Trend-Alert

Gesmokte Details: Der perfekte Trend für die kleine Oberweite

Gesmokte Details: Der perfekte Trend für die kleine Oberweite

Zierliche Blusen mit kleinen Raffungen sind wahrscheinlich der Inbegriff des Smok-Trends. Allerdings steckt noch mehr hinter der 2020er Neuauflage des Retro-Styles. Wir zeigen dir, wem der Trend besonders gut steht und wo du die schönsten Stücke nachshoppen kannst.

Smok-Trend: Das steckt hinter dem Retro-Styling

Zugegeben, gesmokt ist wirklich nicht der eleganteste Begriff. Nichtsdestotrotz verbirgt sich hinter dem Wort ein wirklich romantischer und schöner Trend. Smok ist nämlich ein Hinweis auf die Verzierung eines Kleidungsstückes durch kleine Falten oder Raffungen mithilfe eines elastischen oder auch unelastischen Gummis. Die kleinen Fältchen werden in mehreren parallel laufende Quernähten in einem Abstand von wenigen Zentimetern fixiert und ergeben so ein verspieltes Design.

Ursprünglich leitet sich gesmokt von dem englischen Wort Smock ab, das so viel heißt wie Kittel und an die Arbeitskleidung von Arbeitern erinnert. Während die Verzierung teils an den Ärmelpartien von Oberteilen und Kleidern verwendet werden, zieren sie hauptsächlich den Brust- und Taillenbereich von Kleidungsstücken.

Wer kann die gesmokten Designs am besten Tragen?

Die Antwort auf diese Frage ist einfach: Am schönsten wirken die Raffungen tatsächlich bei kleinen Oberweiten. Schließlich entsteht durch die wabenartige, luftige Verarbeitung eine kleine optische Täuschung. Der gesmokte Bereich zaubert also ein bisschen mehr Fülle in Sachen Oberweite. Das heißt aber nicht, dass Frauen mit größeren Brüsten komplett Abstand von dem Trend nehmen müssen. Sie müssen einfach darauf achten, dass die Klamotten an den gesmokten Stellen immer noch luftig und nicht zu figurbetont sitzen. Gerade sehr große Brüste wirken sonst noch größer als ohnehin schon. Bei der großen Auswahl, die es aktuell bei H&M, Asos und Co. an gesmokten It-Pieces gibt, wird es aber garantiert kein Problem sein, das richtige Teil zu finden – egal, ob kleine oder große Brüste.

Die schönsten Smok-Pieces zum Nachshoppen

Die absoluten Lieblinge in Sachen Smok-Trend sind definitiv Oberteile. Egal, ob Spaghetti-Träger-Top, Carmen-Bluse oder Shirts mit gerafften Ärmeln – sie alle sind nicht nur wunderschön, tatsächlich sieht man an diesen verschiedenen Interpretationen des Designs auch, wie universell einsetzbar es ist. Während eine gesmokte schwarze Bluse einfach perfekt für ein schickes Abendoutfit ist, dürfen es im Sommerurlaub gerne auch knappere Schnitte sein, die echtes Beach-Feeling versprühen.

Natürlich ziehen aber auch Kleider im gesmokten Design alle Aufmerksamkeit auf sich – und das unabhängig von der Jahreszeit. Denn nicht nur knappe Sommerkleider bekommen durch die Raffungen einen besonderen Touch. Auch lang geschnittene Chiffonkleider werden noch mal interessanter.

Wer kein Kleidertyp ist, kein Problem. Stattdessen kannst du auch auf lässige oder schicke Jumpsuits zurückgreifen. Diese Einteiler haben im Gegensatz zu anderen Onesies übrigens einen großen Vorteil: Durch den meist selbst elastischen Stoff im gesmokten Bereich kannst du das Kleidungsstück viel schneller an- und ausziehen.

Du findest viele Trends interessant, weißt aber manchmal nicht genau, was zu dir passt? Kein Problem, unser Style-Test wird dir garantiert helfen:

Welcher Style passt wirklich zu dir?
Bildquelle:

David Dee Delgado/Getty Images

Hat Dir "Gesmokte Details: Der perfekte Trend für die kleine Oberweite" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich