PARIS, FRANCE - JULY 04: Caroline Daur attends Fendi Couture during Paris Fashion Week - Haute Couture Fall Winter 2018/2019 - on July 4, 2018 in Paris, France. (Photo by Jacopo Raule/Getty Images for Fendi)
V.Richteram 22.10.2018

Nachdem die Modewelt sich dieses Jahr auf die hautengen Radler-Hosen stürzte, geht der Hosen-Trend 2019 eindeutig zu mehr Weite an den Beinen: Die neuen Silhouetten sind groß und voluminös!

Zu Beginn also gleich eine gute Nachricht für alle, die es entspannt aber stylisch mögen: Outfits mit weiten Beinkleidern werden ganz lässig gestylt. In der Taille kann ein Gürtel gebunden werden, die Säume sind entweder offen oder werden umgeschlagen. Die Kombination mit einem Band-Shirt à la Gigi Hadid ist auch erlaubt!

Feminin und lässig: Bei Asos kannst du Gigi Hadids Marlene-Hose* günstig nachshoppen.

Egal ob Marlene- oder Palazzo-Hosen, Flared Pants, 7/8-Hosen oder XXL-Culotte: Weite Hosen sind eindeutig der größte Hosen-Trend 2019. Aber auch bei den weit geschnittenen Modellen gibt es feine Unterschiede und verschiedene Styles. Diese Varianten haben das höchste Trendpotenzial:

1. Bodenlange Hosen

Die Beinkleider in Überlänge reichen von der Taille bis zum Boden und sorgen für Style und offensichtlich auch Spaß.

Achtung: Ein bodenlanges Hosenbein sollte wirklich bis zum Boden gehen und nicht zu kurz sein! Du solltest deine Schuhe bzw. die Absätze deiner Schuhe exakt auf die Länge abstimmen. Und natürlich die Wetterbedingungen beachten. Bei Regen würde ich eine bodenlange Hose lieber im Schrank lassen …

2. Hosen mit Volants

Für gewöhnlich zieren Rüschen und Volants eher Blusen, nächstes Jahr finden wir sie auch an den Hosen. Bereits vor zwei Jahren waren Volants an Hosen-Säumen ein Mikro-Trend, 2019 wird sich der feminine Style über das ganze Kleidungsstück ausbreiten. Und wahrscheinlich auch in unseren Kleiderschränken.

Aufgerüscht: Eine weite Volant-Hose bekommst du bei Asos*.

3. XXL-Denim

Für weite Hosen eignet sich festes Denim genauso gut, wie weiche und fließende Materialien. Der fransige Saum verpasst dem Look die nötige Portion Street-Style. Im Frühling kannst du zur XXL-Jeans zarte Blusen und leichte Shirts kombinieren, im Herbst passen aber auch weiche Strick-Pullis als Kontrast gut zum festen Material. So wird die Hose zum perfekten Begleiter für alle Jahreszeiten!

4. Monochrome Looks

Ton-in-Ton-Outfits stehen ebenfalls auf der Liste der Modetrends 2019. Um Hosen, die in ihrer Farbigkeit dem Oberteil gleichen, kommt nächstes Jahr niemand herum, versprochen!

Und wie cool wird der monochrome Look bitte, wenn die Hose aus einem glänzenden Material ist? Der Kontrast zum matten Tank-Top macht das Outfit zu einem echten Fashion-Highlight – matchy, matchy!

5. Das kommt: Glanzeffekte

Glänzende Materialien und Metallic sind nur was für Mode-Mutige? Von wegen! Nächstes Jahr schillern wir mit unseren Hosen um die Wette!

Metallic Extreme: Bei Asos bekommst du eine glänzende Hose in Regenbogen-Optik*.

6. Das bleibt: Cord & Samt

An Cord erfreuen wir uns gerade so dermaßen, dass das Material – genau wie Samt – auch im nächsten Jahr nicht wegzudenken ist. Natürlich lassen sich daraus auch weite Hosen schneidern, so wird’s doppelt cool!

Mädchenhafte Varianten in Rosa lassen unsere Herzen höher schlagen. Bei Asos bekommst du sowohl die weite Cordhose*, als auch eine XXL-Samthose*.

7. Culottes bekommen ein Makeover

Auch Culottes bleiben weiterhin angesagt, bekommen aber ein Makeover: 2019 sehen wir die schwingenden Hosen mit Bügelfalten. Elegant!

Die Culottes mit Bügelfalte bekommst du ebenfalls bei Asos*.

Die Welt der weiten Hosen ist 2019 so vielfältig wie die Modelle selbst. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: auffällige Materialien, Muster für Mutige und Klassiker wie Streifen und Karos. Welche Hose wirst du am ehesten tragen? Oder stehst du viel mehr auf die gute alte Skinny Jeans und machst dir so gar nichts aus diesem Trend? Verrate mir deine Meinung in den Kommentaren!

Bildquelle:

Getty Images/Jacopo Raule


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?