rückt schon die nächste Kaltfront heran und sorgt erneut in ganz Deutschland zu großer Unwettergefahr. Starkregen, Sturmböen und Hagel sind demnach auch am Samstag allerorts zu erwarten, vermehrt jedoch im Nordosten Deutschlands.

Wir verraten dir, wie du bei den heißen Temperaturen im Sommer immer einen kühlen Kopf bewahrst und dich vor übermäßigem Schweiß und Gestank schützen kannst: 

Besonders Süddeutschland bekommt das Unwetter am Sonntag ab

Auch am Sonntag will sich das Wetter nicht beruhigen und die Unwetter scheinen also wirklich das ganze Wochenende für Unruhe zu sorgen. Besonders hart trifft es am Sonntag die Alpenregionen im Süden Deutschlands. Extremer Starkregen und heftige Sturmböen werden erwartet. Auch im Rest Deutschlands gilt noch immer Gewittergefahr, der deutsche Wetterdienst ruft weiterhin zu besonderer Vorsicht auf. In der Nacht zu Montag sei mit vermehrten Wetterextremen zu rechnen, bis schließlich das Tiefdruckgebiet Sylvia abzieht. Die abgekühlten Temperaturen steigen dann langsam wieder an.

Offizielle UV-Warnung des deutschen Wetterdienstes!

Auch in der Sonne solltest du an diesem Wochenende besonders auf dich achten. Der Deutsche Wetterdienst hat für zahlreiche Gebiete Deutschlands eine besonders hohe UV-Strahlung verzeichnet und warnt deswegen vor zu langen und vor allem ungeschützten Aufenthalten in der Sonne. Lange Aufenthalte in der Sonne sollen zwischen 11 und 16 Uhr vermieden werden, außerdem wird mindestens zu einem Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 30 geraten. Außerdem solltest du bestenfalls eine Kopfbedeckung tragen, um dich vor einem Sonnenstich zu schützen.

Ob an den Bauernregeln zum Siebenschläfertag wirklich etwas dran ist und wie es um all die anderen Regeln steht, erfährst du in unserer Galerie:

11 bekannte Bauernregeln, an denen wirklich etwas dran ist

11 bekannte Bauernregeln, an denen wirklich etwas dran ist
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash/Jonas Kaiser

Hat Dir "Tief Sylvia: Starke Unwetter zum Siebenschläfer-Wochenende" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch