Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Trend-Gemüse

Beliebter Allrounder: Wie gesund sind Süßkartoffeln wirklich?

Beliebter Allrounder: Wie gesund sind Süßkartoffeln wirklich?

Die Süßkartoffel ist wortwörtlich in aller Munde! Als Suppe, Süßkartoffel-Pommes und sogar als Hackfleisch-Ersatz für Veganer kann die süßliche Knolle von sich überzeugen. Nun wollen wir aber wissen, was Süßkartoffeln gesund macht? Und können sie wirklich beim Abnehmen helfen? Wir haben für dich nachgeforscht.

Was macht Süßkartoffeln gesund? 

Die heimischen Kartoffeln bekommen Konkurrenz, denn die Süßkartoffel macht ihr den Rang streitig. Das aus Mittel- und Südamerika stammende Gemüse erlebt einen regelrechten Aufschwung und ist nicht mehr zu stoppen. Süßkartoffeln können nicht nur mit einem tollen Geschmack überzeugen, sie sind auch noch super gesund, weil sich in ihnen viele wichtige Nährstoffe tummeln.

Süßkartoffeln gesund
Wusstest du, dass Süßkartoffeln auch violett sein können?

Welche Nährstoffe machen Süßkartoffeln gesund?

Die Knolle punktet mit den Vitaminen C, E und Mineralstoffen, die die Bildung von Collagen und die Aufnahme wichtiger Antioxidantien unterstützen. Bei der Zubereitung kommt dir der sehr geringe Fettgehalt und der hohe Wasseranteil der süßen Kartoffel zugute. Laut dem CSPI (Center for Science in the Public Interest) ist die Süßkartoffel angeblich das gesündeste Gemüse, das es gibt. Vollgepackt mit Nährstoffen haben die Süßkartoffeln darüber hinaus nur wenige Kalorien, was dir beim Abnehmen zugute kommt. Der Vorrat an Beta-Carotin ist herausragend, denn mit nur 100 g Süßkartoffel kannst du den kompletten Tagesbedarf an Beta-Carotin decken. 

Nährwerttabelle

pro 100g Süßkartoffel
Kalorien 86 kcal
Kohlenhydrate 20 g
- Ballaststoffe 3 g
- Zucker 4,2 g
Fett 0,1 g
Eiweiß 1, 6 g
Vitamin C 30 mg
Vitamin E 4,6 mg
Magnesium 25 mg
Beta-Carotin 8,6 mg

Hilft die Süßkartoffel beim Abnehmen? 

Tatsächlich besitzt die Süßkartoffel eine blutzuckerregulierende Wirkung und kann mit einem niedrigen Glykämischen Index punkten. Je niedriger der Glykämischen Index ist, desto weniger schnell entsteht ein Hungergefühl nach dem Verzehr. Die Süßkartoffel ist also sehr sättigend, sodass es nicht zu Heißhungerattacken kommen kann. Einen weiteren Pluspunkt erhält die Süßkartoffel durch ihren Geschmack. Sie schmeckt recht süß, sodass das Verlangen auf Süßigkeiten zurückgeht.

Lebensmittel, von denen du unendlich viel essen kannst

Lebensmittel, von denen du unendlich viel essen kannst
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)
Bildquelle:

Gettyimages/ Nungning20, asab974

Hat Dir "Beliebter Allrounder: Wie gesund sind Süßkartoffeln wirklich?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich