Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Buzz Topics
  3. WHO empfiehlt das Weiterimpfen mit AstraZeneca

Wie geht es weiter?

WHO empfiehlt das Weiterimpfen mit AstraZeneca

Seit Montag hält Deutschland den Atem an. Nach Ländern wie Dänemark und Island hatte sich auch Deutschland wegen möglicher Nebenwirkungen dazu entschieden, zunächst einen Impfstopp für das Vakzin von AstraZeneca zu verhängen. Die Weltgesundheitsorganisation setzt jetzt ein klares Zeichen: Sie empfiehlt, mit dem Impfstoff von AstraZeneca weiter zu impfen!

Nachdem es einzelne Fälle von Hirnvenenthrombosen im zeitlichen Zusammenhang mit der Verabreichung des AstraZeneca-Impfstoffs gab, haben sich viele Länder, darunter auch Deutschland, dazu entschieden, auf Nummer sicher zu gehen und den Impfstoff neu überprüfen zu lassen. Dieser Schritt ging hierzulande auf die Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts, dem deutschen Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, zurück. Auch die Europäische Arzneimittel-Agentur setzt sich seither mit dem Thema auseinander und will ihren Abschlussbericht zur Empfehlung über das weitere Verfahren am Donnerstagnachmittag vorstellen. Einen Tag davor meldet sich jetzt die WHO.

WHO sieht mehr Nutzen als Risiken

In einer offiziellen Presseerklärung der Weltgesundheitsorganisation weist man darauf hin, dass die Impfung gegen Covid-19 nicht die Zahl der Erkrankungen oder Todesfalle aus anderen Ursachen verringere. Es sei bekannt, dass thromboembolische Ereignisse leider häufig auftreten. Venöse Thromboembolien seien weltweit tatsächlich die dritthäufigste Herz-Kreislauf-Erkrankung. Darüber hinaus betont die WHO, dass es bei solch umfangreichen Impfkampagnen normal sei, dass mögliche Nebenwirkungen gemeldet werden. Dies bedeute aber nicht, dass die Ereignisse mit der Impfung selbst in Verbindung stehen. Man nehme die Vorkommnisse aber durchaus ernst und prüfe sie daher natürlich auch.

Europapa 20x FFP2 Atemschutzmasken CE-zertifiziert
Europapa 20x FFP2 Atemschutzmasken CE-zertifiziert
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 09.08.2022 03:03 Uhr
Corona-Impfung: Wann bekomme ich einen Termin? Abonniere uns
auf YouTube

„Zum jetzigen Zeitpunkt ist die WHO der Ansicht, dass der Nutzen des AstraZeneca-Impfstoffs seine Risiken überwiegt und empfiehlt, die Impfungen fortzusetzen“, betont man weiter. Die Organisation stehe aber im regelmäßigem Kontakt mit der Europäischen Arzneimittelagentur und den Aufsichtsbehörden in aller Welt, um die neuesten Informationen über die Sicherheit des Impfstoffs gegen COVID-19 zu erhalten. Das Global Advisory Committee on Vaccine Safety der WHO prüfe derzeit sorgfältig die neuesten verfügbaren Sicherheitsdaten für den Impfstoff von AstraZeneca. Sobald diese Prüfung abgeschlossen ist, werde die WHO die Ergebnisse umgehend der Öffentlichkeit mitteilen.

Corona: Das sind die größten Risikofaktoren für einen schweren Krankheitsverlauf

Corona: Das sind die größten Risikofaktoren für einen schweren Krankheitsverlauf
BILDERSTRECKE STARTEN (18 BILDER)
Bildquelle: iStock / digicomphoto

Hat dir "WHO empfiehlt das Weiterimpfen mit AstraZeneca" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: