Rihanna Fenty Dessous
Nina Rölleram 12.06.2018

Mit „Fenty Beauty“ hat Rihanna bereits vor zwei Jahren ihr eigenes Make-up-Label auf den Markt gebracht. Genauso wie sich das breite Farbspektrum ihrer Foundations an alle Frauen richten soll, möchte die Sängerin auch mit ihrer aktuellen Dessous-Kollektion niemanden ausschließen: Die BHs, Slips, Korsagen und Negligés von „Savage X Fenty“ gibt es auch in Größen über 42 – und Plus-Size-Bloggerinnen beweisen, wie sexy sie darin aussehen.

Rihanna möchte Inklusion feiern

Wenn Promis eigene Kollektionen designen, beschränken diese sich in der Regel auf die gängigen Konfektionsgrößen. So erntete Sophia Thiel erst kürzlich Kritik für ihre erste eigene Sportkollektion für Aldi Süd, weil die Outfits nur in den Größen S bis L angeboten wurden. Rihanna scheint das mit „Savage X Fenty“ bewusst anders machen zu wollen. Die Dessous werden nicht nur bis zur Kleidergröße 3XL angeboten, was in etwa einer deutschen Damengröße 52-54 entspricht, auf der Webseite findet sich auch ein klares Statement. So habe Rihanna „Savage X Fenty“ ins Leben gerufen, „um Damenwäsche zu kreieren, die Frauen aller Größen und Hauttöne ansprechend finden, und damit Selbstbewusstsein, Furchtlosigkeit und Inklusion zu feiern.“

A post shared by badgalriri (@badgalriri) on

Die Unterwäsche von „Savage X Fenty“ gibt es daher nicht nur in den gewohnt hellen Nude-Tönen: Genauso wie diese Hautfarben-Buntstifte bedient das Label nicht nur weiße Menschen, sondern ermöglicht es auch Frauen mit dunklerer Hautfarbe, Dessous zu tragen, die sich farblich nicht unter der Kleidung abzeichnen. Außerdem sind die Preise nach eigenen Angaben „erschwinglich“: Mit 28 bis 68 Euro für einen BH und 11 bis 34 Euro für einen Tanga oder Slip ist Rihannas Kollektion in der Tat recht preiswert. Und das Beste: Es gibt sogar einen deutschen Online-Shop! Zwar sind momentan einige Modelle und Größen vergriffen, ab dem 14. Juni soll das Angebot aber wieder aufgestockt werden.

So stylish ist die Plus-Size-Bademode von Model Ashley Graham

Artikel lesen

Die „Savage X Fenty“-Kampagne: Intim und ehrlich

Auch wenn Rihanna sich in den letzten Jahren kurviger präsentiert hat als früher, geht sie mit ihren Maßen eher nicht als Plus-Size-Model durch. Daher zeigt die Sängerin ihre Kollektion zusammen mit anderen Models mit unterschiedlichen Körperformen: Anders als bei vielen Dessous-Labels sieht man in der Kampagne auch Models mit flachen Brüsten, breiten Hüften und unretuschierten Dehnungsstreifen.

Zudem kannst du dir auf dem offiziellen Youtube-Kanal von „Savage X Fenty“ eine Reihe von Videos ansehen, in dem die Models – natürlich in Dessous – ganz offen über ihre Körper sprechen und wie sie sich selbst am schönsten finden. Model Aubrey erzählt in diesem Video davon, dass sie schon früh sehr große Brüste bekommen hat und warum sie sich morgens besonders sexy findet:

Plus-Size-Bloggerinnen testen die Dessous

Auch wenn die Kampagnenfotos von „Savage X Fenty“ nicht übermäßig retuschiert wurden, interessiert uns noch mehr, wie die Dessous an ganz normalen Frauen aussehen. Die Instagrammerin Jazzmyne beweist, wie sexy der „Embroidered Lace Bra“ mit der Schnürung zwischen den Brüsten wirkt:

@jazzmynejay slaying that #savagexfenty #rihannanavy

A post shared by Fenty Beauty (@chopardrihannaloves) on

Neben klassischer Unterwäsche findest du bei „Savage X Fenty“ Pyjamas und Kimonos, wie dieses ausgefallene Teil: In ihrem Instagram-Post bedankt sich die New Yorker Influencerin Ilianna Ayala bei Rihanna für das gute Selbstwertgefühl, das sie ihr mit der „Sheer Marabou Short Robe“ bereitet:

Ganze elf Stücke aus der Kollektion hat die YouTuberin Sarah Rae Vargas anprobiert. Im Video gibt sie ihre ehrliche Meinung über jedes einzelne Teil ab und präsentiert die Dessous selbstbewusst von allen Seiten:

Noch vor wenigen Jahren war es wirklich schwer, schöne BHs mit größeren Körbchen zu finden, die nicht aussehen wie aus Omas Kleiderschrank. Wie schön, dass sich das zunehmend ändert und Promis wie Rihanna mit gutem Beispiel vorangehen. Schließlich wollen sich auch kurvige Frauen sexy in ihrer Unterwäsche fühlen! Wie gefällt dir die Kollektion? Und bei welchem Dessous- oder Modelabel würdest du dir größere Konfektionsgrößen wünschen? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren!

Bildquelle:

Getty Images/Eduardo Parra

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?